Forum: Leben und Lernen
Wählen ab 16: "Ich hab da ein riesiges Ohnmachtsgefühl erlebt"

16 statt 18: Grünen-Politikerin Jamila Schäfer will das Wahlalter in Deutschland absenken. Alles andere schüre Frust, sagt sie - auch mit Blick auf das, was sie selbst als Schülerin erlebt hat.

Seite 1 von 6
wortgewalt87 02.07.2019, 16:39
1. Wieso eigentlich?

Wählen nützt doch nichts. Siehe das Theater, das gerade in Brüssel abgeht und mit dem Wählervotum so rein gar nichts zu tun hat. Schöner als da kann man dem dummen Wahlvolk doch seine Ohnmacht nicht vorführen. Nur weil wir alle paar Jahre ein Kreuzchen machen, lassen sich die Feudalherren nicht von ihrem Treiben abhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gerecht89 02.07.2019, 16:42
2. War ja klar das die Idee von den Grünen kommt

So erhoffen sich wohl die Grünen mehr stimmen zu bekommen da man ja Kinder leichter beeinflussen kann ich bin im Gegensatz zu den Grünen der Meinung man sollte nur wählen dürfen wenn man auf eigenen Beinen steht und Steuern zahlt weill wer keine Steuern zahlt sollte auch nicht bestimmen dürfen welche Regierung die Steuern ausgeben darf so würden die Grünen nähmlich nicht mal 3% bekommen da 90% der Grünen Wähler Freigeister sind die nicht arbeiten und die Welt retten

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Olino 02.07.2019, 16:53
3. Wahlrecht & Strafrecht = Volljährigkeit

Auch wenn ich den benannten "Frust" grundsätzlich verstehe, so hat sich der Gesetzgeber bei der Festlegung des Wahlalters etwas gedacht. Wollte man das Wahlalter auf 16 Jahre herabsetzen, würde das bedeuten, daß man von diesen Jugendlichen das vollumfängliche Verantwortungsbewusstsein eines Erwachsenen erwartet. In diesem Sinne müsste dann auch zwingend das Erwachsenenstrafrecht bereits für 16-Jährige gelten. Spätestens an diesem Punkt sollte sich der Unsinn der Forderung nach einer Absenkung erschließen. Daß kein Wahlrecht zu haben eine Teilhabe am politischen Diskurs nicht ausschließt, zeigt ja gerade die FfF-Bewegung. Darüber hinaus bin ich der Meinung, daß unserer Demokratie in diesen hysterischen Zeiten nicht mit einer weiteren Infantilisierung gedient ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MisterD 02.07.2019, 16:54
4. Sorry aber nein...

Wenn man Jugendlichen erst mit 18 zutraut alleine Auto zu fahren, zu rauchen, harten Alkohol zu kaufen, Pornos und Horrorfilme zu gucken und gewalttätige Computerspiele zu spielen... warum sollte ausgerechnet das Wählen schon mit 16 erlaubt sein? Erschließt sich mir nicht und ist auch Blödsinn. Mit 16 ist man noch nicht so gefestigt wie mit 18. Mit 18 macht man Abitur oder ist in der Lehre, da hat sich das Weltbild in der Regel schon gefestigt. Es ist ja schön, dass sich ein paar 16jährige schon mit Politik befassen, aber die Mehrheit der 16jährigen sollten der Wahlurne lieber fern bleiben. 2 Jahre machen hier eine Menge aus...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
T-Rex 02.07.2019, 17:08
5. Viel junge Wähler sind viel zu uninformiert.

Was ich während der EU Wahlen in Jugendforen gelesen habe, war so erschreckend, dass ich auf keinen Fall Wahlen für Jugendliche unter 18 Jahren befürworten kann.
Es herrschte eine erschreckene Uninformiertheit.
Die hasserfüllten Kommentare über die Volksparteien, die aber nicht argumentiert werden konnten, waren sehr unreif.
Kein Gegenargument wurde auch nur in Erwägung gezogen.
Es war der Wunsch nach Vergeltung an allen grossen Parteien zu spüren, ohne wirklichen Grund, ausser dem es denen mal zu zeigen.
Macht auszuüben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
egonv 02.07.2019, 17:16
6.

Längst überfällig, da die jungen Menschen sich alleine wegen des Unterrichts schon mehr mit Politik beschäftigen als die meisten Erwachsenen.
In was steht ein 16 Jähriger Bald-Abiturient einem 70 Jährigem nach? Die Bildung ist i.d.R. in der Jugend höher. Dem Argument "Die Jugend betreffen Entscheidungen länger" ist nichts mehr hinzuzufügen.
Jegliche Aussage mit "nur wer Steuern bezahlt sollte wählen" ist völliger Unsinn, weil er gegen mehrere Wahlgrundsätze verstößt und die wirkliche Tiefe der Demokratiefeindlichkeit aufzeigt.
Die älteren konservativeren Semester sollten eher mal überlegen, warum die Jugend eher grün wählt. Kleiner Tipp: Es liegt nicht an einer unterstellten Naivität.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
egonv 02.07.2019, 17:24
7. @gerecht89

Na kommen Sie, verraten sie uns die Tricks, wie man keine Steuern bezahlt. Oder würde das dazu führen, dass sie sich hier öffentlich selbst einer Straftat bezichtigen müssten?
Jeder, absolut jeder, zahlt Steuern...selbst, wenn man sich ein Brötchen kauft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
roby111 02.07.2019, 17:30
8. Blödsinn!

Das Absenken des Wahlalters ist absoluter Blödsinn! Zum Einen hängt das persönliche Erstwähleralter immer noch davon ab, wann innerhalb einer Legislaturperiode man volljährig wird, ich durfte z.b. aufgrund weniger Monate erst mit 22 Jahren das erste Mal an einer Bundestagswahl teilnehmen, zum Anderen sind heutige 18-Jährige dank Helikopter-Eltern und diese wiederum dank ungezügelter Einwanderung großteils krimineller Elemente heute so unselbständig und "kindlich" wie nie zuvor!

Ich plädiere daher auf eine ANHEBUNG des Wahlalters für sämtliche Wahlen auf 21 Jahre!

Würde das Wahlalter wirklich abgesenkt, müssten auch alle sonstige Rechte und PFLICHTEN angepasst werden, insb. das Jugendstrafrecht! Das wiederum wäre dringend notwendig, da sich viele dahinter verstecken!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mitdenker77 02.07.2019, 17:33
9. Bitte dann aber auch konsequent sein

Dann sollte man aber auch konsequent sein und endlich die Regelungen zum Jugendstrafrecht anpassen.

Die Jugendlichen wollen ab 16 wählen, dürfen mit 17 den Führerschein machen aber bis 21 wird immer noch entschieden, ob derjenige reif genug ist um nach Erwachsenenstrafrecht verurteilt zu werden?

Dann bitte auch konsequent Erwachsenenstrafrecht ab 16 Jahre. Dann würden uns hoffentlich einige jugenldiche Intensivtäter eingebremst werden, wenns anstelledes "Du böse*r Jugendliche*r" und ein Wochenende Arrest mal ein paar Jahre Knast geben würde.

Und bitte auch Rente ab 40. Mich belastet es echt, dass ich so lange arbeiten soll!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6