Benutzerprofil

jack.welch

Registriert seit: 15.01.2017
Beiträge: 79
Seite 1 von 4
14.02.2018, 07:48 Uhr

Publizistische Anregung Lieber Spiegel, bitte lasst doch ab von Eurer medialen Unterstützung von Frau Nahles. Auch wenn ich die SPD nicht wähle würde, würde ich Ihren Untergang als schweren Verlust für Deutschland empfinden. [...] mehr

11.02.2018, 07:50 Uhr

Hier bricht was um, aber von der falschen Seite Wie unsere aktuelle Politik sind die Argumente des Beitrages entweder skurril oder offensichtlich widersprüchlich. Nicht die neuen Medien sind schuld an der aktuellen Situation, sondern eine [...] mehr

08.02.2018, 07:27 Uhr

Ich habe Angst um die SPD Genau der nun von SPON der SPD zugeschriebene Wechsel zu einer solidarischen europäischen Außen- und Finanzpolitik ist vom deutschen Volk nicht gewollt. Dies kann man beeindruckend gerade der [...] mehr

04.02.2018, 18:04 Uhr

Hurra Wir treiben die nächste Sau durchs Dorf. Bei soviel uns angeblich drohenden Katastrophen kommt es auf eine mehr nun auch nicht mehr an. Leute, entspannt Euch und lebt einfach Euer Leben!!!! mehr

09.12.2017, 13:52 Uhr

Wie weit sind wir gekommen Wie weit ist dieses Land gekommen, wenn eine Partei gewählt weil sie "die Dinge anspricht"? Im Umkehrschluss tun das die Etablierten nicht. Der Grund dafür: reine Ideologie. Da die Menschen [...] mehr

02.12.2017, 13:10 Uhr

Wers glaubt wird selig Wer das glaubt wird selig. Als ob Daimler sich für Testzwecke keinen Tesla kaufen könnte. Nette Werbung für Musk. Perfide Masche der Werbebranche. Wie üblich unterstützt durch angegrünten [...] mehr

20.11.2017, 06:46 Uhr

Wer ist Schuld? Es grenzt an Geschichtsverzerrung nun die Ursachen für das Scheitern von Jamaika bei der FDP zu suchen. Schuld ist auch nicht die fehlende Einigungsmöglichkeit der Parteien. Wo die Gegensätze riesig [...] mehr

17.11.2017, 07:07 Uhr

Huch Das überrascht mich jetzt aber total. War das nicht eine absolute Deadline? Ein ist doch klar: es wird sich bis zum faulen Kompromiss durchgemerkelt. Ein Scheitern erfolgt erst in 4 Jahren. Dann aber [...] mehr

04.11.2017, 22:47 Uhr

Danke für diesen Beitrag Vielen Dank fürs Erklären. Jetzt habe ich es verstanden. Es liegt an uns und dass wir uns nicht anpassen können. Wenn wir dafür sorgen, dass die Neu Zu Uns Gekommenen glücklich sind, werden wir [...] mehr

04.11.2017, 22:44 Uhr

Das Weiter So ist schuld Die Bushs waren ein Baustein der Kette zu Trump. Wir befinden uns in D auf dem gleichen Weg. Das Weiter So ist ein Garant für ein extremes Ende. Ich würde das gerne vermeiden. Aber dafür müsste man [...] mehr

22.10.2017, 14:15 Uhr

Bitte nicht!!!!! Oh Gott bewahre dass bei SPON jetzt differenzierende Meinungen Platz finden. Bitte bleibt beim stumpfsinnigen und selbstzufriedenen Draufhauen auf die Sachsen. So ist nämlich am besten abgesichert, [...] mehr

21.10.2017, 14:52 Uhr

Das ist absurd Das ist absurd. Die Linke will den Dialog absagen bevor er überhaupt begonnen hat. Oder war das bisherige Beschimpfen, Verunglimpfen, Hetzen und Fake News Verbreiten aus Sicht von Frau Berg [...] mehr

18.10.2017, 20:36 Uhr

Keine Ahnung von Sachsen Die Kommentare hier im Forum zeugen von einer profunden Unkenntnis der Sachsen. Ich bin Leipziger und denke, einen entsprechenden Einblick in die Wahlgründe der Sachsen zu haben. Den Sachsen geht es [...] mehr

15.10.2017, 22:22 Uhr

Tipp für unsere Presse Am besten das Ergebnis ignorieren oder schönreden oder es waren eben die kulturell Abgehängten (sind ja nur 60 % der Wähler). Aber so einfallsreich wie unsere Presse bei der Leugnung von [...] mehr

30.09.2017, 22:50 Uhr

Sinn- und zwecklos Die Zeit des Weiter so, des Mehr von Selben ist vorbei. Erstaunlich, dass das manche immer noch nicht verstanden haben. Ein Schritt von Frau Merkel im diese Richtung und die Berliner Republik gehört [...] mehr

25.09.2017, 07:34 Uhr

Hurra Na dann ist doch alles in Butter. Mainstream wieder mal zufrieden. Letztlich macht es SPON wie Merkel: jede Niederlage ist ein Sieg und wer am lautesten Hurra schreit hat gewonnen. Na dann freut Euch [...] mehr

06.09.2017, 21:31 Uhr

Reform oder Ende Staaten zu disziplinieren ist unmöglich. Man kann sie in die Knie zwingen, dann folgt das bittere Ende eben später. Ein Weiter So in der EU ist deren Grab. Gegen den Willen der Völker kann dauerhaft [...] mehr

03.09.2017, 16:47 Uhr

Antwort auf Kommentar 38. Wie man eine THEORIE die für einen evolutionären Prozess, der sich über hunderte Millionen Jahre erstreckte, entwickelt wurde, auf unsere aktuellen "Veränderungen" (Gendertoilette, [...] mehr

03.09.2017, 15:00 Uhr

Einfacher Lösungsvorschlag für alle Probleme Hier kämpft nicht Alt gegen Neu sondern Idiotie gegen Gesellschaft. Wer sagt dass eine Gesellschaft auf Veränderungen ihrerseits mit Veränderungen regieren muss. Was soll das für ein Naturgesetz sein? [...] mehr

20.08.2017, 14:39 Uhr

Neiddiskussion der Verlierer Typische Neiddiskussion der Verlierer. Alle anderen Gesellschaftsmodelle haben versagt. Das ist nur logisch, wenn man in anderen Systemen die Verlierer zu Entscheidern machen will. Dann hat man zwar [...] mehr

Seite 1 von 4