Forum: Leben und Lernen
Trotz Steinmeier-Visite: Indien streicht Deutsch als erste Fremdsprache
DPA

Das Projekt des Goethe-Instituts lief bestens: Deutsch als erste Fremdsprache in 1000 indischen Schulen. Nun kippt die rechtsnationale Regierung die von Berlin bezahlte Initiative - und düpiert Außenminister Steinmeier.

Seite 1 von 22
wi_hartmann@t-online.de 21.10.2014, 14:45
1. Deutsch als erste Fremdsprache gestrichen

Der Schritt der indischen Regierung war in Anbetracht
des Denglischen in Deutschland längst überfällig.

Beitrag melden
gerd.menges 21.10.2014, 14:46
2. why not

Warum nicht. Bei uns wird ja auch nicht Hindi oder Tamil als Schulsprache angeboten. Ich bin immer für Diskurse auf einer Augenhöhe. Und in der Privatwirtschaft interessiert es niemanden ob man eine indigene Sprache beherrscht.

Beitrag melden
spiegelleser861 21.10.2014, 14:47
3. wenn sie nicht wollen...

warum soll man sie dann zwingen...
Projekt einstellen und 700.000 € gespart, ist doch auch nicht schlecht...
Und diejenigen die wirklich deutsch lernen wollen, werden sicherlich einen Sprachkurs finden, das dürfte aber nur ein Bruchteil deren sein, die momentan deutsch lernen müssen.

Beitrag melden
ulrich_frank 21.10.2014, 14:48
4. Mit Englisch fährt man besser

Hier wird wieder, SPD-Steinmeier sei Dank, ein nationalistischer Sturm im Wasserglas entfacht. Englisch ist nun einmal die lingua franca. Andere Sprachen wie Deutsch können dann auch noch gelernt werden. Herr Oettinger behauptete sogar, nur noch am Abendbrottisch werde hierzulande sinnvollerweise Deusch gesprochen (er beherrscht das Englische ja gut...). Wieso der SPIEGEL hier ein Aufhebens macht ist auch nicht verständlich.

Beitrag melden
ghanima23 21.10.2014, 14:49
5.

Aber ehrlich, Deutsch als erste Fremdsprache ist aber nun auch Quatsch.

Beitrag melden
joergroger 21.10.2014, 15:00
6. Von den Kolonialherren gelernt

Herr Modi unterscheidet sich nicht so sehr von den britischen Kolonialherren! Er lässt den Sprachunterricht bestimmter Sprachen streichen und als nächstes verbietet er wahrscheinlich überhaupt irgendwelche Fremdsprachen zu sprechen!
Und das in einem Land in dem es unzählige Dialekte der Landessprache gibt! Leider fließt der Ganges nicht um die gesamte Staatsgrenze Indiens. Dann wäre Indien eine Insel und das würde vieles vereinfachen...

Beitrag melden
olivervöl 21.10.2014, 15:01
7. Latein?

Vielleicht könnte man in deutschen Gymnasien mal Latein durch Chinesisch oder Hindi ersetzen...

Beitrag melden
Heimatlos 21.10.2014, 15:02
8. Brueskiert....ach herje....

Nun blast das mal nicht so auf! Ist ja entsetzlich, der ganze Deutschunterricht in Indien gestrichen. Entsetzlich.
Was glaubt "ihr" wohl was die damalige Regierung Schroeder/Fischer/Steinmeier als erstes gemacht hat? Obwohl das Goethe-Institut in Costa Rica schwarze Zahlen schrieb, soviele Menschen haben dort Deutsch gelernt und wollten weiter lernen, hat diese Regierung (Hola Steinmeier, du erinnerst dich?) nicht etwa den Deutschuntericht gestrichen.
Die haben gleich das gesamte und einzige Goethe-Institut in Mittelamerika aufgeloest.
Zack, weg damit.
Steinmeier hat damit gleich 6 lateinamerikanische Laender vor den Kopf estgossen.
Oooch, und jetzt ist er brueskiert der Steinmeier. Mir kommen die Traenen.

Beitrag melden
deus-Lo-vult 21.10.2014, 15:03
9.

Ist doch ein richtiger Schritt! Was brauchen die Inder wohl eher, um international zu kommunizieren? Deutsch oder Englisch?

Beitrag melden
Seite 1 von 22
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!