Benutzerprofil

diaphoros

Registriert seit: 27.08.2008
Beiträge: 387
Seite 1 von 20
29.05.2010, 19:02 Uhr

Wunderbar.... ....der Artikel. Und das alles durch jahrelange deutsche Lohnzurückhaltung. Wir sind nicht nur die Zahlmeister Europas, sondern seine größten Deppen dazu. mehr

28.05.2010, 20:32 Uhr

Richtigstellung ok ! Ja, unverzeihlicher Irrtum von mir! mehr

28.05.2010, 19:44 Uhr

Nicht Merkel allein Der "Basta-Sager" hat das auch nur einmal gesagt, in Afganistan schon nicht mehr. Merkels Versagen, sehe ich in der Chaostruppe, die sie mit ihrem "Machtinteresse" nunmehr [...] mehr

28.05.2010, 19:35 Uhr

Wer uns wirklich regiert In der Sache bin ich Ihrer Meinung. Tatsache ist wohl, dass Schröder in Afganistan mit dabei war, weil er sich im Irak verweigert hatte und es in A. für Deutschland zunächst ungefährlich aussah. [...] mehr

28.05.2010, 19:00 Uhr

Kanzlerschaft Merkel Sie sollten sich einmal überlegen, wo in einem System, in dem wir mehr oder weniger gezwungenermaßen mitheulen, die Möglichkeiten und Grenzen eines/r Bundeskanzlers/in sind. mehr

28.05.2010, 18:27 Uhr

Kochs Rückzug ? Vielleicht macht er nur den Lafontaine und gründet eine reaktionär-konservative Partei; denn die CDU hat wie die SPD ihre Schwierigkeiten als Volkspartei und das nicht erst seit eben. Tatsache ist, [...] mehr

24.05.2010, 21:26 Uhr

Klar, dass von Barroso nichts anderes kommen konnte ! Will er doch, dass möglichst alles so bleibt wie bisher. Es trifft ja nur Deutschland. Um so mehr ist zu hoffen, dass das BVfG in der Hauptsache der Regierung klare Vorgaben macht, nach denen die [...] mehr

11.05.2010, 20:04 Uhr

Ich habe immer noch Eichel und Steinbrück im Ohr, die meinten, das Defizit in längstens 3 Jahren auf Null bringen zu können und bei denen ernsthaftes Bemühen dazu vorlag, während die Franzosen [...] mehr

11.05.2010, 14:28 Uhr

Meine, da war unsere Verschuldung wegen der Wiedervereinigung im Spiel. Weshalb denn 700 Milliarden für "national-bailout" ? mehr

11.05.2010, 14:00 Uhr

Verursacherprinzip Für mich ist es jedenfalls so, dass Frankreich sich auch in besseren Zeiten nie im Hinblick auf Maastricht um Vertragstreue bemüht hat, weil man darin nur eine Gängelung seiner [...] mehr

11.05.2010, 13:44 Uhr

Über mein ganzes nicht so kurzes Leben war und bin ich diesem Land verbunden gewesen und bin es immer noch. Wir waren und sind es wohl noch, zumindest bis vor kurzem: "les riches [...] mehr

11.05.2010, 11:58 Uhr

"Partnerschaft" Merkel ist dort etwa so beliebt,wie es die DM war. Es würde mich interessieren, wie sie die dortige "Geldpolitik" charakterisieren. Für mich ist sie überhaupt keine, oder die, die es in [...] mehr

11.05.2010, 10:49 Uhr

Da geht es Ihnen so wie den meisten Franzosen! Delors wollte seinerzeit nicht Staatspräsident werden, weil er bei seinen Landsleuten keine Chance für sich sah. Frankreich ist eine [...] mehr

11.05.2010, 09:42 Uhr

Nibelungentreue statt Prinzipientreue ! Es hätte etwas gebracht sich endlich mal von der germanischen Nibelungentreue zu verabschieden. Diese angebliche "Gemeinschaft"ist erwiesenermaßen keine. Alles wurde von den [...] mehr

10.05.2010, 20:53 Uhr

Doomed for desaster Im Zweifel kauft eben die EZB alle Staatsanleihen auf. Und der kann das Geld gar nicht ausgehen, sie druckt es schließlich selbst. Die amerikanische und die britische Zentralbank handeln schon heute [...] mehr

09.05.2010, 20:08 Uhr

Dem einen sin Uhl ........ Herzlichen Glückwunsch! Sie sind offenbar so verschuldet, dass Sie auf diese Weise auch aus der Klemme kommen wollen. mehr

09.05.2010, 15:02 Uhr

Groteske Wahrnehmung ! Sie verwechseln offenbar Ursache und Wirkung. Zu lange schon hat die EZB der Untermininierung des Euos, wie im Falle Griechenland, tatenlos zugesehen. Es sind die Politiker in dieser traurigen [...] mehr

08.05.2010, 18:47 Uhr

Überreaktion Das ist, um es mit Verlaub zu sagen, QUATSCH. Es wurde über den Eilantrag entschieden. Bei dieser komplexen Materie kann man vom BVGericht keine Zauberei erwarten. In der Sache ist überhaupt keine [...] mehr

08.05.2010, 12:41 Uhr

Eilantrag noch nicht das Ende! Ihr Rechtsempfinden ist bemerkenswert. Erlauben Sie, dass ich vom Gegenteil überzeugt bin. Die Bundesregierung wird sich letztlich mit der ganzen EU einen schweren Rüffel einfangen. mehr

04.05.2010, 18:36 Uhr

Kann sich Europa ändern ? Wer daran zweifelt, dass Europa sich ändern muss, ist offenbar wahrnehmungsgestört. Die Frage ist nur, ob Europa sich überhaupt ändern kann. Wer das noch für möglich hielt, müsste jetzt vom Gegenteil [...] mehr

Seite 1 von 20