Benutzerprofil

SonicBlade

Registriert seit: 02.10.2008
Beiträge: 58
Seite 1 von 3
02.03.2018, 15:39 Uhr

Die Regelung gibt es bei der SAP Deutschland SE & Co KG schon geraume Zeit, die SAP SE zieht hier nur nach. Man darf das aber nicht Mißverstehen, bei der SAP Deutschland SE & Co KG bezieht [...] mehr

16.11.2016, 16:24 Uhr

Das Auto kostet 150000 EUR, d.h. das dreifache des Preises meines aktuellen Wagens, mit dem ich selbst bei gehobenem Autobahntempo etwa 1000km weit komme. 1) Wie weit müsste ich damit fahren, [...] mehr

16.11.2016, 16:11 Uhr

Da wir hier von einem Auto mit einem sechsstelligen Preis mit guten Fahrleistungen reden - wie weit kommt man denn bei einem für diese Fahrzeugklasse wohl nicht außergewöhnlichen Autobahntempo von [...] mehr

16.11.2016, 16:05 Uhr

Bemerkenswert finde ich in dem Zusammenhang, dass der Tesla Reichweitenrechner bei 120km/h endet, sprich zu deutschen Autobahngeschwindigkeiten macht man da offenbar gar nicht erst eine Aussage. [...] mehr

16.11.2016, 15:57 Uhr

1) Selbt bei den mäßigen 150km/h Höchstgeschwindigkeit kommt das Auto vermtlich nicht mal die angesprochenen 300km weit. Abgesehen davon, selbt wenn die Reichweite für 90% der Fahrten genügen [...] mehr

16.11.2016, 15:26 Uhr

Was heißt wer braucht das? Wer braucht Fernseher mit mehr als 24 Zoll? Die Beschleunigung finde ich gut, die Höchstgeschwindigkeit hingegen würde mich aufregen. Bei meinem Arbeitsweg mit hohem [...] mehr

16.11.2016, 15:09 Uhr

Blöderweise führen weite Fahrten nicht notwenigerweise von Großstadt A nach Großstadt B, wo es eine bequeme Direktverbindung gibt. Beruflich musste ich beispielsweise eine Zeit lang von einem Ort [...] mehr

14.11.2016, 11:53 Uhr

Ja muss es. Ich war lange Zeit Außendienstler und da Fahrzeiten von Kunden nicht mit dem regulären Stundensatz bezhalt werden, sieht sie auch der Arbeitgeber bei der Bewertung von Zielvorgaben / [...] mehr

14.11.2016, 11:35 Uhr

Man muss nur in die USA schauen um zu sehen, dass diese Argumentation hinfällig ist. Dort gelten überall strenge Tempolimits, dennoch haben die Motoren dort im Schnitt sowohl wesentlich mehr [...] mehr

19.01.2015, 16:10 Uhr

Duale Ausbildung In Deutschland gibt es im Gegensatz zu vielen anderen Ländern duale Berufsausbildungen, d.h. die Befähigung zur einer Vielzahl an Jobs, für die man andernorts studiert, wird hierzulande über eine [...] mehr

08.09.2012, 20:39 Uhr

Es wäre mir neu, dass von den Sozialabgaben Infrastruktur und kulturelle Angebote bezahlt werden. Zu diesem Zweck gibt es progressive Steuern, wobei dank der kalten Progression jeder [...] mehr

08.09.2012, 20:27 Uhr

Die Rentenanwartschaft erhöht sich dadurch keineswegs, denn die Rentenpunkte werden relativ zum Durchschnittseinkommen vergeben (wobei in die Berechnungen auch Gehälter von Leuten einfließen,die gar [...] mehr

08.09.2012, 13:22 Uhr

Was konsequent nicht mit der Einkommensentwicklung steigt sind die Einkommensteuertarife, so dass man mit einem Durchschnittsverdienst von Jahr zu Jahr einen höheren Steuersatz bezahlt. mehr

08.09.2012, 12:52 Uhr

Da relativiert sich nichts, denn die 71,5% zu 43% sind nicht das Problem, sondern der Umstand, dass sich die 71,5% aufs letzte Arbeitsankommen beziehen (d.h. das Maximum kurz vor dem Ruhestand), [...] mehr

08.09.2012, 12:39 Uhr

Wenn wir von Arbeitseinkünften reden, stellen die genannten Gruppen natürlich einen signifikanten Anteil - ich arbeite in einem IT-Unternehmen und ein großer Teil der Fachkräfte (d.h. nicht [...] mehr

08.09.2012, 11:57 Uhr

Ich sehr wohl. Derzeit bewege ich mich im Bereich der Beitragsbemessungsgrenzen, so dass in den Jubeljahren, wo es dann doch mal für eine kleine Gehaltserhöhung reicht, davon dank Steuern und [...] mehr

08.09.2012, 11:30 Uhr

Die Krankenversicherung ist wie der Name schon sagt eine Versicherung, d.h. der geleistete Versicherungsbeitrag muss trotz eines gewissen solidarischen Komponente in Relation zur gebotenen Leistung [...] mehr

08.09.2012, 11:22 Uhr

Rente in Zukunft: 43% vom Durschnittseinkommen Pension: 71,5% vom letzten Einkommen "Etwas" halte ich da für eine dezente Untertreibung. mehr

08.09.2012, 11:15 Uhr

Es ist immer wieder faszinierend, dass es bei den Sozialabgaben eine regelmäßige Anhebung der Beitragsbemessungsgrenzen gibt, um Gehaltstseigerungen zu berücksichtigen, bei den Einkommensteuertarifen [...] mehr

02.09.2012, 12:59 Uhr

Der Grundfehler dieses Beitrags ist, dass unser Rentensystem umlagefinanziert und nicht kapitalgedeckt ist. Das Geld, was eingezahlt wird, wird nicht angelegt um die Einzahler später zu versorgen, [...] mehr

Seite 1 von 3