Forum: Leben und Lernen
Wegen Wehrmachtsuniform: Bundeswehr-Uni hängt Bild von Helmut Schmidt ab
DPA

Nach der Affäre um den rechtsextremen Soldaten Franco A. soll die Bundeswehr ihre Einrichtungen kritisch durchforsten und Wehrmachtsandenken entfernen. In Hamburg hängte man nun ein Bild von Altkanzler Helmut Schmidt ab.

Seite 1 von 14
opa klaus 12.05.2017, 14:40
1. Es reicht!

Als ich 1959 zur Fahne geeilt wurde, hatten wir auch Bilder und Waffen der Wehrmacht hängen. Ab Hauptmann aufwärts waren alle Offiziere Veteranen der Wehrmacht, etliche Unteroffiziere auch. Deshalb hatten wir auch eine gute und harte Ausbildung! Damals hat sich kein Mensch an Wehrmachtssachen gestört und mir kann keiner erzählen, dass alle Wehrmachtssoldaten Verbrecher waren!

Beitrag melden
Ottokar 12.05.2017, 14:42
2. Dieser Wahnsinn

treibt nun wirklich sonderbare Blüten. Nun wird bald das Bild vom alten Fritz öffentlich verbrannt.

Beitrag melden
Benko 12.05.2017, 14:46
3.

Nicht zu fassen. Jetzt werden sie hysterisch, die Leute. Den Schmidt abhängen wegen der Wehrmachtsuniform, ich glaube es kaum

Beitrag melden
felertoifel 12.05.2017, 14:52
4. Wahnsinn...

... wenn blinder Aktionismus (ohne Inhaltsprüfung) zuschlägt.

Beitrag melden
gelegentlicher_spon_leser 12.05.2017, 14:56
5.

Für den Hamburger Flughafen haben sie ja auch irgendwie etwas ohne Uniform gefunden. Geht aber Prinz-Heinrich-Mütze? Mütze des Kaiserlichen Yacht-Clubs, ziemlich anrüchig. Vielleicht bietet sich ein unschuldiges Kinderfoto an, nicht im Matrosenanzug., ohne Holzschwert. Vielleicht aus dem Kindergarten.

Beitrag melden
echoanswer 12.05.2017, 14:59
6. Wieso hängt dort ein Bild ...

von Schmidt in Wehrmachtsuniform? Das sagt alles über dieses Land aus. Das Nazi-Gedankengut ist überall. Nach wie vor. Nichts hat Sichtung Innern geändert. Alles nur Fassade. Widerlich.

Beitrag melden
equinoxe_wall 12.05.2017, 15:02
7. Reform

Ein Bild des Altkanzlers in Wehrmachtsuniform von der Wand zu nehmen, zeugt von der absoluten Hilflosigkeit dieser Vorgesetzten. Kein Mensch glaubt, dass Helmut Schmidt voller Glück und Freude zu den Truppen geeilt ist. Er war stets ein kritischer Geist und hat Krieg und Narzismus stets verdammt. Helmut Schmidt sollte man daher als Mahner begreifen und nicht entwürdigen, indem man sein Konterfei, weil in Wehrmachtsuniform, entfernt. Die politische Korrektheit in Deutschland treibt seltsame Blüten. Im Ausland, beispielsweise Frankreich oder England, schüttelt man da nur den Kopf und wundert sich über die Deutschen.

Beitrag melden
rainer_daeschler 12.05.2017, 15:04
8. Einfach austauschen

Bild von Helmut Schmidt in Wehrmachtsuniform abgehängt und eins ohne wieder an die Wand gehängt. Es gibt ja genug von ihm zur Auswahl.

Beitrag melden
troka 12.05.2017, 15:05
9. das kommt davon...

Das kommt davon, wenn man erst nach 70 Jahren merkt, dass man versäumt hat, mit der eigenen Vergangenheit abzurechnen. Dieses "Traditionsbewussten" dass man jetzt beklagt, war jahrzehntelang gewollter Geist der Truppe. Und, einen rechten Haufen kann man viel leichter gegen den alten neuen Feind Russland ins Feld führen...Hat ja schon mal funktioniert. "Wie konnte das nur passieren?" - liebe Deutsche, genau so!

Beitrag melden
Seite 1 von 14
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!