Benutzerprofil

jpmontoya

Registriert seit: 02.10.2016
Beiträge: 24
Seite 1 von 2
26.06.2019, 09:54 Uhr

das ding ist schon durch die hohe Schlagzahl der Asiaten und Amerikaner ist ja nichts neues, die kann man schon seit jahren beobachten. aber mit der Produktivität einer tütensuppe hat man da halt verloren. das böse erwachen [...] mehr

02.05.2019, 09:55 Uhr

großkonzerne ade die eigentumsfrage wird natürlich diskutiert werden, wenn sich macht zu sehr konzentriert. ich tippe aber, es geht eher in Richtung Zerschlagung, siehe Standard oil mehr

26.05.2018, 20:43 Uhr

kann klappen die kriegen jetzt doppelt so viele lira als vor 2 jahren. den mutigen gehört die welt. ich kaufe jetzt türkische lira. wenn die türkei k.o. gehen würde, bekommt europa ein dickes problem bei [...] mehr

23.02.2018, 15:38 Uhr

wat'n Ding ! viel spass beim feiern und dann das finale geniessen. gibt dann zwar 'ne klatsche, aber silber ist riesig, Respekt ! mehr

13.02.2018, 13:48 Uhr

Oh !!!, die Regierung kann Zukunft das wäre sensationelle Entscheidung, ein Quantensprung für die Politik mehr davon mehr

01.02.2018, 11:47 Uhr

so ein stuss, ärgerlich der Rückgang ist dem seit Oktober andauernden tiefdruckwetter mit regen und wind geschuldet. bei hochdruck und Sonnenschein sieht die Sache komplett anders aus. schlimm, was hier so unreflektiert [...] mehr

17.01.2018, 12:17 Uhr

Nein Der Staat spart hunderte Milliarden an Zinsen durch die Marktmanipulation der EZB, das MUSS reichen. der soli muss weg, komplett. mehr

10.01.2018, 09:37 Uhr

mensch malte mit Verlaub, dafür fehlt dir einfach der Horizont, um sich hier objektiv einzumischen. denn merke: man kann zu jedem Thema eine Meinung haben, man muss es aber nicht. dieser ratschlag ist wichtig und [...] mehr

11.12.2017, 20:26 Uhr

Sehr bedenklich Danke für den bericht, das sind Dinge, die die breite Öffentlichkeit sonst gar nicht bemerken würde. Ich bin einigermassen beunruhigt, was da für geisterfahrer in den Behörden unterwegs sind. Der [...] mehr

09.12.2017, 13:57 Uhr

Scholli wird sein intellekt zum verhängnis der markt hat immer recht. die leute scheren sich einen dreck, um derartige kritik. die wollen einfach nur dumpf unterhalten werden. natürlich hat scholl recht, dass der maschinenfussball von heute [...] mehr

01.12.2017, 23:29 Uhr

Nichts ist für ewig Bayern wird Deutschland verlassen und zwar bis 2050. mehr

18.11.2017, 20:24 Uhr

Jamaika ist eine totgeburt Einzig realistisch ist schwarz gelbe Minderheit von gnaden ard. Und dann knallt es endlich richtig...umso eher umso besser mehr

16.11.2017, 09:58 Uhr

die basis will jamaika nicht was ist daran so schwer zu verstehen ?´ auch groko will keiner mehr afd oder linke, einer von beiden wird in die Regierung müssen mehr

07.11.2017, 14:30 Uhr

und wenn schon ...die strafe für zu viel CO2 wird auf den Kaufpreis des Autos umgelegt. Statussymbole sind nicht preisempfindlich. mehr

07.11.2017, 08:10 Uhr

Der Kapitalismus produziert leider keine gesellschaftlichen Vorbilder wenn, dann nur negative. Der moralische Verfall hat mit Sicherheit nicht beim TRUMP-Wähler angefangen. mehr

01.11.2017, 14:26 Uhr

meine meinung ist die, dass nicht herr stelter das Problem ist, sondern eher die anderen, die so tun, als könnten sie was oder seien großartig. einzig und allein demut und Bescheidenheit sind wichtig für [...] mehr

27.10.2017, 09:10 Uhr

falsch, herr scholz sie unterliegen einem grundsätzlichem Irrtum nur das herrschende kapitalistische System benötigt Wachstum, andere Gesellschaftsformen brauchen das nicht. es ist falsch, immer auf einen rein [...] mehr

26.10.2017, 15:54 Uhr

zuerst stand immer: was haben wir selbst davon ? für den westen waren die eu-osterweiterung in erster Linie eine Ausweitung der eigenen rechtsraums, billige arbeiter und neue Konsumenten. einen scheiss kümmerte man sich um die menschen selbst und um [...] mehr

26.10.2017, 12:38 Uhr

sascha lobo kann kein mathe bei normalem zinsniveau entsprechend dem aktuellen wachstumsniveau hätte Deutschland 50 bis 100 Milliarden mehr an zinsen zu zahlen. eine schwarze null ist bei dieser preisverzerrung am markt, das [...] mehr

26.09.2017, 08:03 Uhr

ihr habt noch immer nichts verstanden Es geht überhaupt nicht um Flüchtlinge, sondern darum, dass man den Ostdeutschen, die durch die Wende verloren haben infolge kaputter lebensläufe nicht dieselbe Aufmerksamkeit und Herzlichkeit für [...] mehr

Seite 1 von 2