Forum: Leben und Lernen
Umfrage: Lehrer bemängeln die Handschrift ihrer Schüler
Jan Woitas/ZB/dpa

Zu unleserlich, zu langsam: Lehrer schimpfen schon länger über die Handschrift ihrer Schüler. Doch laut einer Umfrage ist die Unzufriedenheit zuletzt noch deutlich gewachsen.

Seite 1 von 15
ahasoisses 09.04.2019, 15:58
1. Danke an die Digitalisierung

Na, das ist ja kaum zu erwarten gewesen, nachdem die Handschrift schon fast wegdigitalisiert wurde. Welche Schreibschrift ist denn gemeint?? Je nach Klasse, Schule, Stadt und Bundesland gibt es da ja schon gravierende Unterschiede in den Lee(h)rplänen.

Beitrag melden
m_aus_w 09.04.2019, 16:18
2. Lehrer schimpfen ?

schimpfen? Was ist das hier denn für eine Ausdrücksweise? Erst ist von bemängeln die Rede, was ja ok ist, aber schimpfen? Sind wir hier bei der Bild?

Beitrag melden
noalk 09.04.2019, 16:21
3. Der anfang vom Ende ...

... der handschriftlichen Fähigkeiten war vor Jahrzehnten die Abschaffung des Schönschreibens in der Grundschule. Meine Prognose: Es wird noch schlimmer werden.

Beitrag melden
The Restless 09.04.2019, 16:24
4.

Früher haben wir halt so lange üben müssen, bis es klappte mit der Schönschreibung. Manche Seite habe ich zwei oder dreimal schreiben müssen. Ist heute alles nicht zumutbar, die Kinder dürfen ja nicht gedrillt werden.

Beitrag melden
camshaft_in_head 09.04.2019, 16:25
5. nunja

ich als Linkshänder war vor über 30 Jahren auch einer der Schüler die aufgrund dessen eine Sauklaue hatten. Meine Grundschullehrerin wollt mich sogar zum Rechtsschreiben drängen! Man kann niemanden zum schönschreiben zwingen, wichtig ist eher das dieses grammatisch korrekt geschieht. Ich hatte in Dikaten nur 1er und 2er :D

Beitrag melden
jjcamera 09.04.2019, 16:28
6.

Nicht nur das Schreiben, sondern auch das Denken ersetzt früher oder später das kleine IT-Gerät. Wozu noch in die Schule gehen, wo es doch bereits politische Forderungen gibt, den Unterricht zu digitalisieren? Freitags geht sowieso nichts mehr.

Beitrag melden
Nonvaio01 09.04.2019, 16:32
7. Omg

gehts noch? handschrift....gaaanz wichtig......meine ist kaum zu entziffern, aber ich hab auch dyspraxia und kann nicht laenger als 5 min schreiben.

ich arbeite nun schon seit ca 30 jahren, noch nie musste ich etwas mit der hand schreiben ausser meine einkaufsliste.
Mein sohn hat aber der 7klasse eh einen Lap-Top, da ist nichts mehr mit handschrift.

Beitrag melden
Ayanami 09.04.2019, 16:41
8. Der Trend

Das ist nun mal der Trend des Fortschritts. Irgendwann werden wir gar nicht mehr mit der Hand schreiben. Dauert noch, aber der Weg dahin ist eben eine lange Transformation. Das ist okay.

Beitrag melden
lessenochbesviken 09.04.2019, 16:43
9. Braucht wer?

Schreibschrift ist wie Pferdekutschefahren und Lateinlernen. Nett aber nichts mehr fuer den Alltag. Tolles Hobby oder reine Nostalgie. Als Pflichtfach in der Schule reine Zeitverschwendung. Hat man in Skandinavien auch schon vor Jahren abgeschafft. Kam so ziemlich zeitgleich mit der Digitalisierung. Also kann es in Dtl. auch nicht mehr soooo lange dauern.

Beitrag melden
Seite 1 von 15
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!