Forum: Leben und Lernen
Weltweit Großdemos für Klimaschutz: "Als ob die Feuerwehr nur 'Es brennt' schreit, st
DPA

2400 Städte, 157 Länder: An diesem Freitag wird rund um den Globus wieder für besseren Klimaschutz demonstriert. "Das politische Versagen ist dramatisch", heißt es von "Fridays for Future".

Seite 1 von 7
haarer.15 29.11.2019, 11:00
1. Klima-Notstand - erfordert effektives Handeln

Das EU-Parlament ruft den Klimanotstand aus - aber konkretes Handeln ist welches ? Luisa Neubauer hat recht, indem sie von dramatischem politischen Versagen spricht. Und leider immer noch. Die neue EU-Kommissionspräsdentin Ursel von der Leyen übt sich auch schon mal im groß Ankündigen. Denn das können unsere Politnasen immer am besten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_1644724 29.11.2019, 11:03
2. So langsam lichtet sich der Dunst

und das System bekennt Farbe. In Hamburg wurde - zumindest am Gymnasium meiner Tochter - mal eben für diesen Freitag eine wichtige Klausur so gelegt, dass die Schüler garantiert nicht zur Demo gehen können. Zufall ? Vielleicht geht es ja anderen Schülern genauso. Ach ja: Lippenbekentnisse des zuständigen Senators und der Schulbehörde gibt es genug. Nur: In HH regiert (noch) die SPD und ist voll im Wahlkampfmodus. Da darf man niemanden verprellen, sollte man denken. ABER: Es wird jetzt sowohl in Berlin als auch hier in Hamburg sichtbar, was die Strategie der SPD ist: Die vorhandene Machtbasis sichern, niemanden zu verprellen, der gegen Änderungen ist und alles auf die lange Bank zu schieben. FAZIT: Wer Veränderungen will, kann die SPD nicht wählen, denn die kämpft um ihr Überleben und verhindert jede Veränderung. Wenn die CDU weiterhin auf technischen Fortschritt bei Verbrennern und Innovationen ausschließlich durch die Industrie setzt ist klar, dass dort auf absehbare Zeit nichts passieren wird. Also bleibt für Leute, die Veränderungen wollen, nur eine Wahl: GRÜN.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Cailean 29.11.2019, 11:15
3. Inzwischen lernen die Kinder den Kohlenstoffkreislauf in der Schule.

Und zwar in der 3. Klasse! Es wäre wirklich gut, wenn die Menschen, die das nicht überblicken, zumindest mal Wikipedia bemühen, bevor sie sich zu dem Thema äußern. Es gibt noch viel zu viele, die glauben, durch Atmen würde der CO2-Gehalt der Erdatmosphäre verändert, Plastiktüten hätten einen Einfluss auf den Klimawandel oder die Dieselproblematik wäre dasselbe wie die Klimathematik.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
upalatus 29.11.2019, 11:17
4.

Ja, es brennt. An vielen Ecken und Enden. Nun (warum eigentlich jetzt erst, angebahnt hat sichs seit Jahrzehnten...) wird nach einer Feuerwehr gerufen, die gefälligst die Feuer löschen soll, zu deren Entstehung und Hochlodern ein jeder einzelne von uns sein Scherflein dazugworfen hat und immer noch dazuwirft. Leider wird der individuelle Brandbeitrag ausgeblendet, relativiert, geleugnet. Aber die Masse machts! Und sie macht weiter damit, die Feuer zu nähren. Mitarbeit, ein Weniger, ein wenig Selbstbeschränkung, ein wenig Verzicht? Nönö, Herr Feuerwehrkommandant, mit uns nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
citizen01 29.11.2019, 11:29
5. Überdeutlich der interne Widerspruch: Stromspeichern ja, aber keine

Stauseen, sagt die Organisation "Riverwatch" (s. nachfolgende Meldung bei SPON).
Tja, da bleiben wohl nur gigantische Batterien/Akkus als umweltfreundlichere Option.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bernhard.geisser 29.11.2019, 11:36
6. Wer ist die Feuerwehr?

Das Volk ist die Feuerwehr, welche schreit 'es brennt'. Und warum löscht die Feuerwehr nicht? Nun, in der Demokratie bringt das Volk diejenigen Politiker an die Macht, welche das Volk mit bequemen Lösungen versorgen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Beat Adler 29.11.2019, 11:43
7. Intelligentes Steuern mit Steuern. Zuckerbrot PLUS Peitsche!

Intelligentes Steuern mit Steuern. Zuckerbrot PLUS Peitsche!

Wer Verzicht fordert, scheitert!

Wer aufzeigt, wie mit dem Umbau der Wirtschaft und Gesellschaft zu CO-neutral Geld zu verdeinen ist, sehr viel Geld, der gewinnt!
mfG Beat

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seinedurchlaucht 29.11.2019, 11:45
8.

Zitat von bernhard.geisser
Das Volk ist die Feuerwehr, welche schreit 'es brennt'. Und warum löscht die Feuerwehr nicht? Nun, in der Demokratie bringt das Volk diejenigen Politiker an die Macht, welche das Volk mit bequemen Lösungen versorgen.
Was ist denn die Lösung? Ein paar Windräder zu Stromerzeugung? Die letztes Jahr immerhin ganze 3% zur Primärenergieerzeugung beigetragen haben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alsterherr 29.11.2019, 11:47
9.

Zitat von spon_1644724
und das System bekennt Farbe. In Hamburg wurde - zumindest am Gymnasium meiner Tochter - mal eben für diesen Freitag eine wichtige Klausur so gelegt, dass die Schüler garantiert nicht zur Demo gehen können. Zufall ?
Na wenn den Schülern die Umwelt wichtiger ist als die eigenen schulische Leistungen, dann können sie ja die Klausur sicherlich wiederholen,

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7