Benutzerprofil

Kapustka

Registriert seit: 27.03.2017
Beiträge: 212
Seite 1 von 11
19.08.2019, 08:06 Uhr

Hokuspokus Es glaubt wohl niemand im Ernst, dass man unliebsame Preisentwicklungen in bestimmten Märkten einfach per Gesetz verbieten kann. Trotzdem gaukelt man das dem stauenden Wahlvolk vor. Insbesondere für [...] mehr

19.08.2019, 07:57 Uhr

AKK kann es nicht Auch wenn der Spiegel sie mit der Anti-Merz Kampagne (Millionär, Privatflugzeug, Blackrock,...) nach Kräften unterstützt hat: Merz wäre die bessere Wahl gewesen. AKK hat die Union auf 26 Prozent [...] mehr

21.07.2019, 20:36 Uhr

Glatter Verfassungsbruch Das freie Wahlrecht ist ein Grundrecht des Grundgesetzes. Allein die Wähler haben das letzte Wort, welche Partei und welche Kandidaten sie wählen. Es steht jeder Partei frei, ihre Kandidatenlisten so [...] mehr

25.06.2019, 05:59 Uhr

Merz ist einfach besser Aber bekanntermaßen haben ihm einige Stimmen gefehlt. Auch weil Spiegel, ZEIT, Tagesschau und Co eine polemische Kampagne gegen ihn inszeniert haben. Erinnern Sie sich noch, als es praktisch jeden Tag [...] mehr

12.06.2019, 17:19 Uhr

Frau Lompscher agitiert gegen private Immobilienbesitzer. Und sie hat aktiv viele Bauvorhaben verhindert. Daher der Ehrentitel "Bauverhinderungssenatorin". Ein seelenbild dieses [...] mehr

12.06.2019, 17:15 Uhr

Das ist völlig realitätsfremd. Es gibt kaum einen Markt, wo es so viele Anbieter (meistens Privatpersonen) gibt, die um die Mieter konkurrieren. In vielen Regionen Deutschlands sinken die Mieten [...] mehr

12.06.2019, 17:11 Uhr

Grüne = Verbote Als wenn Amazon völlig unsinniger Weise wertvolle Waren schreddern würde. Im Eigeninteresse wird das vermieden. Manchmal ist es einfach nicht sinnvoll, weil die Ware nix mehr wert ist. mehr

12.06.2019, 17:10 Uhr

Mutig, aber richtig Trump wird in ein paar Jahren Geschichte sein. Aber die USA bleiben. Und sind mir als Partner lieber als Russen oder Chinesen. Ich habe keine Lust auf die gelenkte Demokratie Russlands. Auch nicht auf [...] mehr

12.06.2019, 17:07 Uhr

Ein Gesetz gegen die Mieter Heute kann ich auch in Berlin rasch eine Wohnung finden, die zum meinem Geldbeutel passt. Wenn Frau Lompscher (SED seit 1981) ihren Willen bekommt, dann kann man sich das abschminken. Da die Preise [...] mehr

12.06.2019, 17:02 Uhr

Frau Lompscher ist seit 1981 SED-Mitglied. Aus innerer Überzeugung. Auch in der DDR hat der Staat die Mieten geregelt. dieses bewährte Konzept wird nun wieder umgesetzt. Ruinen schaffen ohne [...] mehr

12.06.2019, 17:00 Uhr

Ich verstehe Sie gut. Noch nie gab es in Deutschland so viel Wohnraum in so guter Qualität wie heute. Man kann jederzeit kurzfristig in jeder Stadt eine Wohnung mieten, die zum eigenen Geldbeutel [...] mehr

12.06.2019, 16:58 Uhr

Was würden Sie den tun, wenn sie eine Wohnung in Berlin vermieten würden und der Staat würde nun ankündigen, dass sie bald die Miete nicht mehr erhöhen dürfen? Die meisten Mietwohnungen gehören [...] mehr

12.06.2019, 16:56 Uhr

Verrückt Eine wirksame Umsetzung der Deckelung würde ja dazu führen, dass man in Berlin keine Mietwohnungen mehr findet, da es zum staatlich fixierten Deckel lange Wartelisten gäbe. Wie früher in der DDR. Die [...] mehr

19.04.2019, 18:04 Uhr

Not invented here Was die CSU sagt, ist immer doof. Der Inhalt spielt keine Rolle. mehr

19.04.2019, 18:01 Uhr

Der Blick auf den Bauchnabel Es gibt keinen globalen Trend. Was in Deutschland passiert ist ein Mosaikstein; mehr nicht. Die Hoffnung der dogmatischen Atheisten auf das Ende des Christentums ist naiv. mehr

13.04.2019, 06:35 Uhr

Hoffentlich ...wählt Merkel nun den selbstbestimmten Abgang. Es gibt aus ihrer Sicht und aus Sicht der CDU keinen Grund, wieso sie nur einen Tag länger im Kanzleramt verweilen sollte. Und was soll die [...] mehr

01.04.2019, 12:00 Uhr

Ein einfaches Beispiel zeigt den Irrsinn der Mietpreisbremse Wenn es zu einem bestimmten Preis für 100 verfügbare Wohnungen 200 Mietinteressenten gibt, die bereit sind diesen Preis zu zahlen (teilweise auch noch mehr), dann steigt in einer Marktwirtschaft der [...] mehr

18.03.2019, 15:38 Uhr

Keine Ungerechtigkeit erkennbar Wenn Frauen weniger Gehalt für die gleiche Leistung und Qualifikation erhielten, dann würde jeder vernünftige Unternehmer nur Frauen einstellen. Alles andere wäre völlig absurd. Passiert das? Nein; [...] mehr

15.03.2019, 09:19 Uhr

Wirtschaftsliberal und iesellschaftspolitisch konservativ. Also die 48 Prozent der Delegierten des CDU-Parteitages, die Merz gewählt haben. Garnicht so wenige. mehr

12.03.2019, 13:49 Uhr

Frau Nikkutta Frau Nikkutta als Vorstandsvorsitzende der Berliner Verkehrsbetriebe verdient im Jahr übrigens eine halbe Millionen EURO. Kann man im Geschäfstbericht der BVG nachlesen. Zahlt die Dame dann [...] mehr

Seite 1 von 11