Forum: Leben und Lernen
Westafrika: Schülerin bekommt Kind - und schreibt 40 Minuten später ihre Prüfung weit
Marco Bello/ REUTERS

Eine gute Ausrede hätte sie gehabt: Doch eine junge Frau in Guinea unterbrach ihren Physiktest nur kurz, um ein Baby zu kriegen. Danach schrieb sie weiter - ihre Erklärung klingt einleuchtend.

Seite 3 von 7
Nele1. O 19.07.2019, 10:22
20. Verdrehte Diskussion?

Meiner Meinung nach sollte hier eine Diskussion stattfinden, wie man Frauen ersparen kann sich in solch eine Situation - gefährlich für Mütter, problematisch für das Kind - zu geraten. Warum kann die Frau die Prüfung nicht wiederholen oder gleich zu einem anderen Zeitpunkt als hochschwanger antreten? Das ist wieder ein Beispiel, dass Frauen in Situationen benachteiligt werden in die Männer nie geraten können.
Liebe Journalisten, wie ist es denn in Deutschland? Wenn an einer Uni Prüfung geschrieben wird, darf man zeitnah wiederholen oder erst im nächsten Semester?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuac 19.07.2019, 10:37
21.

Zitat von bauigel
In anderen Ländern tun die Menschen alles um sich zu bilden. In D ist Bildung komplett umsonst und der Staat ermöglicht sogar mit Bafög auch Kindern aus armen Familien zu studieren. Aber der Großteil nimmt diese Möglichkeit nicht wahr - und beschwert sich anschließend, dass sie keinen Job finden oder nur wenig verdienen.
Es könnte daran liegen, dass hier umsonst Geld vom Vaterstaat gibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
y.g. 19.07.2019, 10:38
22. Interessant

@bauigel: Zwar ist es grundsätzlich richtig, dass manche Leute Bafög bekommen, jedoch a) selbst mit dem Höchstsatz viel zu wenig (bitte Ergebnisse der Umfrage des Studentenwerks anschauen / nur ein Bruchteil erhält den Höchstsatz) und b) hilft vielen ein gut situiertes Elternhaus herzlich wenig, wenn diese nicht zahlen wollen.

Zweitens scheinen Sie sich nicht im Klaren über die aktuellen Studienzahlen zu sein, wenn sie davon ausgehen, dass der Großteil (wovon?) diese Möglichkeit (welche -Studium oder Bafög?) nicht wahrnimmt. Über den letzten Teil der Aussage erspare ich mir mal jeglichen Kommentar.

@fathered98: Für die jungen Leute, die dort auf die Straße gehen, geht es um ihre Zukunft bzw. vielleicht die Zukunft ihrer Kinder. Das Sie, als fleißiger Mitverursacher kein Problem haben, so weiterzumachen bzw. schön die Füße still zu halten, verdeutlicht doch gerade einmal mehr das Problem.
Wo genau das Problem liegen soll, wenn ungelernte (was ist das? kein Studium, keine Ausbildung?) Politikier werden, ist mir ebenfalls schleierhaft. Erstens repräsentieren diese einen Teil der Gesellschaft, der sonst nicht abgebildet wird und zweitens sind die Politiker in der überwiegenden Zahl der Fälle Juristen/Lehrer - was ihre Qualifikation nun mit einem Gesundheitsminister / Außenpolitiker / Sicherheitspolitischer Sprecher etc. pp. zu tun hat, ist mir schleierhaft - ebenso daher ihr Kommentar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuac 19.07.2019, 10:40
23.

Zitat von fatherted98
......Immerhin....ungelernte Kräfte machen zunehmend auch Karriere in der Politik...siehe Claudia Roth und Co. Hochachtung vor der hoch motivierten jungen Frau und alles gute für sie.
Was haben Sie gegen eine Karriere als Politiker? Es ist doch eine Erfolgsgeschichte und eine Leistung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hörbört 19.07.2019, 10:53
24. Eigentor des Monats

