Forum: Leben und Lernen
Studie über You-Tube-Lernen: Nichts verstanden, zurückspulen, noch mal schauen
Thomas Trutschel/ Photothek/ Getty Images

Fast jeder zweite Schüler nutzt YouTube-Videos gezielt zum Lernen. Das zeigt eine neue Studie. Gleichzeitig wünschen sich viele Befragte einen kritischen Umgang mit der Videoplattform im Unterricht.

Seite 5 von 5
earthwalker 05.06.2019, 22:06
40. Für was....

wird denn noch künstliche Intelligenz so vehement gefordert, die ist doch schön umfangreich vorhanden wie man an den Lobeshymnen auf YouTube und Internet lesen kann. Denn diese Beiträge lassen mich massiv daran zweifeln das dies noch irgendwas mit menschlicher Intelligenz zu tun hat. Nur weil wir technisch in der Lage sind all das zu erfinden bedeutet dies noch lange nicht das sich die nötigen und die natürlichen Entwicklungsschritte des Menschen insbesondere der Kinder digital zu ersetzen sind. Gerade den Kindern wierdem dadurch unverzichtbare Entwicklungsschritte im zwischenmenschlich Bereich verwehrt. Es ist ein einseitiger Konsum der letztlich verheerende Auswirkungen mit sich bringt. Allein schon deshalb weil das Kind von seinem natürlichen Bewegungsbedürfnis Fernsehantenne wird. Ich unterliege nicht der Illusion das mein Kommentar etwas bewirkt, den KI interessiert sich nicht für die nötige Entwicklung des Kindes. Aber sich nicht darüber wundern wenn der Egoismus, Habgier Intoleranz Kulturverlust immer größer wird. All diese Themen können nur über Zwischenmenschliche Beziehungen Erprobung Reibung zu einem wirklichen Verständnis führen Der Mensch besteht nämlich aus mehr wie nur Hirn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
earthwalker 05.06.2019, 22:21
41. KI Fehler

Das Kind wird von der Fernsehantenne ferngehalten ? Sollte eigentlich heißen: ... von seinem natürlichen Bewegungsbedürfnis FERNGEHALTEN wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Karla Winterstein 06.06.2019, 11:33
42. Diese Art KI gibt es (noch) nicht

Zitat von earthwalker
Für was wird denn noch künstliche Intelligenz so vehement gefordert, die ist doch schön umfangreich vorhanden wie man an den Lobeshymnen auf YouTube und Internet lesen kann.
Diese Art KI, die Sie hier ansprechen, gibt es (noch) nicht. Es ist nicht absehbar, wann und ob es sie überhaupt geben wird. Es existiert nur etwas, was allgemein "schwache KI" genannt wird (siehe auch https://jaai.de/starke-ki-schwache-ki-was-kann-kuenstliche-intelligenz-261/).

Dass normalerweise nur "KI" statt "schwache KI" benutzt wird,hat einen einfachen Grund: Laien assoziieren dann mit dem Begriff ihre Science-Fiction-Vorstellungen. Man kann also ihr Interesse wecken,weil das cool und sexy klingt, und ihnen einfacher was verkaufen.

Nüchtern betrachtet sind die im Artikel genannten Angebote Werkzeuge, die man als Mensch zu seinem Vorteil benutzen kann. Wir nutzten früher in der Schule andere, wie beispielsweise Logarithmentabellen und Rechenschieber.

Den Kindern Hilfestellung bei der sinnvollen Anwendung dieser Werkzeuge zu geben, dass ist Sache aller an der Erziehung beteiligten, also in erster Linie Eltern und Lehrer.

Neben diesen sinnvollen Anwendungen spielen Kinder natürlich auch damit herum (bei uns wurden Lineale praktisch immer zu Schwertern umgebaut), aber wenn die Älteren den Kindern keine Hilfestellung geben können oder wollen, dann dürfen die sich nicht wundern, wenn Kinder eigene und eventuell unerwünschte Wege gehen.

Phantasie haben Kinder jedenfalls normalerweise genug.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
T. Wittlinger 09.06.2019, 17:06
43. Cargo cult science!

Nachtrag zu meinem Beitrag #30.
Den aktive mitlesenden Protagonisten im "SPON Forum Leben und Lernen", sowie den Kommentatoren zum Artikel, erlaube ich mir nachlaufend einen Verweis auf folgenden Blog Beitrag zur "Studie": Jugend/YouTube/Kulturelle Bildung. Horizont 2019
>Gravierende Schwächen der aktuellen Studie zu YouTube< ( J. Loviscach)
https://j3l7h.de/blog/2019-06-09_16_01_Gravierende Schwächen der aktuellen Studie zu YouTube

Es bleibt mächtig spannend, wann die "Cargo cult science - Caltech´s 1974 commencement address" von Feynman, endlich von den "Bildungssoziologen" und Bildungsadmins, im Lande der Gebr. Humboldt, zur Kenntnis genommen wird...;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 5