Forum: Leben und Lernen
Zitat des Tages: "Ruinen, die sich Universität nennen"
DPA

Fast 1,2 Milliarden Euro sparen die Länder dank der Bafög-Reform. Das Geld muss in Bildung fließen, doch in Hamburg sieht es nicht danach aus. Uni-Präsident Dieter Lenzen ist daher sauer - und erklärt seine eigene Uni zum Trümmerhaufen.

Seite 4 von 5
captainpetrov 29.08.2014, 15:57
30. bei uns in Dortmund. ..

... sieht die Uni schick aus und es gibt neue Gebäude. Klar, nicht alle sind perfekt aber solche Zustände haben wir nicht! Es findet gerade die große Umstrukturierung statt, mit neuen und renovierten Gebäuden. Und im Studentenwohnheim sieht es auch gut aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
henrik-flemming 29.08.2014, 16:48
31.

Zitat von captainpetrov
... sieht die Uni schick aus und es gibt neue Gebäude. Klar, nicht alle sind perfekt aber solche Zustände haben wir nicht! Es findet gerade die große Umstrukturierung statt, mit neuen und renovierten Gebäuden. Und im Studentenwohnheim sieht es auch gut aus.
Dortmund hat einen schlechten Ruf (z.B. Sun Microsystems Skandal), kommt in den internationalen Rankings nicht vor und die Uni bildet in vielen Fächern völlig am Arbeitsmarkt vorbei aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
austromir 29.08.2014, 16:52
32. ich sag mal so

... wie alle politischen Entscheidungsträger die gewählt werden müssen neigen auch Rektoren dazu, lieber ein neues Gebäude einzuweihen als ein altes zu sanieren.

Dass eine Landesregierung da mitunter sauer wird wenn Milliarden in Neubauten gehen (deutschlandweit) aber alle Universitäten anklagend auf die mangelnde Sanierung hinweisen, ist verständlich.

Auch das Verhalten der Universitäten ist verständlich. Wirtschaftliches Denken - und das inkludiert eine mittel- und langfristige Planung für Gebäudesanierung - existiert in diesem Bereich praktisch gar nicht.

Stellt sich die Frage ob mittelfristig die "Autonomie" der Universitäten sinnvoll ist oder ob nicht doch die Freiheit von Forschung und Lehre genügt und bei operativen Dingen doch ein Controller die Zahlen prüft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
austromir 29.08.2014, 16:55
33. Irreale Bundesrepublik

Gestern lief eine für Deutschland symptomatische Sendung.

Ein Unternehmer hat so viel Geld, dass er es verschenken möchte. Aber nicht einfach so. Zur Belustigung des Volkes durften zur besten Sendezeit 4 Studierende darum kämpfen wer das Geld bekommt.

Dass es für normal gehalten wird, wenn Studierende im öffentlich-rechtlichen Fernsehen um Almosen kämpfen wirft schon ein bezeichnendes Bild auf diese Republik.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HankDuBois 29.08.2014, 19:41
34.

Zitat von austromir
... wie alle politischen Entscheidungsträger die gewählt werden müssen neigen auch Rektoren dazu, lieber ein neues Gebäude einzuweihen als ein altes zu sanieren. Dass eine Landesregierung da mitunter sauer wird wenn Milliarden in Neubauten gehen (deutschlandweit) aber alle Universitäten anklagend auf die mangelnde Sanierung hinweisen, ist verständlich.
An der Uni Hamburg stammen nahezu alle Gebäude aus den 1960er Jahren, der Stahlbeton bröckelt eben nach kurzer Zeit.
Der sogenannte Philosophenturm wird seit letztem Jahr nach langem Kampf tatsächlich aufgrund des Feuerschutzes teuer saniert, obwohl eine Nutzung nur bis 2016 erlaubt ist.
In diesem Gebäude sind alle Sprachstudiengänge untergebracht, auf etwa 17 Stockwerken.
Als Neubau könnte höchstens die juristische fakultät gelten. Die sieht man auch besser von der Rothenbaumchaussee, ebenso das Gebäude Edmund-Siemers-Alle, das muss schon Prestiger vermitteln, der Rest Asbest ist dann nicht so wichtig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wauz 29.08.2014, 22:35
35. Hamburg kennt eine Lösung

Container. Rechteckig, praktisch, gut. Man kann gebrauchte Lehrmodule dann auch einfach auf Schiffe laden, und in die Dritte Welt verschicken. Die möchten ja schließlich auch mal was zu lachen haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Newspeak 30.08.2014, 23:07
36. Uni Hamburg...

Zitat von zufriedener_single
Die Uni macht für ein Semester komplett zu Die Stundenten und Lehrkräfte schnappen sich Baumaterial und lernen unter Anleitung von Fachkräften des Handwerks mal selber richtig zu arbeiten. Sie können "ihre" Hochschule dann selber so gestalten, wie sie es möchten. Warum wird das nicht gemacht?
Aus demselben Grund, aus dem der deutsche Mittelstand und die deutsche Großindustrie nicht mal für ein Halbjahr seine bzw. ihre Geschäfte einstellt und unter Anleitung von Akademikern lernt selber mal richtig die eigenen Mitarbeiter und Steuern zu bezahlen und sich auch sonst sozialverträglich zu verhalten, damit die Menschen ihre Gesellschaft selber so gestalten, wie sie es möchten.

Warum wird das nicht gemacht?

P.S. Wichtiger als "richtig arbeiten zu lernen" wäre übrigens mal "richtig (überhaupt) denken zu lernen", dann würde einem die grenzenlose Dummheit in diesem Land nicht täglich entgegenblicken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fareast 30.08.2014, 23:32
37.

@Checkker heute, 12:49 Uhr
Palaeste nicht, aber zumindest eine sichere und den gesetzlichen Vorgaben entsprechende Arbeitsumgebung. Nicht ein Laborgebaeude, bei dem es durchs Dach regnet oder bei dem die Abluftanlage nicht richtig funktioniert, Studenten dann aber mit Quecksilber oder Thallium arbeiten sollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bonesistah 30.08.2014, 10:23
38. Alles zu

Als Studentin der Pharmazie kann ich nur sagen: Die Lehre ist oft einfach unterirdisch schlecht in Hamburg, von der Forschung wollen wir mal nicht sprechen. Es gibt einzelne tolle Institute in Hamburg, aber sehr viel Schrott, man braucht sich aber keine Mühe zu geben, es kommen immer Massen an Studenten nach, wegen der Stadt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tolotos 31.08.2014, 00:22
39. Die eigentliche Ruine ist die deutsche sogenannte Demokratie!

Deutschland geht es gut! Aber leider hat es kein Geld, um die Kernaufgaben staatlicher Versorgung zu finanzieren.

Aber egal: Solange wie das Geld reicht, um die Bedürfnisse des wahren Souveräns der marktkonformen Demokratie, der Lobby, zu befriedigen, geht es ja denen gut, die darüber befinden, wie es "Deutschland" geht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 5