Forum: Leben und Lernen
Umstrittene Nacktauftritte im Seminar: "Scham hat noch nie eine Rolle gespielt"
Corbis

Machen Sie sich bitte frei, dies ist eine Performance: Beim US-Kunstprofessor Ricardo Dominguez aus San Diego ist Nacktsein Teil des Lehrplans. Jahrelang zogen Studenten in seinen Seminaren bereitwillig blank - bis eine Mutter sich beschwerte.

Seite 1 von 10
JohnM 16.05.2015, 17:08
1. Ganz einfach

Es wurde vorher darauf hingewiesen, wenn Person X zu inkompetent ist, diesen Hinweis wahrzunehmen, so trifft den Professor keine Schuld.

Würde ich persönlich mich ausziehen? Nein.
Aber die Mehrheit der Studenten scheint den Kurs so zu wollen und es gibt keine Pflicht zur Teilnahme.

Von daher wieder einmal künstliche Aufregung um nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
berney 16.05.2015, 17:15
2. wow.

Ich frage mich, was die Studentin und ihre Mutter erwartet haben.
Etwa, dass es in einem Kurs über Selbstperformance darum ginge, Stillleben aus Obst du malen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gläbbisch 16.05.2015, 17:18
3. Peinlich...

...Für die Mutter. "ihre Tochter werde dieses Erlebnis ein Leben lang mit sich herumtragen" - Wie alt ist die Tochter? 8? Die Studenten sind doch gewiss alle erwachsene Menschen und wussten sehr wohl was kommt. Und sicher ist auch niemand an den Stuhl gefesselt oder am Verlassen des Raums gehindert wurden. Wie soll die arme Tochter sich denn mal irgendwann fortpflanzen wenn der Anblick eines nackten Menschen sie "traumatisiert"?
Ich vermute mal hier sind eher religiös verklemmte, pseudo-moralistische Motive der Mutter ausschlaggebend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cum infamia 16.05.2015, 17:21
4. Schmerzensgeld ?

Na, 1 - 2 Millionen $ Schmerzensgeld wird für die "traumatisierte " Studentin doch hoffentlich drin sein !
Geld heilt doch Wunden, zumindest in den USA !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
silenced 16.05.2015, 17:28
5.

Die Studentin war offensichtlich sowieso falsch in dem Kurs. Es geht um das eigene Ich, doch ihre Mutter, jemand vollkommen anderes, spricht für sie. Zumal, alles auf freiwilliger Basis geschieht. Niemand wird zu irgendwas gezwungen.

Übermäßiges fremdeln im Land of the Free. Naja, nix Neues eigentlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flo_bargfeld 16.05.2015, 17:30
6. Die eigentliche Perversion ist, dass medial ein Skandal daraus gemacht wird.

Ein paar Klicks auf der Seite der UCSD reichen aus, um herauszufinden, dass es sich nicht um eine Pflichtveranstaltung zur Erlangung des Abschlusses, sondern um ein fakultatives "offering" handelt. Die Studenten wählen den Kurs also vollkommen freiwillig und können ihren Abschluss auch ohne dieses Seminar erwerben.

http://visarts.ucsd.edu

Beitrag melden Antworten / Zitieren
camilli79 16.05.2015, 17:47
7. Der lange Arm einer frustrierten Mutter

Es sieht so aus: Die Mutter muss eine Nonne sein, die ihre Tochter davon bewahren möchte die Enttäuschung mit einem Mann zu erleben, die sie selbst hatte. Davon wusste die Tochter nichts bis zu dem Tage, als die Tochter ihrer Mutter von der Performance erzählte.
Mütter können gefährlicher als Väter sein, wenn es um die Selbstverwirklichung mit Hilfe ihrer Kinder geht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
olli08 16.05.2015, 18:00
8. Mittel zum Zweck

Zitat von Gläbbisch
"... Wie soll die arme Tochter sich denn mal irgendwann fortpflanzen wenn der Anblick eines nackten Menschen sie "traumatisiert"? ..."
Na, wie es sich eben gehört:
Im Dunklen, weitgehend bekleidet und vor allem vollständig spaß- und lustfrei (für die Frau jedenfalls).

So hat es doch der "Schöpfer" angeordnet, oder irre ich da ?

;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zaunsfeld 16.05.2015, 18:05
9.

Die Tochter wollte wahrscheinlich - im Studium angekommen - mal so richtig frei sein und was erleben und hat sich den Kurs extra ausgesucht, aber die olle Mutti hat's mitbekommen und macht jetzt Stunk. Als brave Tochter aus gutem christlichem Hause muss man dann natürlich sagen, man hätte vorher nicht gewusst, dass es da nackte Leute zu sehen gibt und dass man sich vielleicht sogar selbst nackt zeigen würde. Kann ich sogar verstehen.
Die Tochter kann immerhin auch noch heimlich dran teilnehmen und der Mutti erzählen, sie hätte stattdessen den Kurs über Stillleben besucht, wo man Obstschalen oder quirlige Regale malt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10