Forum: Leben und Lernen
Süchtige Studenten: Besoffen zum Bachelor
DPA

Er trinkt in Gesellschaft und allein, er trinkt Bier und Schnaps, er trinkt viel zu viel: Martin, 27, studiert Wirtschaft und kommt gut durchs Studium, die Noten stimmen, doch der Rest seines Lebens entgleitet ihm. Er ist ein Alkoholiker an der Uni - und er ist nicht der einzige.

Seite 1 von 9
bigboley 25.09.2012, 14:45
1. Unglaublich...

Waaasss??? Studenten Trinken - Ich bin Entsetzt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mr.Playbook 25.09.2012, 15:00
2.

Alkohol ist wirklich omnipräsent im Studentenleben, es gibt dauernd Gelegenheiten dazu. In den meisten Städten gibt es extra für Studenten konzipierte Abende in den Clubs & Bars (billige Angebote), quasi jeden Tag irgendeine WG-Party oder eben ein gemütliches Feierabendbierchen mit Freunden bzw. Wein zum gemeinsamen Kochen.

In meinen Studiengang kenne ich auch mindestens drei Leute, die mit dem Beispiel aus dem Artikel mithalten können. Da wird schon mal nachmittags die Wodkaflasche leer gemacht und jeden Abend mindestens der obligatorische Sixer pro Person verdrückt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anomie 25.09.2012, 15:02
3.

Zitat von bigboley
Waaasss??? Studenten Trinken - Ich bin Entsetzt!
Was soll der kommentar? Darum ging es im artikel doch überhaupt nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Umbriel 25.09.2012, 15:04
4. Na das ist ja positiv

In meiner Schulzeit in der Mittelstufe eines Gymnasiums der frühen 80er war es eine eher beruhigende Sache, wenn jemand nur soff.

Während der Zeit so zwischen Klasse 9 und 12 sind 3 Jahrgangsmitschüler den Drogentod gestorben.

Schuld daran waren die damals tonangebenden 68er.

Die haben nämlich keine Chance ausgelassen, die Depressionen von Schülern mit Problemen

- anzuzetteln (mit Weltuntergangssprüchen aller Art, von Waldsterben über Afrika bis Weltuntergang durch Pershingraketen
- durch Aufhetzen der Schüler gegen bürgerliche Lebenswege zu rechtfertigen
- durch Verständnis gegenüber Drogenabusus als Konsequenz im verstaubten Klima in Deutschland zu legalisieren
im Ergebnis wurden die drogenkranken Schüler dümmer, kränker und hilfloser, hörten sich täglich nur noch 68er Gequatsche an und sind zum Teil gestorben.
Heute scheint das nicht mehr so schlimm zu sein.

Alkoholsucht ist schrecklich, aber haut nicht ganz so tief rein wie Heroin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dumdidum 25.09.2012, 15:10
5. Andersherum

Wenn man den Artikel andersherum liest, also erst
Zitat von
Studenten feiern oft unter der Woche, der Alkohol ist günstig. Und da bei vielen Vorlesungen keine Anwesenheitspflicht besteht, können Studenten lang und heftig feiern.
und dann
Zitat von
Jahre später gehört Martin zu den knapp sieben Prozent aller Studenten, bei denen das Trinkverhalten als sehr gesundheitsgefährdend eingestuft wird. Das ist kein größerer Anteil als in anderen gesellschaftlichen Gruppen.
dann haben doch Studenten eine erstaunlich geringes Suchtpotential.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
keex 25.09.2012, 15:12
6. Das ist noch nicht alles

Ich habe sogar schon von Studentenverbindungen gehört, in denen getrunken wird!! Wo ist dieses Land nur hineingeraten...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stäffelesrutscher 25.09.2012, 15:18
7.

Wieso muss ein Mensch, der durch das typische Dorfmilieu zum Drogenabhängigen geworden ist, als Beispiel für das Suchtverhalten von Studenten herhalten? Nur weil er - trotz seiner Sucht - es an die Uni geschafft hat und nicht, sagen wir, Feldwebel oder V-Mann beim Geheimdienst geworden ist?
Thema verfehlt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leastsquare 25.09.2012, 15:18
8.

Zitat von dumdidum
dann haben doch Studenten eine erstaunlich geringes Suchtpotential.
Hab mich auch schon manchmal gefragt, wieso soviele Studenten, mich eingeschlossen, beinahe täglich "trinken" und trotzdem bleiben so wenige drauf hängen. Vielleicht ist einfach der Grund, d.h. man trinkt nicht aus Frust oder Verzweiflung, sondern in der Regel in Gesellschaft und zum Spaß.

In der Prüfungszeit gehts ja dann auch mal problemlos 4 Wochen ohne.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_pascal 25.09.2012, 15:20
9.

Zitat von Umbriel
... Alkoholsucht ist schrecklich, aber haut nicht ganz so tief rein wie Heroin.
Mann oh Mann...
Suchtvergleich. Ganz grosses Kino.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9