Forum: Leben und Lernen
Student über Proteste in Ungarn: "Ich will die Menschen nicht alleine lassen"
Jana Gioia Baurmann

Seit den Studentenprotesten im vergangenen Jahr gehen immer wieder Menschen in Ungarn auf die Straße, um gegen die Regierung Orbán zu protestieren. Auch Máté Kerényi, 22, kämpft und hofft - was treibt ihn an?

Seite 1 von 2
fessi1 27.11.2014, 07:57
1. ist ganz einfach...

die Regierung Orbán bei den kommenden Wahlen abwählen und fertig. Mann kann sie nicht abwählen, weil eine breite Mehrheit für sie stimmt??? Hm, Pech gehabt. Als Anhänger der deutschen Biertrinkerunion fuchst es mich auch, dass die CDU 40+ der Stimmen erhält, aber als Demokrat muss ich damit um können. Prost

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dermagyar 27.11.2014, 10:21
2. wählen

Es ist halt verdammt schwierig, Orban abzuwählen, weil er das Wahlrecht so geändert hat, dass z.B. 44% eine Zweidrittelmehrheit ergibt. Weiter kann in Budapest eine Stimme die Wertigkeit von sechs Stimmen haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
olicrom 27.11.2014, 10:35
3. Einfach ist hier nur das schlichte Weltbild

Zitat von fessi1
die Regierung Orbán bei den kommenden Wahlen abwählen und fertig. Mann kann sie nicht abwählen, weil eine breite Mehrheit für sie stimmt??? Hm, Pech gehabt. Als Anhänger der deutschen Biertrinkerunion fuchst es mich auch, dass die CDU 40+ der Stimmen erhält, aber als Demokrat muss ich damit um können. Prost
Denn wenn demokratisch gewählte Politiker Tendenzen zeigen, die Demokratie abzuschaffen, und meinen, sich dabei auch noch auf solche Argumente wie das ihre beziehen zu können, liegen sie schlicht falsch.

Würden die Nazis noch einmal von einer Mehrheit der Deutschen gewählt, ist Widerstand gerechtfertigt. In diesem Fall sogar mit Gewalt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WillausD 27.11.2014, 12:36
4. Gerade vor paar Tagen wurde ein neues Steuerpaket erlassen.

Steuern auf Seife und Duschgel uvm; Cola und Chips sind schon ne weile da und werden erhöht; Steuern auf die Steuer; die Tabakindustrie muss seine Ware an den Staat Verkaufen und der Staat verteilt diese an die Tabakläden weiter (Tabakläden sind Konzessioniert) und das wird auch für den Alkohol wohl kommen.
Firmen (nicht Ungarische) wie Tesco, Aldi, Lidl, Penny usw. müssen eine einmal Zahlung von X Millionen machen und wenn diese Verluste über 2 Jahre lang Ausweisen wird diesen die Lizenz entzogen – faktisch der Laden wird dichtgemacht. Somit werden die Ungarischen Handler bevorzugt.
Was jetzt noch kommt ist die Privaten Pension Fonds von den Banken (für die eigenen Angestellten) werden vom Staat übernommen – alles kommt in eine Pensionskasse. Die private Altersvorsoge wurde vom Staat vor paar Jahren schon einkassiert (Enteignet).
Das Beste – die haben gerade ein Gesetz abgeschafft welches die Korruption bekämpfen sollte – das heist die jeder der Schmiert oder Geschmiert wird kommt Straffrei weg.
Und noch mehr ist von der Regiering zu erwarten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zöldi 27.11.2014, 16:36
5. Lieber Gott, gib mir jeden Tag einen Ungarn - Bashing Artikel

Diese Proteste hier deuten im Busch auf eine notorische Farbfrühlingsrevolution hin. (Made in USA by André Goodfriend)Die Mehrheit der Ungarn steht nach wie vor hinten der christlich-demokratischen Fidesz-Regierung
Dass Millionen gegen Renzi in Italien demonstriert haben und gewisse Demonstrationen in Spanien etc...medial ausgeblendet werden ist merkwürdig. Oder vielleicht doch bewusst? Geht es bei der Berichterstattung gegen Orbán tatsächlich um journalistische Pflicht? Geht es bei den Demos rein um Demokratie? Oder doch gesteuert? Mag sich alles verschwörerisch anhören aber einige Vorkommnisse in den letzten Monaten haben mich viel skeptischer gemacht …

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dermagyar 27.11.2014, 17:06
6. christlich?

