Benutzerprofil

anterogradeamnesie

Registriert seit: 10.10.2016
Beiträge: 16
01.04.2019, 16:18 Uhr

Es spricht nichts dagegen! ... denn jeder, der sich unsicher sein sollte oder sich gegen eine Organspende ausspricht, kann widersprechen! Wer Zweifel am System hat, kann immer noch widersprechen! mehr

24.02.2019, 15:29 Uhr

Auch negativ zu erwähnen ist ... ... dass Vapiano die Portionen, insbesondere bei Pastagerichten, deutlich verringert hat. In meinem Fall nicht mehr ausreichend sättigend, sodass eine zweite Hauptmahlzeit anfallen muss. Schade um [...] mehr

24.02.2019, 15:25 Uhr

Auch negativ zu erwähnen ist ... ... dass Vapiano die Portionen, insbesondere bei Pastagerichten, deutlich verringert hat. In meinem Fall nicht mehr ausreichend sättigend, sodass eine zweite Hauptmahlzeit anfallen muss. Schade um [...] mehr

23.02.2019, 11:20 Uhr

Ansatz ist fragwürdig Viel angemessener wäre es, eine einheitliche Geschwindigkeitsregelung bei LKW-Fahrzeugen umzusetzen, damit PKW-Fahrer nicht zu riskanten Überholmanövern verleitet werden. Außerdem gäbe es weniger [...] mehr

26.12.2018, 11:27 Uhr

Sea shepherds als einzige effektive Lösung Wenn juristische Barrieren und Debatten wirkungslos sind, muss man eben das Problem gezielt angehen. Das tun die Sea-Shepherds. Gut, dass man für diese spenden kann und damit WIRKLICH AKTIV gegen den [...] mehr

26.12.2018, 11:22 Uhr

Neben einem wirkungslosen Boykott gibt es andere Alternativen ... Mentalitäten, insbesondere die der älteren Generationen, ändern sich nicht. Empathie und die Erkenntnis, dass Lebewesen, aber insbesondere Wale, im höchsten Maße empfindsame und hochintelligente [...] mehr

15.08.2018, 13:29 Uhr

Ein ernstzunehmendes Problem Mein Vater ist auch Hausarzt, mittlerweile pensioniert, in einer sehr ländlichen Region. Auch er hatte ein Regressverfahren am Hals, weil er überdurchschnittlich viele Hausbesuche unternahm. Das ist [...] mehr

27.11.2017, 17:53 Uhr

Wenn die Gehälter von Medizinern weiterhin drastisch gekürzt werden ... mache ich meinen Facharzt im Ausland. Noch ein Grund mehr, nicht in Deutschland als Arzt zu arbeiten! mehr

14.11.2017, 19:57 Uhr

Ein systolischer Druck von 130 ist auf längere Zeit nicht unbedenklich Ganz für übtertrieben halte ich es nicht in Zeiten des negativen Stresses unserer desaströsen Gesellschaftsstruktur und -infrastruktur. Ein systolischer Blutdruck von 130 ist auf lange Hinsicht für [...] mehr

08.05.2017, 18:51 Uhr

Treuester Bremer der letzten Jahre Er ist der letzte Mann vom starken Bremen unter Schaaf, bis Alloffs die wichtigsten Spieler verkauft und Werder damit zum Absturz gebracht hat. Genau jetzt ist der richtige Zeitpunkt für Clemens, [...] mehr

29.03.2017, 21:25 Uhr

@interessierter Laie Woran machen Sie Ihre erste Aussage fest? Ich empfehle Ihnen, Ihr Denken und Verhalten nicht ausschließlich auf Statistiken basieren zu lassen, wovon Ihre folgenden Sätze zeugen. Eben, weil Sie sie [...] mehr

29.03.2017, 20:26 Uhr

Der Artikel und die Studie senden falsche Signale Es wird quasi klar appelliert, dass die jungen Menschen studieren sollen, weil ihnen mehr Verdienst zugesprochen wird. Ich halte dies für destruktiv, aus mehreren Gründen: 1. Es gibt jetzt schon zu [...] mehr

19.12.2016, 20:16 Uhr

Sie kommen automatisch, wenn die Bezahlung passt oder wenn die Bedingungen besser werden, sprich wenn mehr Pflegepersonal eingestellt wird. Eine angemessene Bezahlung relativiert sogar miese [...] mehr

19.12.2016, 18:18 Uhr

Geld(gier) ist die Ursache allen Übels Es geht nur ums Geld. Auch wenn es um die Gesundheit des Menschen geht. Warum gibt es keine anständige staatliche Regulierung, bei der die Zahl der anwesenden Krankenpfleger auf den Stationen fest [...] mehr

12.12.2016, 19:04 Uhr

Man sollte sich vielleicht mal umfassender informieren ... Neben dem Flynn-Effekt, der hier garnicht berücksichtigt worden ist: Ein Grund mag sicherlich bei vielen der zunehmende Leistungsdruck sein, seitens Eltern, aber auch eigene Ansprüche. Nur mit einem [...] mehr

10.10.2016, 19:09 Uhr

Man muss nicht zwingend ein Abi von 1.1 oder besser haben Die Plätze werden nach der 20-60-20 Regel vergeben. 20% Prozent für die Abibesten (1.0 oder 1.1 je nach Bundesland) und 60% über ein hochschuleigenes Auswahlverfahren! Und hier wird man je nach Uni [...] mehr