Forum: Leben und Lernen
Verfällt der Wert akademischer Titel an deutschen Hochschulen?

Die fragwürdigen Deals mit Doktortiteln durch so genannte Promotionsberater brachten akademische Würden made in Germany ins Gerede. Hat die universitäre Kontrolle versagt? Verfällt dadurch gar der Wert akademischer Titel an deutschen Hochschulen?

Seite 1 von 111
dickebank 29.08.2009, 11:57
1. Falsche Frage

Zitat von sysop
Die fragwürdigen Deals mit Doktortiteln durch so genannte Promotionsberater brachten akademische Würden made in Germany ins Gerede. Hat die universitäre Kontrolle versagt? Verfällt dadurch gar der Wert akademischer Titel an deutschen Hochschulen?
es gibt nur akademische Grade. Titel kennt nur das Namensrecht. Durch das Namensrecht wird der akademische Grad des Doktors erst zum Titel.

Zweiter Denkfehler ist, dass kein Mensch promovieren kann. Ein Akademiker kann bei entsprechender Leistung, die Dissertation genannt wird, promoviert werden.

Aber warum sich auch mit Feinheiten aufhalten, wenn die Masse mit ihrer Meinung zum Zuge kommen soll.

Beitrag melden
Kanzleramt 29.08.2009, 17:06
2. ...

Zitat von SpOn
Unter Medizinern ist der Druck, mit einem Doktortitel aufzuwarten, offensichtlich besonders groß. Nach SPIEGEL-Informationen stellen Human- oder Zahnärzte etwa die Hälfte der Kunden des Unternehmens für Promotionsvermittlung, das im Visier der Kölner Staatsanwaltschaft steht.
Habe noch nie verstanden warum praktizierende Ärzte unbedingt einen Doktor haben müssen. So weit ich weiß, ist das ja wirklich Pflicht, oder liege ich da falsch? Bei Zahnärzten ist es ja keine Pflicht und ich kenne Zahnmedizinstudenten die keinen Doktor machen. Mein Zahnarzt hat auch keinen Doktortitel und der ist super, jedenfalls gabs bisher nichts zu klagen.

Wer nicht an der Uni (oder einem Institut) als Wissenschaftler und Forscher bleiben will, braucht meiner Ansicht nach auch keinen Doktor machen, außer er hat eben Spaß an der Freude daran. Allgemein kenne ich aber immer mehr, die einen Doktor machen wollen. Zum einen, um das "Studium" bzw. die Zeit an der Uni zu Verlängern (abhängig vom Arbeitsmarkt) oder ganz einfach aus ANGST später als Arbeitnehmer ohne Doktortitel nichts mehr wert zu sein, bzw. gar keinen Job mehr zu bekommen. Da herrscht anscheinend u.a. noch/wieder ganz viel ständischen Denken vor.

Beitrag melden
volkmargrombein 29.08.2009, 17:43
3. Verfällt der Wert akademischer Titel an deutschen Hochschulen?

Zitat von sysop
Die fragwürdigen Deals mit Doktortiteln durch so genannte Promotionsberater brachten akademische Würden made in Germany ins Gerede. Hat die universitäre Kontrolle versagt? Verfällt dadurch gar der Wert akademischer Titel an deutschen Hochschulen?
Erstaunlich ist, dass das man erstaunt ist! Der Handel mit Akademischen Titeln ist bestimmt schon 20 Jahre alt. Man hat das Problem einfach nicht zur Kenntnis genommen. Das allein ist schon bezeichnend für eine Klientel, der zum Teil der Blick für die Realität total abhanden gekommen ist, bzw. die ihn niemals besessen haben. Der Ordnung halber sei erwähnt, dass die Qualität eines Arztes durchaus nicht durch einen akademischen Titel besser wird. Im Gegenteil, ich kenne Ärzte, die keinen DR. an ihrem Schild haben und dennoch manchem der Herren Doktores an Leistung überlegen sind! Zusammen mit dem Geseter um die ach so niedrigen Honorare, die jüngst eine ganze Branche Lügen straften, ergibt sich ein weitere Beleg für den moralischen Niedergang dieser Branche!! Jedenfalls ist es nicht verkehrt, manchen Zeitgenossen mit einer gehören Portion Mißtrauen zu begegnen!

Beitrag melden
Skade 29.08.2009, 18:52
4. Medizin

was der Betrug bei den Medizinern soll ist mir ohnehin unverständlich.
Den Medizin Dr. Titel bekommt man doch quasi geschenkt.

Btw. ich kenne eine Klinik da laufen einige Ärzte mit einme Dr. Titel herum ohne ihn wirklich zu haben.
Anweisung vom Chef, damit die Patienten mehr Vertrauen zum Arzt haben.

