Forum: Leben und Lernen
Wegen Tourismusbranche: Kultusminister weiten Termine für Sommerferien aus
DPA

Die Kultusministerkonferenz hat die Sommerferien für die Jahre nach 2018 festgelegt. Sie kam den Forderungen der Tourismusbranche weiter engegen als zunächst vermutet.

Seite 6 von 7
HäretikerX 13.06.2014, 08:54
50. Dieser Punkt...

Zitat von dani216
der Zeitraum verlängert, an dem die Tourismusbranche höhere Preise zu ungunsten derer verlangen kann, die gezwungen sind, in den Ferien in Urlaub zu fahren - also wiederum eine Benachteiligung für Familien mit schupflichtigen Kindern. Man gewöhnt sich langsam an die Benachteiligungen, die unsere Regierung immer wieder zugunsten bestimmter Branchen umsetzt und kann nur hoffen, dass der Bürger irgendwann den Kanal so voll hat, dass er das bei den Wahlen zum spürbaren Ausdruck bringt.
..wird viel zu wenig beachtet! Saisonzeiten werden ausgedehnt und Familien mit schulpflichtigen Kindern zusätzlich zur Kasse gebeten!
Wer kann sich einen Urlaub ausserhalb von Campingplatzen oder Jugendherbergen mit seinen Kindern noch leisten? Beschämend!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
carranza 13.06.2014, 08:57
51.

Zitat von mundi
Andere Länder rotieren nicht, und es funktioniert trotzdem.
Dafür ist dann auch alles voll und die Preise sind zwangsläufig noch etwas höher, weil in der übrigen Zeit zumindest keine Familien mit schulpflichtigen Kindern kommen und wie in den touristisch uniteressenten Zeiten kaum noch etwas verdient werden kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nordschaf 13.06.2014, 08:58
52.

Zitat von fjr
Wer sagt denn, dass alle Bayern und Baden-Wüttemberger diesen späten Ferientermin wollen? [...] Anfang August gibt's nämlich meist ein paar Regentage, und dann ist's mit warm und schön vorbei.
Hmm.. die Bayern können die späten Ferien nicht gebrauchen, uns im Norden bringt das wetter- und temperaturmässig auch nicht weiter... Frankreich überlebt auch mit seinen landesweiten "Fabriksferien".. warum geht das denn bei uns nicht??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
motzki687 13.06.2014, 09:47
53. Bildungsfern und fehlende Ausbildungsreife

14 Wochen Ferien werdens schon richten und wenns nicht besser wird packen wir noch zwei Wochen drauf- Schüler und Lehrer wirds freuen und die Tourismusbranche generiert Millionen. So funktioniert Bildung. Der dumme Michel zahlt es ja!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sponcon 13.06.2014, 12:39
54. Kleine Korrektur

Zitat von cobaea
...In manchen - evangelisch dominierten - Bundesländern ist auch der Buss- und Bettag Feiertag...
Der Buß- und Bettag ist nur in Sachsen Feiertag. Dafür müssen die Bürger auch einen höheren Pflegesatz als Ausgleich zahlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
trader_07 13.06.2014, 13:09
55. Richtig....

Zitat von karatekid
Bayern ist halt einfach so toll!!! (Achtung, das war ironisch!!!!).
Richtig. Einfach toll. Ohne Ironie.

Zitat von karatekid
Hab mal in Ba-Wü gewohnt, nie wieder....
Das wird die Bewohner meines Nachbar-Bundeslandes freuen. Ewig frustrierte Dauernörgler, wie Sie sich hier geben, möchte keiner als Nachbarn haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
isses_so 13.06.2014, 19:16
56.

Zitat von Andi2EH
Warum Bayern und BW später Sommerferien machen? Weil auch die im Touristen Geschäft tätigen Bürger auch mit ihren Kindern Urlaub machen wollen. Sie bekämen aber wohl kaum Urlaub in der Hauptferienzeit.
Genau so ist es! Und jetzt erklären Sie mal den im Touristengeschäft tätigen Bürgern und ihren Kindern von der Nord- und Ostsee, warum die Bürger von BW und Bayern im Spätsommer die und aus den norddeutschen Küstenländern erst in den Herbstferien Urlaub machen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kampfhamster 14.06.2014, 08:10
57. Falsches Konzept.

Würde das deutsche Bildungssysteme den Ansatz der tatsächlich INDIVIDUELLEN Lernpläne ernst nehmen, könnten die Schüler_innen einfach Urlaub nehmen. DAS wäre eine Maßnahme zur Entzerrung! Wieviele Familien mehr könnten dann ihren Kindern auch einmal Reisen in andere Länder zu Nebensaisonpreisen ermöglichen?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grisch 14.06.2014, 10:40
58. Bitte nicht weinen

Wenn Euch eure Ferienregelung nicht passt, wendet Euch bitte an Euer Kultusministerium oder Eure Landesregierung - oder zieht hierher in den Süden - oder von mir aus auch nach Russland wenns dort 3 Monate Sommerferien gibt - aber bitte verschont uns mit Eurem Gequengel

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vantast64 14.06.2014, 19:50
59. Ich hätte gern eine wichtigere Festlegung:

daß morgens ein späterer Schulanfang festgelegt wird. Er wäre dem kindlichen Körper angemessener und würde auch den Verkehr entzerren. Was für eine bürokratische Vorstellung, daß Kinder zur gleichen Zeit wie Erwachsene in die Tretmühle müssen. Aber so ist das in der Bürokratenrepublik Deutschland. Gleich wichtig wäre die Abschaffung der Kultusbürokratie wegen nachgewiesener Inkompetenz auf allen Gebieten. Sie versteht nichteinmal die einfachsten biologischen Grundlagen des kindlichen Lernens. Da hier nicht dazugelernt wird, sollten sie sich wenigstens um die Abschaffung der Sommerzeit kümmern, jeder weiß, daß sie Schwachsinn ist, aber alle machen mit. Bis in alle Ewigkeit. Bin gespannt, was man in tausend Jahren hierüber berichten wird, wenn wir auf einen anderen Planeten umgezogen sind, da uns hier das Wasser bis zum Hals stand.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 7