Diese Regierung ist eine Schande für Europa und die Demokratie. Ich lebe hier und erlebe täglich was passiert. Statt Drainagebeutel nach einer OP, hängt ein Gummihandschuh an der Wunde. Toilettenpapier? Bitte selbst mitbringen. usw.Korruption und bedrängen/nötigen der Menschen überall. Denkst du nicht so wie wir, bist du unser Feind. So sieht es aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zöldi 28.11.2014, 11:26
7. Pseudo-Sozi Nestbeschmutzer sind Schande für Europa

Ein komisches Volk eigentlich: viele Fakten sind seit Jahren bekannt und jetzt ein paar Wochen nach der Wiederwahl von Fidesz und KDNP gehen diese Kerle auf die Strasse, a lá Maidan... Das Gesundheitwesen war unter den Pseudo-Sozis noch viel schlimmer, (Vistigebühren usw.)die wollten sogar das Ganze privatisieren:


http://mno.hu/velemeny/az-egeszsegugyi-vagyon-csendes-privatizacioja-611715

Ich weiss wovon ich rede, meine Frau ist in 2007 unter diesen Misständen gestorben. Mir würde trotzdem nie einfallen, über meine Heimat in einer ausländischen Zeitung zu schimpfen. Aber wir "Magyaren" sind offensichtlich auch sehr unterschiedelich

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mb52 28.11.2014, 15:46
8. Die Mehrheit der Ungarn?

Zitat von Zöldi
Diese Proteste hier deuten im Busch auf eine notorische Farbfrühlingsrevolution hin. (Made in USA by André Goodfriend)Die Mehrheit der Ungarn steht nach wie vor hinten der christlich-demokratischen Fidesz-Regierung ... Mag sich alles verschwörerisch anhören aber einige Vorkommnisse in den letzten Monaten haben mich viel skeptischer gemacht …
Zitat: "Die Mehrheit der Ungarn steht nach wie vor hinten der christlich-demokratischen Fidesz-Regierung" Wieviel ist gemäß Ihrem mathematischen Verständnis die Mehrheit von ca. 8.118.000 Wahlberechtigten, bzw. von 4.967.677 aktiven Wählern?
Sind bei Ihnen etwa die 2.264.780, bzw. 44,87% der aktiven Wähler, also 27,92% der Wahlberechtigten, die ihre Stimme der fidesz gaben die Mehrheit von 100%?

Ich glaube, Sie sollten sich etwas intensiver mit Mathematik beschäftigen und vielleicht zwischenzeitlich mal die fidesz-Brille ablegen:)
Ps: Ihren Beitrag #7 betreffend tut es mir leid um den Tod Ihrer Frau.

Dass ein Angehöriger gleich welcher Nation Missstände, wie z.B. die Zerstörung der Demokratie, die in seiner Heimat passiert in ausländischen Medien nicht kritisieren darf, - na ja, man kann das durch die fidesz-Brille natürlich auch so sehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ckristof 30.11.2014, 20:27
9. Fakten

Die Fakten brauchen etwas Feinstellung. Die Verfassung unterstützt die Familien, das kann man als Unterdrückung der Homosexuellen sehen, muss aber nicht. Obdachlose werden nicht diskriminiert. Studenten müssen nach dem Diplom in Ungarn Arbeiten nur, wenn das Studium von dem Staat finanziert wurde. Dass sie nicht im Ausland arbeiten dürfen bedeutet, dass in den 20 Jahren nach der Erwerbung des Diploms der doppelten Studienzeit in Ungarn verbracht werden soll. Also im Fall von Máté voraussichtlich 6 Jahren irgendwann zwischen 2019 und 2039. Er kann auch die Studien nachträglich bezahlen und in Ausland bleiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2