Benutzerprofil

currywurst_hans

Registriert seit: 09.10.2016
Beiträge: 31
Seite 1 von 2
05.06.2019, 09:54 Uhr

Meine Prognose Das Projekt wird mindestens zehn mal so teuer wie geplant, die Auslieferung verzögert sich um ca 15 Jahre und die Flugzeuge fliegen wenn überhaupt nur unter optimalen Bedingungen (kein Regen). Und [...] mehr

04.06.2019, 15:08 Uhr

Dieser Seeheimer Kreis sollte irgendwann begreifen, dass genau er selbst das eigentlich Problem der SPD ist. mehr

20.05.2019, 14:34 Uhr

Wie leben auf einem endlichen Planeten, propagieren aber ein Wirtschaftssystem, dass nur bei kontinuierlichem Wachstum funktioniert. Wer da nicht langsam mal die Systemfrage stellt, hat wohl einfach den Schuss nicht gehört. mehr

29.04.2019, 16:18 Uhr

Binsenweisheit Die Erkenntnis dass ein Wirtschaftsmodell, dass nur bei stetigem Wachstum und dem damit verbundenem immer höheren Ressourcenverbrauch funktioniert, auf einem endlichen Planeten ein Auslaufmodell ist, [...] mehr

05.04.2019, 14:11 Uhr

Ein Vorschlag Wir führen mit den verstärkten Kontrollen auch gleich eine wissenschaftliche Studie durch, bei der ein eventueller Zusammenhang von Autoprotzerei und Genitallänge untersucht wird. mehr

20.03.2019, 12:34 Uhr

Immerhin Wenn unsere Regierungen schon nicht Willens oder in der Lage sind diese Unternehmen adäquat zu besteuern dann wird auf diese Art wenigstens etwas von den satten Profiten abgeschöpft. Das Grundproblem [...] mehr

14.03.2019, 10:46 Uhr

Internationalen Konventionen Als wenn die USA sich jemals um internationalen Konventionen geschert hätten wenn sie ihren Interessen im Wege standen. mehr

05.03.2019, 16:51 Uhr

Die ersten Amtshandlungen von Macron waren ein umfassender Sozialabbau Aus diesem Grund hat er nun die Gelbwesten im Nacken. Dass Herr Schulz einem neoliberalen Exinvestmentbanker applaudiert, der in Deutschland wahrscheinlich dem FDP-Lager zuzuordnen wäre, lässt tief [...] mehr

14.02.2019, 12:10 Uhr

"Auf die Gefahr, dass höhere Mindestlöhne den Verlust von Arbeitsplätzen nach sich ziehen, gehen die Studienautoren nicht ein." -- Das brauchen sie auch nicht. Dieses Lamento kommt wie [...] mehr

06.02.2019, 08:58 Uhr

Und wieder das Drehen an kleinen Schräubchen... Liebe SPD, wann merkt ihr endlich, dass dies nicht ausreichend ist um sozialpolitische Kompetenz zurück zu gewinnen. Wir brauchen bei Themen wie Rente und HartzIV einen wirklichen Neuanfang und nicht [...] mehr

05.02.2019, 10:43 Uhr

Wunderbar! Ich wünsche den Initiativen viel Erfolg! Den Vertretern der Bonzen aus FDP und CDU wünsche ich derweil starke Nerven. mehr

04.02.2019, 12:13 Uhr

Und das Herumschrauben am maroden System geht weiter. Dabei ist schon lange klar, dass dieses System in Zukunft nicht mehr tragfähig ist. Unsere Nachbarn machen es uns vor. Alle Menschen (ja, auch Beamte und Selbstständige!) zahlen nach [...] mehr

29.11.2018, 08:33 Uhr

Der Deutsche protestiert doch. Er tut es nur auf deutsche Art und Weise, nämlich mit einem Kreuz bei den Nazis auf dem Stimmzettel. mehr

07.09.2018, 19:13 Uhr

Nach der Kriese ist vor der Kriese. Im Westen nix Neues. mehr

04.09.2018, 17:14 Uhr

Aufrechte Sozis sind in der SPD wohl schon zuhauf weggelaufen oder wie erklärt der werte Herr Stegner das grandiose Wahlergebnis seiner Partei? Vor zwei Jahren war ich noch fest der Meinung, dass bei der Unterschreitung von 20% in der SPD die Schmerzgrenze [...] mehr

30.08.2018, 10:18 Uhr

Einfach nur erschreckend, dass die Möglichkeit des Rückfalls einzelner Statten in Nationalismus oder Diktatur bei den vertraglichen Ausgestaltungen zur EU scheinbar überhaupt nicht bedacht wurde. Keine Möglichkeit des [...] mehr

14.08.2018, 21:40 Uhr

Ich dachte das Verstehen fängt bei unter 20% langsam an Mittlerweile glaube ich, dass bei diesen Genossen selbst bei unter 10% kein Verstehen mehr möglich ist. Hinterfragt endlich glaubwürdig die Agenda und/oder schmeißt den Seeheimer-Kreis raus. [...] mehr

02.08.2018, 12:42 Uhr

Jede Woche gefühlt ein Beitrag über die armen Alleinerziehenden. Wie sieht eigentlich die finanzielle Situation der Unterhaltpflichtigen (meist Väter) aus? Darüber wird komischerweise nie berichtet. Aber wen kümmert schon das Melkvieh. mehr

17.07.2018, 11:06 Uhr

Nicht verwunderlich bei einer Gesetzeslage, die die Väter zu rechtlosen Zahlsklaven degradiert. Der Nachwuchs wurde von beiden Elternteilen in die Welt gesetzt. Wenn es um die Kosten geht, steht aber stets nur der Vater [...] mehr

02.02.2018, 13:40 Uhr

Glücksforschung "Hinzu kommt, dass es Menschen mit so viel Einkommen auch nicht mehr glücklicher macht, noch mehr Geld zu bekommen, wie die moderne Glücksforschung weiß." Das mag stimmen, es ist leider nur [...] mehr

Seite 1 von 2