Forum: Leben und Lernen
Streit um Freizügigkeit: EU setzt Erasmus-Programm für Schweizer Studenten aus
DPA

Schweizer Studenten dürfen in diesem Jahr nicht am Austauschprogramm Erasmus teilnehmen. Die EU hat die Verhandlungen darüber ausgesetzt - aus Ärger über den Volksentscheid zur begrenzten Freizügigkeit.

Seite 2 von 8
elvezia 27.02.2014, 19:19
10. Reisebüro ERASMUS vorübergehend geschlossen …

als Albert Einstein (geb. in Ulm) in Zürich studieren wollte, musste er zu Feder und Papier greifen und ein Bewerbungsschreiben verfassen. Liebe deutsche Studenten: die Schweizer Unis stehen euch weiterhin offen, einzig der Pampers-Service ERASMUS nimmt euch nicht mehr den Papierkram ab. Was Albert geschafft hat solltet ihr doch auch noch schaffen, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Welo33 27.02.2014, 19:45
11. Die EU-Diktatur zeigt ihre Stacheln!

So wie in vielen anderen Fällen versucht die EU mal wieder bestimmte Vorstellungen durch Druck durchzusetzen. Diese Anmaßung zeigt sich beispielsweise auch bei den Themen "Ablehnung von Lebensschutz"(ungeborenes), "Propagierung der Ideologien Feminismus und Gender", "besondere Förderung von Homosexuellen und deren Lebensgemeinschaften". Fürchterlich, daß die EU-Bürokraten ihre abstrusen Wertvorstellungen immer anderen aufdrücken wollen! Also liebe Schweizer: Laßt Euch von diesen Diktatoren nicht erpressen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
egyptwoman 27.02.2014, 19:48
12. optional

Also das nenn ich doch mal ne Erpressung erster Güte, wenn ihr die Personenfreizügigkeit nicht wieder herstellt, dürfen eure Studenten am ErasmusProgramm nicht teilnehmen. Ist Erpressung nicht ein Straftatbestand? Schon blöd wenn man im Kindergarten EU nicht alles bekommt was man will. Ich finde zwar die Personenfreizügigkeit einzuschränken jetzt auch nicht unbedingt so optimal, aber andererseits kann man verstehen wenn jetzt schon 23% Ausländeranteil (also soviel wie in keinem anderen europäischen Land) besteht, das man Angst hat das es irgendwann 50% und mehr werden und der ursprüngliche Schweizer ausstirbt - ach ja das wäre dann ja in Deutschland auch nicht anders, klar da liegt der Ausländeranteil zwar offiziell irgendwo bei 8 - 10% aber wenn man mal die ganzen Menschen mit Migrationshintergrund die bisher eingebürgert wurden und somit ja als Deutsche gelten, zu den eigentlichen Ausländern dazunimmt, dürfte der prozentuale Anteil wesentlich höher liegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alpöri 27.02.2014, 19:51
13. Zum Thema Erasmus

Soll die Schweiz den Spiess mal umdrehen? Die paar Schweizer die in der EU studieren sind nichts gegen die EU Studenten hier, sie sind willkommen. Die EU soll so noch lange weitermachen. Wir bleiben halt "Hinterwäldner" mit einer 700 Jahren alten Tradition, hier regiert keine Regierung, keine EU, sondern das Volk, die Einwohner, die Bürger oder wie man es auch nennen will.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kreisklasse 27.02.2014, 20:20
14. pacta sunt sevanda

Das muessen die Schweizer jetzt anscheinend lernen. Niemand hat sie gezwungen, sich dem Binnenmarkt anzuschliessen. Niemand hat sie gezwungen die Vertraege zu brechen. Und niemand hat die Idee, die Einhaltung der Vertraege mit Gewalt durchzusetzen. Aber die EU besteht eben nicht nur aus den freundlich harmlosen Deutschen, die man so herrlich mit Hinweis auf die Geschichte zum Schweigen bringen kann. Die EU besteht mehrheitlich aus Nationen, die aus purem Kalkül Mitglied sind. Und die setzen Vertragstreue durch.

Und dann noch eine Frage an die Schweiz-Bewunderer. Stellen Sie sich doch einfach mal vor sie haetten ein Haus gekauft. Und nach 10 Jahren kaeme der fruehere Eigentuemer auf die Idee, es muesse sie jetzt auf die Strasse setzen. So habe es nämlich sein Familienrat beschlossen. Absurd? Aber nichts anderes machen die Schweizer jetzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quark@mailinator.com 27.02.2014, 20:37
15. ?

