Benutzerprofil

k.hand

Registriert seit: 16.03.2017
Beiträge: 86
Seite 1 von 5
31.03.2017, 15:55 Uhr

Und schon bald werden Sie froh darüber sein, auch wenn Ihnen dieser Gedanke im Moment nicht gefällt oder gar unvorstellbar ist. Allerdings muss man sich dabei an der Realität (Realität=Deutliche Mehrheit derer, [...] mehr

31.03.2017, 15:50 Uhr

Hat doch gar nicht weh getan. Alle sagen ja, die CSU ist ruhiggestellt und es wird sowieso nichts. Nach der Wahl wird irgendein Experte für ein sündhaft teures Gutachten feststellen, dass die Berechnungen mit den [...] mehr

31.03.2017, 14:53 Uhr

Das höchste Wirtschaftswachtum? War klar, dass gerade Sie mit diesem lächerlichen Argument kommen. Vielleicht sollten Sie erwähnen, wer dieses Wachstum finanziert und aus welchen Branchen das kommt. So entsteht der Eindruck, es [...] mehr

31.03.2017, 14:50 Uhr

Die Linke? Wie wollen Sie Politik ohne Nato machen? Trump und Putin würden sich bei der Wahl der Linken die Hände reiben und zur Verteilung Europas aufrufen. Die paar Minigründe, die Sie da anführen, stehen [...] mehr

31.03.2017, 14:40 Uhr

Demokratie und weltweite Anerkennung oder islamische Knute zugunsten einer einzigen korrupten Familie, das sollten sich die Türken gut überlegen. Mit Erdogan geht es in die Bedeutungslosigkeit. Die Türkei unter [...] mehr

31.03.2017, 14:26 Uhr

Warum meinen nun alle, wenn man gegen Erdogan poltert -wobei das sehr unglaubwürdig rüberkommt- der bekommt Wählerstimmen. In den Niederlanden mag das au´s einem art ad hoc Impuls noch gezogen haben, zumal die [...] mehr

31.03.2017, 14:14 Uhr

Nee, nicht wirklich Wenn Sie einmal betrachten, was die Grünen in letzter Zeit verzapfen, sind die wirklich unwählbar geworden. Die Linken und die Grünen sind mit ihren Vorhaben einfach zu weit weg von den Wünschen [...] mehr

31.03.2017, 13:55 Uhr

Welch ein durchsichtiges aber schäbiges Spielchen. Erst dunkelrot, so wie Schulz, dann, als man gemerkt hat, die Bürger wollen das nicht, nun durch die Hintertür mit den Steigbügelhaltern von FDP und Grünen. wobei bei beiden [...] mehr

31.03.2017, 11:19 Uhr

Mit der SPD wird keiner mehr ohne Arbeit sein und eine Entlohnung bekommen, vom der jeder nur träumen kann. Schulz wird das möglich machen. Dazu gibt es dann bestimmt noch 60 Tage Urlaub und das Rentenniveau [...] mehr

31.03.2017, 11:15 Uhr

Un wie war das mit dem Plan A, zu dem es keine Alternative gibt, und und und. Meinen Sie wirklich, dass juckt sie? Nichts ist älter als die Zeitung von gestern! Oder, was geht mich das Gequatsche von gestern [...] mehr

30.03.2017, 16:06 Uhr

Dem von der Presse produzierte Schulz-Hype, wird der Kandidat nicht gerecht. Genau das, was er so vorgebetet hat, die rot rote Alternative, will nur die SPD und die Presse. Schon bei den nächsten LTW´s wird das [...] mehr

30.03.2017, 16:03 Uhr

Da kann man, nein, da muss man Ihnen uneingeschränkt zustimmen. Allerdings wird uns ja dieses als Wunsch der Mehrheit über die Presse verkauft. mehr

29.03.2017, 22:24 Uhr

Möge er nicht beginnen. Ein Streit bedeutet immer ein Schaden bei allen beteiligten Parteien. Der Brexit sollte wie eine typische Liquidation in gegenseitigem Respekt erfolgen. Dass man den Briten den [...] mehr

29.03.2017, 10:09 Uhr

Sie erwähnen aber nicht, dass auch gesagt wurde, dass sehr wohl eine Möglichkeit der Ablehnung besteht, wenn die Sicherheit gefährdet ist. Es geht mithin nur ums Geld und da unterscheidet sich die SPD [...] mehr

28.03.2017, 19:30 Uhr

Das ist kein gutes Zeichen, heißt das doch mittlerweile im allgemeinen deutschen Sprachgebrauch, such dir einen neuen Job, sonst helfen wir nach. Aber letztlich ist es doch egal, ob bei Porsche, VW oder Audi, der [...] mehr

27.03.2017, 16:54 Uhr

Ihrem Wunsch nach, sollen uns lieber die Linken mit Putin helfen? mehr

27.03.2017, 12:20 Uhr

Das Hemd ist denen aber näher als die Hose. Was Sie vorschlagen, hat etwas mit Größe zu tun. mehr

27.03.2017, 11:59 Uhr

Das mit der Schwalbe lag mir auch im Sinn. Eine einmalige verwachste Boxenstrategie reicht nicht um Weltmeister zu werden. Übrigens könnte man meinet wegen dieses Langeweileprogramm gerne abschaffen. Formel 1 war [...] mehr

27.03.2017, 11:54 Uhr

Ihnen scheint nicht klar zu sein, dass die CDU/CSU gezwungen !! wäre mit der AFD zu koalieren, hätte sich die SPD mit den Linken eingelassen. Eine Partei, oder auch eine Koalition, die die Abschaffung der Nato fordert, [...] mehr

27.03.2017, 11:35 Uhr

Nun mal nicht gleich abheben. Es sind nur 6,2 %; und das reicht auch. mehr

Seite 1 von 5