Forum: Leben und Lernen
Wegen Wehrmachtsuniform: Bundeswehr-Uni hängt Bild von Helmut Schmidt ab
DPA

Nach der Affäre um den rechtsextremen Soldaten Franco A. soll die Bundeswehr ihre Einrichtungen kritisch durchforsten und Wehrmachtsandenken entfernen. In Hamburg hängte man nun ein Bild von Altkanzler Helmut Schmidt ab.

Seite 14 von 14
oalos 12.05.2017, 22:35
130. Gezwungen ?

Zitat von kenterziege
.....dann muss man bei den Verantwortlichen an ihrer Führungsfähigkeit und an der Bildung zweifeln. Man kann die politische Korrektheit und die Anpassung an den Zeitgeist auch übertreiben. Muss ich jetzt noch nachträglich meinen Vater verurteilen, weil er im Krieg in die Wehrmacht gezwungen wurde? Alle Bilder raus aus den Fotoalben? Ich weiß nur, dass Helmut Schmidt als Verteidigungsminister KEINE Schwächen gezeigt hat!
Andere sind mühevoll und unter Verlust von Heimat, ihrer Familie und ihren Dingen und sonstwiewas ins Exil gegangen. Ja -- das passive (und sowieso das aktive) Mitmachen hat das Ganze erst ermöglicht. Verurteilen? Weiss nicht -- aber Hinterfragen. Nicht die Bilder aus dem Fotoalbum -- die im Kopf aus dem Russlandfeldzug vielleicht...

Beitrag melden
domino31 12.05.2017, 22:45
131. Gutes Beispiel, das mit dem rechten Daumen.

Zitat von wahrsager26
Ich habe bestimmt nichts gegen Überlegungen zum Bild wie Sie es zum Ausdruck bringen.Ich sage aber trotzdem: Fehlgeleitete deutsche' Gründlichkeit' ! Gründlichkeit an sich ist gut,aber bitte dann auch in und auf anderen Politikfeldern.Im Grunde eine naive,kurzsichtige Aktion,das Bild abzuhängen.Den rechten Daumen kneift man sich auch nicht ab,nur weil er rechts angewachsen ist ! Danke
Aber man sollte eine rechtslastige Traditionspflege abkneifen, weil sie der Bundeswehr nicht gerecht wird. Dass es auch Soldaten gibt, die in rechten Gedanken verfangen sind, ist nicht verwunderlich. Dass diese Leute nicht dämlich sind und eben das betreffende Bild bevorzugen, weil es so unverfänglich und in Wirklichkeit aber brisant genutzt werden kann, sagen wir ja keinem. Mich wundert es schon, dass die Bundeswehr in fast 60 Jahren so wenig Bemerkenswertes geleistet haben soll, dass man Bildern von vor dem 8.Mai 1945 braucht. Und das Offizierskorps sollte auch einen Kopf statt einem Helm haben, beim Stubendurchgang sich mal solche Gedanken zu machen.
Ich hebe dabei hervor, dass ich nichts gegen historische Ausstellungen und Darstellungen habe, nur der Kontext muss stimmen.

Beitrag melden
trompetenmann 12.05.2017, 23:22
132. richtig so!

Natürlich muss das Bild weg! WRen doch alles natia damals, die Männer der Wehrmacht. Ohne Ausnahme!

Beitrag melden
resusciman 12.05.2017, 23:22
133.

Zitat von meister_proper
Den Verantwortlichen dürfte schon klar sein, dass es nicht um Helmut Schmidt in Wehrmachtsuniform geht - es geht vielmehr um die mit Wehrmachtsdevotionalien vollgestellten Freizeiträume und ähnlichen Kokolores. Diese Teile (Helme, Gasmasken, etc.) sind in der Regel auch irgendwo mit Hakenkreuzen garniert. Das finden einige Offiziere und Unteroffiziere nämlich witzig. Abgesehen davon kann ich mich gut erinnern, dass in unserer Waffenkammer noch jede Menge MG3-Läufe mit Hakenkreuzen vorrätig waren. Die stammten noch aus alten MG 42 Beständen der Wehrmacht und wurden einfach weiterverwendet.
Wohl kaum. Kaliber MG 3: 7,62mm, MG42: 7,92mm

Beitrag melden
cabona 13.05.2017, 00:09
134.

Zitat von meister_proper
Abgesehen davon kann ich mich gut erinnern, dass in unserer Waffenkammer noch jede Menge MG3-Läufe mit Hakenkreuzen vorrätig waren. Die stammten noch aus alten MG 42 Beständen der Wehrmacht und wurden einfach weiterverwendet.
Wohl eher Märchenstunde! Schon das nach dem Krieg auf die NATO-Patrone umgerüstete MG42/59 benötigte einen anderen Lauf. MG42 und MG 3 haben zwei grundverschiedene Kaliber.

Beitrag melden
tanriverdi 13.05.2017, 00:21
135. Schmidt meldete sich freiwillig zur Wehrmacht

Hier wird ständig behauptet, Schmidt wäre zur Wehrmacht eingezogen worden.
Das ist nicht richtig. Helmut Schmidt hat sich freiwillig gemeldet!

In einem Interview, das ich mal im Fernsehen gesehen hatte, wurde er gefragt, warum er das gemacht hatte.
Er hatte die Frage merkwürdig unklar beantwortet, im Grunde genommen hatte er keine richtige Antwort gegeben.

Beitrag melden
Grummelchen321 13.05.2017, 02:24
136. Die

Wehrmacht ist halt nicht der Vorgänger der Bundeswehr.Von Schmidt gibt es auch andere Bilder die besser geeignet sind.Hätte man den Verlauf der Karriere und Leben von Schmidt mit Bildern und einem Text versehen wäre es anders.

Beitrag melden
mrerenoth 13.05.2017, 07:00
137.

Man findet sicher ein Bild des Altkanzlers ohne Wehrmachtsuniform. Problem erledigt.

Beitrag melden
Seite 14 von 14
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!