Zitat von fatherted98
Immerhin....ungelernte Kräfte machen zunehmend auch Karriere in der Politik...siehe Claudia Roth und Co.
Sebastian Kurz, den Sie mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit verehren, hat lediglich ein Abitur vorzuweisen. Den Rest Ihres Kommentars haben schon andere auseinander genommen; muss mich also zum Glück mit diesem Hirndurchfall nicht auch noch befassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seven21 19.07.2019, 11:02
25. Verdrehte Diskussion

Es ist doch sehr schade, dass eine Frau zu so einer Maßnahme gezwungen ist. Ihre Motivation in Ehren. Frauen sollten sich doch eher frei entscheiden können ob und wann sie wieder ins Berufsleben zurückkehren. Leider ist durch die Abwertung menschlicher Arbeit heute die Familie oft auf das Zweiteinkommen angewiesen und zwar so schnell wie möglich.

Meiner Meinung nach sollte JEDES Lebensmodell in einer modernen Gesellschaft ohne Einschränkung möglich sein. Und letztendlich sollte man sich überlegen, ob es erstrebenswert ist nur Arbeitsvieh für die Industrie zu sein, die Kinder möglichst schon mit einem Jahr in den Hort und erst spät nachmittags abgeholt. Wenn diese dann erwachsen sind haben Erzieher und Lehrer die Kinder deutlich mehr gesehen als die eigenen Eltern. Die Mutter hat für 12 Euro in der Stunde malocht und bekommt nicht mal einen anständige Rente. Alles andere ist abgehobene Akademikerdiskussion.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
u30 19.07.2019, 11:13
26. Fragwürdig geschrieben

Hallo Spiegel - der Artikel ist schon sehr fragwürdig geschrieben - eine Geburt ist jetzt also nur eine "Ausrede" um eine Prüfung nicht zu schreiben? Das nennt man wohl "Hingabe zum Lernstoff"? Was sagt das über die Frauen, die ihr Kind nicht in der Uni rausploppen? Auch wenn man den Willen dieser Frau bewundern muss: Wie verzweifelt muss eine junge Mutter sein um sich und ihr Kind in Gefahr zu begeben um eine Physikprüfung zu schreiben? Wie schlimm müssen ihre Lebensumstände sein, dass sie das auf sich nimmt? Hat sie eigentlich bestanden? Denn wer schonmal ein Kind bekommen hat weiss, dass eine (anstehende) Geburt die Konzentration doch etwas durcheinander bringen kann...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mumuwilli1975 19.07.2019, 11:15
27. seven21

Richtig, aber warum werden dann Frauen abgewertet, die nicht lange zuhause bleiben möchten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Papazaca 19.07.2019, 11:17
28. Merkwürdige Diskussion

Erstmal berührt mich dieser Bericht. Das die Prüfung für diese Frau so wichtig war. Das es natürlich nicht normal ist und man ihr davon hätte abraten sollen, ist, glaube ich, fast jedem klar. Das hat man auch so in Guinea gesehen.

Die ganze andere Diskussion drum rum sind für mich eher Selbstgespräche, wie Sie oft in Foren stattfinden.
Jeder muß anscheinend seinen Senf dazu geben, bis das Thema total zerquatscht ist. Mit der Frau hat das dann nur noch wenig zu tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
omguruji 19.07.2019, 11:20
29. father(e)ted98 hat mein Mitgefühl

Zitat von fatherted98
....das ist wahre Motivation....daran könnte sich so mancher Klima-Schwänzer in Deutschland mal ein Beispiel nehmen. Schule und Bildung sind keine Pflicht....sondern ein Segen, eine Bevorzugung gegenüber dem überwiegenden Teil der Welt....wer das nicht kapiert sollte besser gleich zu Hause bleiben. Immerhin....ungelernte Kräfte machen zunehmend auch Karriere in der Politik...siehe Claudia Roth und Co. Hochachtung vor der hoch motivierten jungen Frau und alles gute für sie.
Besser jetzt "Klima-Schwänzer", als später über kein Leben mehr auf dem Planeten. Und es gibt einige Studienabrecher wie Claudia Roth, ich würde an Ihrer Stelle kein Urteil darüber fällen. Hier finden Sie zehn berühmte Studienabrecher: https://www.fernstudium-direkt.de/erfahrungsberichte/zehn-beruehmte-studienabbrecher

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 7