Forum: Leben und Lernen
Unentschuldigt gefehlt: Schule verhängt Bußgelder gegen "Fridays for Future"-Demonstr
Rolf Vennenbernd/DPA

Schüler hatten zwei Mal den Unterricht verpasst, weil sie gegen den Klimawandel protestierten. Jetzt werden ihre Eltern zur Kasse gebeten.

Seite 1 von 9
tamna 18.07.2019, 12:56
1. Regeln, Gebote, Verbote, sind in einer Gesellschaft

für das Zusammenleben notwendig. daher ist die Bussgeldverhängung absolut bedenkenfrei. Wenn ich irgendwo mit meinen PKW ohne Parkscheibe stehe, auf einem ausgewiesenen Parkplatz, muss ich auch zahlen. Die FFF-Kids sollten sich nicht beschweren.

Beitrag melden
doctiloquus 18.07.2019, 12:58
2.

"...Weil ihre Kinder an einer Demonstration der Klimaschutzbewegung "Fridays for Future" teilnahmen, haben vier Mannheimer Familien Bußgeldbescheide erhalten..." - Warum wird darüber berichtet? Mit gleicher Konsequenz müsste SPON z.B. auch über die Verhängung von 60€ Strafgeld bei Erschleichung einer Dienstleitung des ÖPNV berichten (tut er aber nicht). Hier wurde geltendes Recht angewendet. Es gibt eben NICHT "gute Gründe", Recht zu brechen (die werden dann nicht geahndet), und schlechte.

Beitrag melden
Drschlaumeierxy 18.07.2019, 12:58
3. Was lernen die Kinder...

... das nächste Mal zu lügen (krank machen) und, dass die Politik die Interessen der Jugend nicht wahrnimmt (Politikverdrossenheit).
Und wer hofft, dass die Kids nun Freitags in der Mathestunde 'endlich' nichts mehr verpassen, weil sie in der Schule sind, der/die glauben auch an den Osterhasen.

Beitrag melden
benmartin70 18.07.2019, 13:00
4.

Lächerlich, kann man auch ein Bussgeld wegen entfallenem Unterricht einfordern weil keine Lehrer da sind?
https://www.welt.de/print-welt/article548361/Es-gibt-eine-Schulpflicht-also-gibt-es-auch-eine-Lehrpflicht.html
Wenn ein lückenloser Unterricht gewährleistet wird, dann kann man auch über solche Bussgelder sprechen.

Beitrag melden
olsche 18.07.2019, 13:01
5.

Erst wenn der letzte Baum verschwunden ist, der letzt Fisch verspeist, werden wir merken, dass es wichtigeres gibt als den Erhalt von Arbeitsplätzen um jeden Preis.

Beitrag melden
keine Zensur nötig 18.07.2019, 13:01
6. Folgerichtig -

ich finde es gut, dass sich unsere Kids endlich wieder politisch einmischen, auch wenn es für eine irre Glaubensrichtung ist. Sachdaten gegenüber sind die Schulschwänzer mangels Wissen ja oft resistent.

So das Engegement ehrlich wäre, würden die Kids nachmittags nach der Schule oder am Wochenende auf die Straße gehen.

230 Mio Kinder weltweit wollen zur Schule und können oder dürfen es nicht.

Diese Kids samt der Eltern haben ein Wohlstandsproblem und sollten endlich begreifen, dass unser Land nur regiert werden kann, wenn sich an Recht und Gesetz hält. Und das gilt eben für alle.

Beitrag melden
misterknowitall2 18.07.2019, 13:02
7. Dusselige Schule...

aber auch da gibt es eben Menschen, die das Klima nicht juckt, die den Wandel bezweifeln, die nicht wollen, dass Kinder aufmucken. Schade, aber ignorante Menschen wird es immer geben. Ich hoffe, die Eltern sind in der Lage das Geld zu bezahlen und mögen sie noch eine Spende für die bedürftige Schule mit dazu packen.

Beitrag melden
Martin Henry 18.07.2019, 13:02
8. Ist das nichht das Ziel?

Ohne die hier offenbarende unterdrückende Reaktion der Schulverwaltung wären doch die Schulstreiks überhaupt nicht nutzbringend. Es sollten viel mehr Bußgeldbescheide ergehen, um den Teilnehmern eine direkte Reaktion zu ermöglichen. Solidarität! Das Schulsystem mit seinen Pflichten und Noten ist sowieso ein Hebel des reaktionären Bürgertums, mit dem sich nur die Unterdrücker selbst identifizieren. Revolution!!!

Beitrag melden
wolfgang.bieniek 18.07.2019, 13:03
9. Richtig so

Es gibt Regeln an die sich auch junge Erwachsene halten müsse. Wenn man während der Schulzeit an einer nicht von der Schule genehmigten Veranstaltung teilnimmt muss man mit den Konsequenzen leben und entsprechend zahlen...die Schüler und Eltern sind die die sich über entfallene Schulstunden aufregen...ach ja....seine Meinung kann man auch nach Der Schule äußern...Meinungsäußerung - ja, aber nach der Schule

Beitrag melden
Seite 1 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!