Zitat von fuenfringe
dass Sie mit der EU den richtigen Kindergartenkandidaten im Blick haben; Sie sind sich offenbar auch nicht sicher, sonst wäre der Zusatz "(die EU)" nicht notwendig gewesen. Also wer hier mit dem Füßchen aufstampft, sich zu Boden wirft und "Ich will, ich will, ich will..." ruft, scheint mir doch eher der Durchschnittsschweizer zu sein (wieviel? 52%?).
Wieso ? Weil man keine unbegrenzte Zuwanderung will ? Daß will die Mehrheit der Deutschen auch nicht. Nur dürfen wir es nicht bekunden. Gleich der nächste Kindergarten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nmw 27.02.2014, 20:38
16. Zu Erasmus und dem Geschrei darum.

Das Ganze ist nur ärgerlich, denn
(1) Erasmus ist nice to have only.
(2) Zu Erasmus gibt es in CH und in der EU Alternativen.
(3) Einige Universitäten haben auch bisher nicht nur auf Erasmus gesetzt.
(4) Die Universitäten, die nur auf Erasmus gesetzt haben, schreien jetzt, damit niemand auf die Idee kommt …

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quark@mailinator.com 27.02.2014, 20:43
17. Respekt ?

Zitat von rolfmueller
Europa braucht die Schweiz nicht, aber die Schweiz braucht Europa. Das werden die Schweizer lernen müssen, so oder so. Offenbar haben sie sich für die harte Tour entschieden.
Angenommen, es wäre so (einfach) ... warum sollte es für die EU moralisch legitim sein, einem doch relativ kleinen souveränen Land seine Maßstäbe aufzwingen zu wollen ? Nehmen wir an, auf lange Sicht könne die EU die Schweiz erpressen, sagen wir, eine Mauer rund rum und Flugverbot ... wieso sollte man das wollen, nur weil die Schweiz die Zuwanderung begrenzen will - wohlgemerkt nicht auf Null ... Wenn ich es richtig verstanden habe, sind sie schon von 5 auf 8 Mio. Einwohner geklettert und die 10 deutete sich an. Dann hat man jede Menge Menschen im Land, die der schweizer Kultur und Tradition nicht verbunden sind ... Warum soll man das wollen müssen ? Ja, die Sache mit dem versteckten Schwarzgeld ist eine wirklich leidige Geschichte und hat viel verdorben, aber niemandem ist gedient, wenn wir hier so eine Art Kalten Krieg anfangen. Ich möchte, daß die Großmächte dieser Welt Deutschland so leben lassen, wie das deutsche Volk es beschließt (im Rahmen vernünftiger Grenzen), also ist es mir auch recht, wenn die Schweiz so lebt, wie der Schweizer es möchte. Es sind doch nette Leute, Menschenskind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sehekeinproblem 27.02.2014, 21:06
18. ERASMUS - Das Bildungsprogramm der EU für den Hochschulbereich

Ich sehe hier ehrlich gesagt gar kein Problem. Die Schweiz hat sich entschieden kein EU Mitglied zu werden und kann an dem EU Bildungsprogramm daher nicht teilnehmen. Durch bilaterale Sonderregelungen wurde dies vorher als Ausnahme zugelassen, was jetzt nicht mehr der Fall sein wird. Dies wird unter anderem dadurch bedingt, dass andere Sonderregelungen von der Schweiz in Zukunft auf Wunsch der Bevölkerung nicht mehr eingehalten werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
symolan 27.02.2014, 21:21
19.

Zitat von kreisklasse
Das muessen die Schweizer jetzt anscheinend lernen. Niemand hat sie gezwungen, sich dem Binnenmarkt anzuschliessen. Niemand hat sie gezwungen die Vertraege zu brechen. Und niemand hat die Idee, die Einhaltung der Vertraege mit Gewalt durchzusetzen. Aber die EU besteht eben nicht nur aus den freundlich harmlosen Deutschen, die man so herrlich mit Hinweis auf die Geschichte zum Schweigen bringen kann. Die EU besteht mehrheitlich aus Nationen, die aus purem Kalkül Mitglied sind. Und die setzen Vertragstreue durch. Und dann noch eine Frage an die Schweiz-Bewunderer. Stellen Sie sich doch einfach mal vor sie haetten ein Haus gekauft. Und nach 10 Jahren kaeme der fruehere Eigentuemer auf die Idee, es muesse sie jetzt auf die Strasse setzen. So habe es nämlich sein Familienrat beschlossen. Absurd? Aber nichts anderes machen die Schweizer jetzt.
Die Schweiz bricht keinen gültigen Vertrag. Hat sie auch nicht vor. Sie hat vor ihn nachzuverhandeln und falls das nicht möglich ist, obwohl ein Passus so interpretiert werden kann, dass dies möglich wäre, wird sie ihn kündigen.

Die Schweiz hat ihr Haus nicht verkauft.

Und deshalb ist ihr ganzer Text inkl. dem netten oft zitierten lateinischen Sprüchlein für diesen Fall schlicht irrelevant.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 8