Forum: Leben und Lernen
Spitzelverdacht an der Uni Heidelberg: Vorsicht, Simon hört mit

Erstsemestergrillen, Demos, Hörsaalbesetzung - der nette, hilfsbereite Simon war immer mittendrin statt nur dabei. Jetzt ist er verschwunden. Heidelberger Studenten sind schockiert: Ein Jahr lang soll ein angeblicher "Simon Brenner" als verdeckter Ermittler der Polizei die linke Szene ausspioniert haben.

Seite 13 von 31
Blaumilchvor 21.12.2010, 13:13
120. Da steckt nur Gutes drin!

IM Simon ...genau sowas braucht diese Republik, nein ich meine sogar ....es muss mehr Simons geben!

Datenvoratsspeicherung, Nachtscanner und Co alleine reichen nicht aus...ihr Sicherheitsexperte empfiehlt zusätzlich einen Speicheltest bei allen Neugeborenen...wer nix zu verbergen hat muss auch hier hier keine Angst haben...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gunman 21.12.2010, 13:16
121. Gneau!

Zitat von PeteLustig
In Heidelberg? Warum werden keine verdeckten Ermittler in die Hamburger oder Berliner Randalo-Szene eingeschleust? Dort wären der Einsatz mit Sicherheit bedeutend notwendiger...
Genau. In Hamburg wollen wir z.B. endlich wissen, wer nachts unsere Autos anzündet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jb_78 21.12.2010, 13:20
122. ...

Zitat von camba
...und kein Ruhmesblatt der Polizei. Von der Stasi muß man noch viel lernen.
Da muss man Ihnen wirklich Recht geben ...
... ein junger Polizist, eingesetzt als verdeckter Ermittler wirkt ja geradezu symphatisch wenn er aus Imponiergehabe gegenüber einen jungen Frau seine Wichtigkeit und Aufgaben ausplappet (hoffentlich haben die beiden wenigstens ne tolle Zeit gehabt ;-) ...

Die "Profis" hingegen schaffen es sogar z. B. beim Observieren von Zielpersonen diese zu heiraten, gemeinsame Kinder zu haben und das unentdeckt über Jahrzehnte ... / meine Symphatie für diese Leute hält sich wirklich in Grenzen, unabhängig von einer politischen Richtung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zynik 21.12.2010, 13:24
123. kampf gegen "links"

Zitat von jb_78
Nun seien Sie mal nicht so mitleidig. Zig Millionen wurden aus Steuermitteln ausgegeben gegen den "Kampf gegen Rechts". Eine ganzer "Wirtschaftszweig" mit vielen Pojekten ist entstanden und wird finanziert. Mittel für den "Kampf gegen Links" gibt es m. E. nicht. Erst neuerdings werden Mittel vom "Kampf gegen Rechts" auch abgezweigt für den "Kampf gegen andere Verbrechen".
Da würde mich mal interessieren, ob die bösen Linken mit ähnlichen "Erfolgserlebnissen" aufwarten können, die diesen "Kampf" gegen sie rechtfertigt:
http://www.tagesspiegel.de/politik/r...t/1934424.html

Nene, hinter dem "Kampf gegen Links" steckt eine ganz andere Motivation.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
slider 21.12.2010, 13:26
124. Familienschande

Zitat von HighFrequency
Warum ist das Gesicht von "Simon" auf den Fotos denn unkenntlich gemacht?
Damit sich seine Mutter für ihn nicht schämen muß.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
coniferia 21.12.2010, 13:29
125. Stasi lebt

Die "Systemerhaltungssysteme" funktionieren ueberall gleich, ob sie nun Stasi, KGB oder halt nur Staatsschutz heissen. Spitzel, Informanten, IMs, Abhoeren, Lauschen, Beobachten.... Auch hier zeigt sich wieder, dass Demokratie nur eine optisch verfeinerte Form der Diktatur ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KarlRad 21.12.2010, 13:29
126. Polizei. Dein Feind.

Dass muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Es gibt keinen Verdacht und es wird verdeckt ermittelt?
Das ist für mich der klare Beweis, sobald wir es dem Staat bzw. der Polizei ermöglichen einfach an unsere Daten heranzukommen, wird er das schamlos ausnutzen und uns alle zu Tätern machen.

P.S.: Man sollte eher Polizei-Etats streichen, wenn für solche Aktionen meine Steuern rausgeschmissen werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dborrmann 21.12.2010, 13:29
127. Arme Socke, dieser Simon Brenner

Was muss man nur im Kopf haben, sich so zu verhalten? Der tut mir irgendwie richtig leid. Wahrscheinlich hat er ja ein echtes Identitätsproblem. Einzige Chance für seine Psyche: Kündigen, zu den Mitstudenten gehen, sich entschuldigen, studieren. Sonst wird er an dieser Geschichte noch zerbrechen.

Seiner Chefetage sei gesagt: Fordert Transparenz von der politischen Kaste. Die sind schlimmer als alle anderen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
foramus 21.12.2010, 13:30
128. zu kurz gesprungen

Zitat von frubi
... Aber ich sympathisiere mit den Linken, die für eine verstaatlichung der 4 großen Energiekonzerne eintreten. Macht mich das nun auch zu einem radikalen Anhänger?
...nicht nur das, schon Ihre Anmeldung im Forum ist unseren Eliten suspekt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
user_01 21.12.2010, 13:31
129. klasse Job ! ICH AUCH !.. IM user_01

Mensch, so einen klasse Job möchte ich auch mal haben:
Hört sich doch alles ganz danach an, als ob es für den IM Simon eine schöne Zeit gewesen ist!
Immerhin kann man sich weitaus Schlimmeres vorstellen, als seine Arbeitszeit mit ein paar Luxemburg rezitierenden Studies zu verbringen, nebenher Sport zu treiben und ab und an mal eine 'linke' Pary zu besuchen.

Ein vergleichbarer Auftrag im Bereich krimineller Vereinigungen wie z.B. im Rocker-, Rotlicht- oder Hooligan-Milieu wäre wahrscheinlich weitaus weniger erquicklich;- schon allein deshalb, weil in diesen Parallelkulturen die kriminelle Energie ungleich höher zu verorten ist.
Deshalb:
Falls das hier der eine oder andere Mitarbeiter vom Staatsschutz scannen sollte und angesichts des unrühmlichen Abgangs vom IM Simon jetzt ein Job im Umfeld einiger Schnuffel-Studies frei geworden ist, dürfen Sie sich gerne verprauensvoll an mich wenden!
Um (BAT-bezahlt und inkl. Steuern und Sozialabgaben) zur Sicherheit unseres Landes beitragen zu dürfen, würde ich mich, allein um der Glaubhaftigkeit Willen, sogar dazu hinreißen lassen, bei so einem konspirativen 'linken' Happening den einen oder anderen Joint zu rauchen.. und wenn es denn sein müsste, würde ich auch vor dem Praktizieren 'freier Liebe' nicht zurückschrecken.
Sollte letzteres jedoch Überhand nehmen, so wäre vor Arbeitsbegin zu klären, ob mögliche Unkosten für Viagra oder vergleichbare Medikamente als betriebsbedingte Unkosten abzurechnen wären.

Ich freue mich auf Ihre Nachricht,
herzlichste,
Ihr user_01

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 13 von 31