Forum: Leben und Lernen
Tagebuch übers Schulessen: Martha stellt das Bloggen ein
David Payne

Ihr Blog machte sie weltberühmt: Seit Mai hatte Food-Bloggerin Martha, 9, das karge Kantinenessen an ihrer Schule in teils ekligen Bildern dokumentiert. Jetzt hört die schottische Food-Kritikerin plötzlich mit ihren Berichten auf. Das Ende komme ohne Druck und "sehr natürlich", sagt ihr Papa.

snoook 23.06.2012, 13:18
1. Das Urheberrecht...

wäre hier bestimmt auch eine gute Möglickeit gewesen, das fotografieren zu verbieten - bzgl. der Art und Weise, wie sie das Essen auf den Teller klatschen.
Interessant aber, das ausgerechnet sowas in einem Land mit der höchsten Kamera-Überwachungsdichte verboten werden soll...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ilsf 23.06.2012, 13:51
2.

@ snook
"in einem Land mit der höchsten Kamera-Überwachungsdichte"...
warst noch nie in Singapur?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
langenscheidt 23.06.2012, 15:08
3. Hunger in Schottland oder Malawi?

Aha, man sammelte Geld für unterernährte Kinder in Malawi. Und das schottische Schulessen ist doch nicht so schlecht wie dokumentiert. Das Mädchen trägt keine Schuld. Es hat eine kindliche Phase durchgemacht und was interessant gefunden. Irgendwelche Medien machten sie zum "Star". Mäkelnde Kinder gibt es übrigens nicht nur in Schottland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Meckerliese 23.06.2012, 17:46
4. vor allem

Hört die freiwillig damit auf. hahahah wers glaubt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adal_ 23.06.2012, 18:12
5.

Zitat von Meckerliese
vor allem... Hört die freiwillig damit auf. hahahah wers glaubt
Warum sollte das nicht glaubhaft sein?
1. hat sich die Grafschaft mit dem Fotografiverbot gerade nicht durchgesetzt., 2. will der Vater die weltweite Berühmtheit für einen sinnvollen Zweck weiter nutzen.

Für eine aufgeweckte Neunjährige ist es völlig normal, dass ihr die monothematische Beschäftigung mit dem Schulessen mit der Zeit langweilig wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
suane 25.06.2012, 13:10
6.

Zitat von langenscheidt
Mäkelnde Kinder gibt es übrigens nicht nur in Schottland.
Sowie ungesundes und dennoch ekelerregendes Essen es auch nicht nur in Schottland gibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kejo111 26.06.2012, 00:10
7. Das stimmt doch hinten und vorne nicht!

Ich lese Marthas Blog; dort steht nichts davon, dass sie aufhört; gerade heute gab es wieder einen neuen Beitrag. Dieser Artikel ist offenbar eine Ente!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yeruku 12.05.2013, 22:28
8. knastfood

so stelle ich mir gefängnisessen vor.
aber schule ist ja auch ein gefängnis.
andererseits: journalisten schreiben ja auch nicht immer die wahrheit, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren