Forum: Leben und Lernen
Studie: Ängstliche Abiturienten wollen Lehrer werden
Corbis

Fitte und leistungsstarke Abiturienten können sich kaum vorstellen, Lehrer zu werden. Attraktiv scheint der Beruf für Schüler mit wenig Selbstvertrauen und Durchsetzungskraft, zeigt eine neue Bildungsstudie.

Seite 1 von 20
LUAP 11.06.2014, 13:02
1. Uihhh...

... auf den Aufschrei im Forum freue ich mich jetzt schon. Und um das Ganze noch weiter anzuheizen, werfe ich nochmal in den Ring, zu schauen welcher Berufsstand einen nicht unerkläglichen Teil der Politiker stellt.

Beitrag melden
schnabelnase 11.06.2014, 13:07
2. Gähn...

Kein halbwegs verständiger Mensch braucht eine Studie, um zu dieser Erkenntnis zu kommen. Dazu muss man nur selbst lang genug zur Schule gegangen sein und ein paar Lehrerinnen und Lehrer (Grundschule oder Oberstufe) persönlich kennen, bzw. im Freundes- und Bekanntenkreis haben und ihnen zuhören. Dann ist alles klar.

Beitrag melden
ms66 11.06.2014, 13:11
3. wer hätte es gedacht

Studie bestätigt allgemeines Empfinden; betrachte ich da so meinen Abi-Jahrgang ... sehe ich heute die Lehrer meiner Kinder in der Schule ...
warum ist es so, dass mit die wichtigsten Posten mit den größten Luschen (o.k. ist jetzt unfair) besetzt werden.
In den Schulen müssten die besten, kreativsten und am besten qualifzierten Menschen unterrichten --- warum geht das nicht.
Wie kann man die Zukunft eines Landes so auf's Spiel setzen, insbesondere dann wenn es der einzige Rohstoff ist, den das Land hat.

Beitrag melden
spon_2827580 11.06.2014, 13:13
4. Pädagogen...

...ist kein Angriff, aber wenn Lehrer und Pädagogikstudenten noch einmal gleichgesetzt werden kriege ich evtl. einen Anfall.
Im Lehramtsstudium wird ein Kleinstteil der pädagogischen Ansätze gefordert.
Und ich weiß nicht wie es bei anderen Unis ist.
Aber in der Vorlesung waren von 400 Lehrämtern immer ungefähr 20 da.
Lehrerin ist nicht gleich Pädagoge!

Beitrag melden
jorgos 11.06.2014, 13:14
5. Rahmenbedingungen

Ein großer Anreiz ist sicher die Verbeamtung. Auch der Ferienanteil ist sicher verlockend. Dagegen werden Aufstiegschancen und leistungsbezogene Bezahlung nicht geboten. Na, wen lockt das wohl an? Und so war auch die Truppe der Kommilitonen, die "auf Lehramt" studiert hatten...

Beitrag melden
mischpot 11.06.2014, 13:18
6. Die Analyse passt zu meinen Beobachtungen

an der Grundschule. Da fehlt den jungen Lehrern oftmals das Selbstvertrauen und der gesunde Menschenverstand.
Pädagogisch macht sich das bemerkbar dass diese Lehrer teil völlig weltfremd agieren.

Beitrag melden
c.PAF 11.06.2014, 13:19
7.

Zitat von schnabelnase
Kein halbwegs verständiger Mensch braucht eine Studie, um zu dieser Erkenntnis zu kommen. Dazu muss man nur selbst lang genug zur Schule gegangen sein und ein paar Lehrerinnen und Lehrer (Grundschule oder Oberstufe) persönlich kennen, bzw. im Freundes- und Bekanntenkreis haben und ihnen zuhören. Dann ist alles klar.
GENAU das habe ich mir auch gedacht. Haben im Bekanntenkreis auch eine Lehrerin. Eine graue Maus hoch 10 und unsicher wie sonst noch was unterrichtet sie Grundschulkinder...

Beitrag melden
baboinfinite 11.06.2014, 13:28
8.

Schüchternheit und fehlende Autorität sind schlicht kontraproduktiv für das Lehramt. Warum die größten Flaschen für das Lehramt unbedingt Lehrer werden wollen, bleibt mir ein Rätsel...

Beitrag melden
dauersinnkrise 11.06.2014, 13:29
9. ach nee

Zitat von sysop
Fitte und leistungsstarke Abiturienten können sich kaum vorstellen, Lehrer zu werden. Attraktiv scheint der Beruf für Schüler mit wenig Selbstvertrauen und Durchsetzungskraft, zeigt eine neue Bildungsstudie.
Was für eine Überraschung. Es gibt 2 Top-Motivationen für den Lehrerberuf. Platz 1: Angst. Ich bleibe da, wo ich mich auskenne. Nur nix Unbekanntes. Platz 2:Ich will was brotloses studieren, kann ja zur Not Lehrer werden (Germanistik, Kunst etc.).
Es soll auch welche geben, die tatsächlich mit Kindern/Jugendlichen arbeiten wollen. Die allerdings benötigen ein ausgeprägtes gesundes Selbstvertrauen. (Eine dieser Personen habe ich in meiner Schülerlaufbahn tatsächlich kennengelernt.)

Beitrag melden
Seite 1 von 20
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!