Benutzerprofil

Winnie Puh

Registriert seit: 18.09.2008
Beiträge: 21
Seite 1 von 2
20.03.2019, 18:19 Uhr

@Kommentar 1&2... ...genauso ist es: Geld ist zwar nicht alles, aber ohne fair empfundene und objektiv gute Entlohnung ist alles nichts. Die Verantwortlichen sollten kurz bei Herzberg (Hygienefaktoren) und Maslow [...] mehr

04.03.2019, 14:21 Uhr

Wenn ich so etwas lese, dann "Nackenhaare hoch"... "(...)Natürlich muss auch adäquat bezahlt werden, aber das ist für die Generation Y eher nachrangig.(...)" Das ist wirklich ein ganz großes Missverständnis, anzunehmen, dass der oberste [...] mehr

19.02.2019, 14:12 Uhr

Ein schöner Beitrag zur Reproduktion... ...des Pygmalion-, Rosenthal-Effekts in Schule (Rosenthal 1968) und in Job (Livingston 1979). Diese sozialwissenschaftliche Erkenntnis, die auch als selbsterfüllende Prophezeiung ("Wir nehmen die [...] mehr

07.02.2017, 14:17 Uhr

Ein Artikel/Eine Debatte zur richtigen Zeit und dies im doppelten Sinne... Wow, was für ein Skandal und welch lebendige Debatte! Vielen Dank bis hierhin für all die offenen und ehrlichen Beiträge. Ich finde es in Zeiten von VW, Hohmann-Dennhardt, Winterkorn u. v. m. und der [...] mehr

28.10.2015, 11:24 Uhr

I$ch finde mich wieder, in Ihrem wunderbar ehrlichen Text... März 2015: Ich trete nach meinem Studium meinen ersten Job an, ziehe aus der BS-H-Region nach HB. Rückbetrachtend habe ich in dem letzten halben Jahr genau dieselbe Lernphase durchgemacht: Im Studium [...] mehr

22.09.2014, 22:33 Uhr

@ gis Echte Netzwerke entstehen durch lange Bekanntschaft (Schule, Medien, Posten etc.), nicht unbedingt durch "längere Zusammenarbeit". "Man fördert Kinder von Eltern, die man kennt oder [...] mehr

31.03.2014, 17:47 Uhr

Verständnis und Definitionsvorschlag Ich teile durchaus die Kritik an der Auswahl der auf SPON erscheinenden Artikel über MBAs, Generationen X/Y und selbsternannte Eliten. Allerdings hege ich die Hoffnung -und so lese ich diese Artikel [...] mehr

10.01.2014, 09:11 Uhr

Unertraegliche Ansichten und Kommentare... Homophobie par excellence Nach dem Überfliegen der ersten Kommentare zum Thema, muss ich -entgegen meinem Naturell- meine Wortwahl wirklich sehr gründlich waehlen -mir platzt fast meine nicht vorhandene Nabelschnur aufgrund [...] mehr

08.01.2014, 15:49 Uhr

Danke! Herr Krengel, vielen Dank für diesen Artikel. Ich befinde mich seit etwa einem halben Jahr in genau dieser "Grübelfalle"... . Ich grübele, bewerbe mich zwar- aber dies nur [...] mehr

08.12.2013, 18:38 Uhr

@califactor Ich kann Ihre Argumentation nicht ganz verstehen: Der konstruktivistische Ansatz heißt so, weil er eben davon ausgeht, "dass wir die Welt nicht so wahrnehmen, wie sie ist, sondern so wie wir sie [...] mehr

08.12.2013, 17:44 Uhr

Ein sehr reichhaltiger und gut strukturierter Artikel, der im o. g. Leitspruch verdichtet wird. Als Sozialpsychologe freut es mich zu sehen, dass die eher deterministisch orientierte Schulmedizin [...] mehr

18.11.2013, 14:11 Uhr

Ein umsichtiger BVB-Fan... In den bisherigen Kommentaren spiegeln sich die gesellschaftlichen Milieus wider: hier ein paar beschraenkte "Fußball-Fans", die den Namen eig. gar nicht verdienen, weil sie scheinbar [...] mehr

15.11.2013, 14:03 Uhr

Der alte Marx schlaegt zurück... Ich bin frischer Absolvent (Soziologie, Psychologie) und ich habe mich waehrend meines Studiums mit Personalentwicklung, Organisationsentwicklung, Führung und dergleichen beschaeftigt. In meiner [...] mehr

16.10.2013, 17:33 Uhr

interessanter, nobler Ansatz... Psychische Leiden in unserer heutigen Zeit in den gesellschaftlichen Strukturen und dem vermeintlichen Versuch alle Lebenssphaeren durchzuökonomisieren zu suchen. Als frischer Absolvent, der mom. auf [...] mehr

03.06.2013, 16:40 Uhr

Beraterkaste als 1. und 2. Kultur im Mangement... Ein herrlicher Artikel, der einmal mehr die Hauptkritikpunkte an der elitaer-anmutenden Beraterkaste auftischt: Ich finde -wie schon weiter oben aufgegriffen- dass die Beraterbranche mindestens ein [...] mehr

13.01.2013, 15:57 Uhr

Ein wertvoller Artikel... für all diejenigen, die sich mit Ihren Aengsten alleine fühlen- die denken, dass sie der einzige Mensch auf der Welt sind, die so etwas durchleben! Ich habe seit der Pubertaet selbst eine [...] mehr

28.12.2012, 17:51 Uhr

Danke G. Diez... für diesen gut durchdachten und zum Reflektieren einladenden Essay über die Gestalt und den Sinn einer Nachrichtensendung im Fernsehen! Als Bald-Absolvent eines sozialwissenschaftlichen Studiums (u. [...] mehr

27.11.2012, 12:53 Uhr

Generation und "Also ist es nur logisch, dass man weniger arbeitet, dafür aber viel mehr vom Leben hat. Und das hat mit Ehrgeiz oder Verantwortungsbereitschaft überhaupt nichts zu tun." (Zitat leserin31) [...] mehr

25.09.2012, 13:19 Uhr

Führungsverhalten wird kritisiert... nicht nur an der Uni, sondern vornehmlich in der "freien Wirtschaft". Ich schreibe z. Z. meine Masterarbeit und kann sagen, dass ich mit der Betreuung voll und ganz zufrieden bin: [...] mehr

14.05.2012, 10:33 Uhr

effektive und hervorragende Beratung = nicht earl grey, da stimme ich Dir zu: v. a. als externe/r BeraterIn, der/die sein/ihr Ziel in einer kompetenten, ethischen und für den Kunden (saemtliche stakeholder berücksichtigend) effektiven [...] mehr

Seite 1 von 2