Beitrag melden
GM64 29.08.2009, 19:59
5. ja, der Medizin Dr. ist ein Geschenk

Zitat von Skade
was der Betrug bei den Medizinern soll ist mir ohnehin unverständlich. Den Medizin Dr. Titel bekommt man doch quasi geschenkt. Btw. ich kenne eine Klinik da laufen einige Ärzte mit einme Dr. Titel herum ohne ihn wirklich zu haben. Anweisung vom Chef, damit die Patienten mehr Vertrauen zum Arzt haben.
Eigentlich braucht man dazu nur einige Versuchsobjekte und Statistik Kenntnisse. Die Statistik gibt es im Paket z.B. Maple, oder Mathlab.

Sollte auch mal an einem veterinär Dr. mitarbeiten. Wer es nötig hat so etwas zu kaufen ist wirklich das aller Letzte.

Dennoch gibt es Mediziner die keinen Dr. Titel haben. Das kann ich nicht verstehen. Wenn der Arzt keinen Dr. Titel hat, würde ich da nicht hin gehen, weil der ist absolut unfähig.

Beitrag melden
Kanzleramt 29.08.2009, 20:09
6. ...

Zitat von GM64
Dennoch gibt es Mediziner die keinen Dr. Titel haben. Das kann ich nicht verstehen. Wenn der Arzt keinen Dr. Titel hat, würde ich da nicht hin gehen, weil der ist absolut unfähig.
Warum denn das? Unfähig zu was? Und gibt es die jetzt wirklich? Ich dachte, ein Dr. wäre auf dem Gebiet obligatorisch (Zahnmedizin ausgenommen). Was kann denn ein Arzt der einen Dr. hat im Allgemeinen besser, wenn es an die Praxis geht?

Beitrag melden
Björn Borg 29.08.2009, 20:31
7.

Zitat von Skade
was der Betrug bei den Medizinern soll ist mir ohnehin unverständlich. Den Medizin Dr. Titel bekommt man doch quasi geschenkt. Btw. ich kenne eine Klinik da laufen einige Ärzte mit einme Dr. Titel herum ohne ihn wirklich zu haben. Anweisung vom Chef, damit die Patienten mehr Vertrauen zum Arzt haben.
Genau deshalb ist es dort ja auch so leicht, den Titel für ein wenig Geld zu erhalten.

Beitrag melden
tanni95 29.08.2009, 21:57
8. Praktizierende Ärzte....

Zitat von Kanzleramt
Habe noch nie verstanden warum praktizierende Ärzte unbedingt einen Doktor haben müssen. So weit ich weiß, ist das ja wirklich Pflicht, oder liege ich da falsch? Bei Zahnärzten ist es ja keine Pflicht und ich kenne Zahnmedizinstudenten die keinen Doktor machen. Mein Zahnarzt hat auch keinen Doktortitel und der ist super, jedenfalls gabs bisher nichts zu klagen. Wer nicht an der Uni (oder einem Institut) als Wissenschaftler und Forscher bleiben will, braucht meiner Ansicht nach auch keinen Doktor machen, außer er hat eben Spaß an der Freude daran. Allgemein kenne ich aber immer mehr, die einen Doktor machen wollen. Zum einen, um das "Studium" bzw. die Zeit an der Uni zu Verlängern (abhängig vom Arbeitsmarkt) oder ganz einfach aus ANGST später als Arbeitnehmer ohne Doktortitel nichts mehr wert zu sein, bzw. gar keinen Job mehr zu bekommen. Da herrscht anscheinend u.a. noch/wieder ganz viel ständischen Denken vor.
...müssen keinen Doktorgrad haben. Ein abgeschlossenes Medizinstudium und die Approbation genügen völlig. Manche Patienten denken aber: Ui, ui, warum hat denn der keinen Dr. vor dem Namen? War der schlecht an der Uni? Dann gehen wir lieber mal zu einem mit Dr. vor dem Namen. Wobei man bedenken muss: Der Arzt ist ja im Volksmund immer "der Herr Doktor", ob promoviert oder nicht.
P.S. Unsere Kinderärztin hat vor vielen Jahren zum Thema "Bluthochdruck bei Ratten" ihre Dissertation geschrieben. Thema wurde halt damals gerade angeboten, hat aber mit der heutigen Tätigkeit als Kinderärztin überhaupt nichts zu tun. Also völlig egal, die meisten Leue kennen eben die Zusammenhänge nicht. Mein Zahnarzt hat angeblich über Lungentumoren promoviert. Scheint auch zu funktionieren, obwohl es nichts mit dem Beruf zu tun hat.

Beitrag melden
tanni95 29.08.2009, 22:00
9. Gefährlich....

Zitat von Skade
was der Betrug bei den Medizinern soll ist mir ohnehin unverständlich. Den Medizin Dr. Titel bekommt man doch quasi geschenkt. Btw. ich kenne eine Klinik da laufen einige Ärzte mit einme Dr. Titel herum ohne ihn wirklich zu haben. Anweisung vom Chef, damit die Patienten mehr Vertrauen zum Arzt haben.
...wer sich mit einem "Dr." schmückt ohne ein solcher zu sein, muss Strafe zahlen, wenn er erwischt wird. Hier empfehle ich immer gerne den "Dr. s.c." (=sine causa). da kann dann keiner was wollen.

Beitrag melden
Seite 1 von 111
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!