Forum: Leben und Lernen
Sprachen in Europa : Deutsch steigt ab
Marie-Charlotte Maas

Junge Schweden finden Deutsch öde - und sind damit nicht allein. Immer mehr Schüler in Europa lernen lieber andere Fremdsprachen. Goethe-Institut & Co. forcieren zwar das Marketing, doch eine Europakarte zeigt: Unsere Nachbarn werden zu Deutschmuffeln.

Seite 1 von 23
burgundy2 10.02.2012, 12:36
1. Das ist kein Drama,

Zitat von sysop
Junge Schweden finden Deutsch öde - und sind damit nicht allein. Immer mehr Schüler in Europa lernen lieber andere Fremdsprachen. Goethe-Institut & Co. forcieren zwar das Marketing, doch eine Europakarte zeigt: Unsere Nachbarn werden zu Deutschmuffeln.
ist Deutsch doch selbst in Deutschland auf dem Rückzug, sowohl in der Umgangs- als auch in der gehobenen Sprache. Ein Phänomen, das es nach dem dreissigjährigen Krieg schon einmal gab, nun aber scheint es permanent zu werden.

Man muss ehrlich sein: Der Verlust zweier Weltkriege, die belastete Geschichte Deutschlands, der Mangel, ein Nationalgefühl souverän auszudrücken ohne Duckmäuser- noch Weltverbesserer- oder gar Weltbeherrschertum, der Mangel auch der Liebe zum eigenen Vaterland (gibt's dieses Wort überhaupt noch) und der Verfall einer "deutschen" Identität (auch in anderen Ländern Europas mehr und mehr zubeobachten) - all dies ist der Attraktivität des deutschen Wesens und mithin der deutschen Sprache als Ausdruck dieses Wesens nicht gerade förderlich.
Im übrigen mangelt es Deutschland auch an der geistigen Substanz, die das deutsche Volk in seinen Spitzen einst ausgezeichnet hat. Man bedenke nur einmal, wie im 19. Jahrhundert das Deutsche geschätzt wurde, besonders von den Angloamerikanern, wie gerade auch die Eliten dieser Länder ihre Kinder in Deutschland ausbilden liessen, wie sehr die deutsche Sprache und Kultur geschätzt wurden und in die angloamerikanische Literatur und Kultur integriert wurden. Sieht man dies, dann kann man angesichts des heutigen Zustandes nur traurig werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MütterchenMüh 10.02.2012, 12:36
2. Europa spricht deutsch

Zitat von sysop
Junge Schweden finden Deutsch öde - und sind damit nicht allein. Immer mehr Schüler in Europa lernen lieber andere Fremdsprachen. Goethe-Institut & Co. forcieren zwar das Marketing, doch eine Europakarte zeigt: Unsere Nachbarn werden zu Deutschmuffeln.
Spätestens bei Eintritt in das Berufsleben wird sich das dann wieder zugunsten der deutschen Sprache ändern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
autopoiesis 10.02.2012, 12:39
3.   

Zitat von sysop
Junge Schweden finden Deutsch öde - und sind damit nicht allein. Immer mehr Schüler in Europa lernen lieber andere Fremdsprachen. Goethe-Institut & Co. forcieren zwar das Marketing, doch eine Europakarte zeigt: Unsere Nachbarn werden zu Deutschmuffeln.
Tja, wieso sollte man im Ausland (!) Deutschunterricht nehmen, wenn es sogar hierzulande als Zumutung gilt, in Deutschland lebende Migranten aus gewissen Regionen der Erde zu Deutschkursen zu verpflichten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
markh 10.02.2012, 12:42
4. Wie soll es anders sein ?

Zitat von sysop
Junge Schweden finden Deutsch öde - und sind damit nicht allein. Immer mehr Schüler in Europa lernen lieber andere Fremdsprachen. Goethe-Institut & Co. forcieren zwar das Marketing, doch eine Europakarte zeigt: Unsere Nachbarn werden zu Deutschmuffeln.
Wer sein Marketing so offensiv betreibt, und dabei die eigene Bevölkerung schreddert, der kann nicht erfolgreich sein

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ginlai 10.02.2012, 12:52
5.

Zitat von sysop
Junge Schweden finden Deutsch öde - und sind damit nicht allein. Immer mehr Schüler in Europa lernen lieber andere Fremdsprachen. Goethe-Institut & Co. forcieren zwar das Marketing, doch eine Europakarte zeigt: Unsere Nachbarn werden zu Deutschmuffeln.
Nun ja, wenn nicht einmal im eigenen Land das Lernen von Deutsch bei Migranten durchgesetzt werden kann ("Zwangsgermanisierung"): warum sollten sich unsere europäischen Nachbarn das denn freiwillig selbst zumuten?
Weiterhin: obwohl in Europa die Mehrzahl der Bürger Deutsch als Muttersprache hat, ist es keine europäische Amtssprache, im Gegensatz zu Englisch und Französisch.
Deutschland also tut bereits das Seine, um sich selbst abzuschaffen, da ist der Sinn des Erlernens der deutschen Sprache schon irgendwie fraglich.
Wer in die Zukunft blickt, lernt lieber englisch oder chinesisch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
syracusa 10.02.2012, 12:58
6. es gibt nachvollziehbare gute Gründe dafür

Zitat von sysop
Junge Schweden finden Deutsch öde - und sind damit nicht allein. Immer mehr Schüler in Europa lernen lieber andere Fremdsprachen.
Das ist doch selbst in Deutschland nicht anders :-)

Ohne Spaß: man muss doch zugestehen, dass die Schüler, die sich für Englisch, Französisch und Spanisch entscheiden, wichtige Argumente auf ihrer Seite haben. Das sind nun mal Sprachen, mit denen man sehr weit herum kommt. Ich hab' beispielsweise auch Englisch, Spanisch und Italienisch gelernt, und nicht Schwedisch oder Dänisch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Layer_8 10.02.2012, 13:00
7. Muttersprache

Zitat von sysop
Junge Schweden finden Deutsch öde - und sind damit nicht allein. Immer mehr Schüler in Europa lernen lieber andere Fremdsprachen. Goethe-Institut & Co. forcieren zwar das Marketing, doch eine Europakarte zeigt: Unsere Nachbarn werden zu Deutschmuffeln.
Wenn Deutsch nicht meine Muttersprache wäre, hätte ich es wohl auch nicht lernen wollen. Auf der Welt ist man besser mit Englisch, Spanisch, Chinesisch und vielleicht noch Hindi und/oder Arabisch aufgehoben

Beitrag melden Antworten / Zitieren
manschu 10.02.2012, 13:01
8.

Deutsch ist einfach nicht Sexy.
Wirtschaftlich ist es auch nicht so bedeutend. In Firmen wird auch hier viel englisch gesprochen und es ist nicht so leicht als Ausländer hier an einen guten Job zu kommen. Als Skandinavier oder so würde ich mir auch eine andere Sprache aussuchen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
michaelXXLF 10.02.2012, 13:02
9. Normal.

Zitat von ginlai
ist es keine europäische Amtssprache,
Natürlich ist Deutsch Amtssprache in der EU. Machen sie sich doch bitte erst schlau, bevor sie so etwas behaupten!
Amtssprache (Europäische Union)

Zum Thema: Französisch wird auch in Deutschland immer weniger gewählt und Spanisch boomt dagegen hier genauso wie im Rest Europas. Warum? Wer als 15-jährige/r günstig richtig einen drauf machen will, fährt der a) nach Deutschland b) nach Frankreich oder c) nach Spanien? Aha.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 23