Forum: Leben und Lernen
Uni-Klausur mit Fernüberwachung: So einfach war Schummeln noch nie
SPIEGEL ONLINE

Muss bei jeder Uni-Klausur ein Aufpasser im Raum sein? Nein, meint eine deutsche Fernuni - und setzt auf Fernüberwachung per Webcam und Rechnerzugriff aus den USA. Ein Selbsttest mit Spickzettel.

Seite 1 von 4
elizar 20.01.2017, 07:13
1. Hahaha!

Sorry, aber mit solchen Maßnahmen macht sich diese deutsche Fernuni lächerlich. Wenn die der Meinung sind Geld bei der Prüfung sparen zu wollen, also auf finale Evaluierungen, dann sind die ausgedruckten Zeugnisse doch nichtmal das Papier wert, auf dem die "Zensuren" zu finden sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ruediger 20.01.2017, 07:13
2.

Wenn ich bei einer Studienprüfung einen Aufpasser brauche, der Spickzettel verhindert, dann kann das "Studium" nur aus auswendig lernen bestehen. Also intellektuell eher minderwertig

Beitrag melden Antworten / Zitieren
no-phone 20.01.2017, 07:14
3. Danke für die Recherche. Virtualisierung?

Wie wird denn verhindert, dass der Kandidat nicht einfach nur einen virtuellen PC frei gibt und dann außerhalb der virtuellen Instanz fröhlich im Imternet recherchiert?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Denkt mal selber nach 20.01.2017, 07:15
4. Kein Problem

In Zeiten, in denen Bildung zu Ware verkommen ist, zählt auch nicht das wissen, sondern die Kaufkraft.

Ich hatte Prüfungen, in denen war jedes Hilfsmittel erlaubt, solange man alleine arbeitete. Es waren von allen die schwersten. Die Aufgaben müssen eben entsprechend angepasst werden. Das Problem, solche Prüfungen lassen sich nicht maschinell auswerten, und fordern ebenfalls mehr Aufwand beim Prüfer. Mit sowas lässt sich kein Geld verdienen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ja.nee.is.klar 20.01.2017, 07:23
5. Wie dilettantisch...

Buch untern Tisch? Zettel hinterm Vorhang?
Es geht darum zu Betrügen, für das Risiko würde ich dann lieber einen Profi fragen. Mit fallen auf Anhieb zig ECHTE Maschen ein das System professionell auszutricksen und wenn ich ein paar Tage nachdenke bestimmt noch viel bessere. Aber z.B:
Ein Software schreiben, die den Screen captured (und zu einem anderen PC schickt..da können dann belibig viele Freunde mit belibig vielen Hilfsmitteln (weitere PCs mit Wikipedia, o.ä.) sitzen.
Maus und Tatstatur ebenfalls per Software aus Nachbarraum steuern lassen.
Wenn es nicht möglich ist eine Capture-Software als Dienst im Hintergrund laufen zu lassen, kann man immer noch ganz profan das Moonitorsignal extern am Kabel abgreifen, weiterleiten an z.B: Raspi und dann an bel. PCs versenden.
Und, und, und..
Das System kann man zu 100% umgehen und 100% unerkannt bleben! Das sowas erlaubt ist, erschließt sich mir nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RamBo-ZamBo 20.01.2017, 07:56
6. asdf

Also in meinem Studium musste ich meistens lange Rechenaufgaben lösen, Dinge konstruieren oder Wissen abrufen. Nur letzteres kann man mit so einem System überhaupt abprüfen. Was ist denn das für ein Studium?! Bei den ersten beiden Varianten waren oft sowieso alle Hilfsmittel außer andere Personen erlaubt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
erst nachdenken 20.01.2017, 08:01
7.

Es ist wirklich schlimm, dass solche Fern'unis' offizielle Abschlüsse vergeben dürfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m82arcel 20.01.2017, 08:07
8. @2 und 4

Ich hatte auch Klausuren, bei denen (nicht elektronische) Hilfsmittel erlaubt waren und ja, da ist schummeln kaum möglich.
Aber gerade in den ersten Semestern des Grundstudiums geht es nunmal oft auch darum grundlegende Definitionen und Theorien zu lernen. Und dann sind Klausuren mit relativ hohem Reproduktionsanteil zur Überprüfung relativ effizient.
Bei allen Beteuerungen der Uni würde ich mir allerdings niemals so eine Software einer US-Firma dafür installieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansgustor 20.01.2017, 08:10
9. Korrektur

Das ist witzig, ich habe gestern eine Zertifizierung gemacht (keine Uni) und mein Proctor war ein Adam S. Zwei Korrekturen:
1. Wenn man eine Webcam hat, braucht man sein Handy nicht freischalten. Im Gegenteil muss es ausgeschaltet werden.
2. Der Proctor starrt nicht gerade aus, er hat seine WebCam ausgeschaltet, weil er mehrere Leute gleichzeitig betreut. Standbild.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4