Forum: Leben und Lernen
Soziale Medien in Schulen: Baden-Württemberg verbietet Lehrern Facebook-Nutzung
dpa

Schulen dürfen Fanpages bei Facebook pflegen, Lehrer sollen soziale Netzwerke nicht dienstlich nutzen: Baden-Württemberg hat neue Regeln für das Internet im Unterricht erlassen - aus Datenschutzgründen. Pädagogen kritisieren sie als unpraktikabel.

Seite 1 von 36
konstantin007 22.07.2013, 16:56
1. Die ewig Gestrigen

Hat Baden-Württembergs Kultusminister nicht seine vier Kinder auf eine Waldorf-Schule geschickt? Sind die Grünen nicht seit jeher eine Wir-sind-dagegen?-Partei? Und blickt die SPD sowieso nichts von dem, was heute läuft? Vom Schulalltag keine Ahnung, aber mit Verboten kommen. Wie lange noch?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unnglaublich 22.07.2013, 16:58
2. Eine

erstaunliche schnelle Reaktion auf bekanntgewordene Probleme.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
EvilGenius 22.07.2013, 16:59
3. Die heutige Jugend...

Zitat von sysop
"die Nutzung kommerzieller Internetservices ist für viele Schulen ein Segen, da 'offizielle' unkommerzielle Dienste für Schüler oft unattraktiv oder sogar zu komplex in der Bedienung sind".
Für eine Schule ist das ein schwaches Argument, schließlich geht es ja um Wissensvermittlung. Vermutlich sind diese Dienste ohnehin eher für die Lehrer zu kompliziert...

Zitat von sysop
Er verstehe zwar die Datenschutz-Argumente, doch könne er seine Schüler nicht mehr kurzfristig erreichen, wenn er nicht Facebook nutzen könne. Absprachen für Kurse und Arbeitsgemeinschaften würden extrem verkompliziert. Viele Teenager würden einfach keine Mails mehr lesen, sondern sind nur im sozialen Internet unterwegs.
Verstehe hier das Problem nicht. Vor zehn Jahren ging das alles noch komplett ohne e-mail. Die Schüler sind doch täglich in der Schule, da kann man sie doch persöhnlich oder über einen Aushang erreichen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Paul Newman 22.07.2013, 17:00
4. Rot-Grün verbietet also Facebook

Das wird nur der Anfang einer ungeahnten Verfolgungs- und Verbotswelle sein, sollte Rot-Rot-Grün hierzulande wieder an die Macht kommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
efka526 22.07.2013, 17:01
5. Willkommen...

im 21. Jahrhundert im Ländle und für ein wunderbares Beispiel, wie Medienkompetenz NICHT in Schulen vermittelt wird... Traurig traurig...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kimba_2014 22.07.2013, 17:02
6.

Die Grünen verbieten halt gerne.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
c.coolman 22.07.2013, 17:05
7. optional

Facebook-Nutzung müsste für alle öffentlichen Einrichtungen verboten werden.

Weil: Die Inhalte (Texte, Bilder Videos) werden von der öffentlichen Hand produziert. Die Werbeeinnahmen um diese Inhalte herum werden von Facebook ausgewählt, die Einnahmen kassiert dieses Unternehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kiwi1975 22.07.2013, 17:05
8. Na, da schau mal einer her!

Ich wohne im Schwabenländle und die Lehrerin meines Sohnes kommuniziert fast täglich mit uns Eltern. Allerdings per e-mail.Mal sehen, wann sie das erste Mal eine verschlüsselte e-mail sendet. Ach ja, "unser" Ministerpräsident ist GRÜN!!!! Ich finde das sehr gut.Passende Reaktion

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hador2 22.07.2013, 17:07
9. optional

Dienstliches hat meiner Meinung nach in sozialen Netzwerken ohnehin nichts verloren, egal ob ÖD oder Privatwirtschaft.

Davon aber abgesehen: Wer sich schonmal mit den Datenschutzrichtlinien für Lehrer, speziell in Baden-Württemberg, auseinandergesetzt hat, den packt das kalte Grauen. Da wird inzwischen praktisch vorrausgesetzt, dass alles und jedes verschlüsselt wird, selbst Elternbriefe dürfen offiziell nicht auf einer unverschlüsselten Privatfestplatte gespeichert werden geschweige denn von zuhause per USB Stick in die Schule gebracht werden. Aber die nötige Software dafür liefert das Land nicht, da wird dann z.B. auf TrueCrypt verwiesen. Angesichts Durchschnittsaltern von 55+ in vielen Kollegien ein absoluter Witz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 36