Benutzerprofil

shivamoon

Registriert seit: 20.10.2008
Beiträge: 29
Seite 1 von 2
23.02.2009, 16:33 Uhr

Klingt sehr nach - Wettbewerb ja, aber bitteschön nach meinen Spielregeln. Es sind diese Spielregeln, welche sich in den nächsten Jahren für uns sehr schmerzhaft ändern werden. mehr

18.02.2009, 20:10 Uhr

Das Ganze hat ja auch eine Signalwirkung. Die Schlagzeile "Expropriations in Germany" wird internationale Investoren ja wohl eher abschrecken. Es geht um 100%ige Rechtssicherheit, die [...] mehr

18.02.2009, 09:44 Uhr

Letztendlich leider ja. Denn es ist doch offensichtlich, dass weitere Enteignungen folgen werden - der Super GAU für jeden (internationalen) Investor. Mann, mann so dumm sind noch nicht mal [...] mehr

17.02.2009, 21:09 Uhr

Diese Maßnahme wird veheerende Wirkung auf die Investitionsbereitschaft in Deutschland haben. mehr

15.02.2009, 21:10 Uhr

Africa - Safari Genau. Die Reise der parlamentarischen Vertreter hat nämlich den Zweck, den Tansaniern das Sparen zu lernen. mehr

15.02.2009, 18:53 Uhr

In der Bundesrepublik wurde der „Keynesianismus“ zum ersten Mal in der Wirtschaftskrise 1967 umgesetzt. Damals pumpten die Minister Karl Schiller (Wirtschaft) und Franz Josef Strauß (Finanzen) [...] mehr

15.02.2009, 18:20 Uhr

Wie recht er hatte. Aber gewisse Kreise wußten es ja besser. Teils aus falsch verstandener Menschlichkeit, teils aus purer Machtgier (Wahlgeschenke). Das Ergebnis haben wir heute. - Tendenz: [...] mehr

14.02.2009, 12:33 Uhr

Sorry, bin irrtümlich davon ausgegangen, dass "Steuerprogression" in Deutschland zur Allgemeinbildung gehört. Hier für Interessierte mehr zu diesem Thema.: [...] mehr

14.02.2009, 11:31 Uhr

...vielleicht sollte "Gutverdiener" zunächst mal definiert werden. Warum soll ein hart arbeitender Handwerker der morgens 5Uhr aufsteht und 12-14 Stunden arbeitet, nicht gut verdienen? [...] mehr

13.02.2009, 11:56 Uhr

Ja klar, zumal zum jetzigen Zeitpunkt. Man sollte aber den zwangsläufig daraus resultierenden Währungsschnitt nicht als etwas grundsätzlich Positives darstellen. Erinnert sei an die [...] mehr

12.02.2009, 20:27 Uhr

Sehr sinnvoll sogar, weil niemand auf Dauer über seinen Verhältnissen leben kann. Jedoch gelten in einer schweren Krise völlig andere Gesetze. Jetzt müßte mit allen Mitteln gegengesteuert werden, [...] mehr

11.02.2009, 16:33 Uhr

Dass die Wirtschaft Schulden macht (um zu expandieren, um Innovationen schnell umzusetzen...) sollte ja nun für jeden plausibel sein. Mir erschließt sich aber nicht der ökonomische Nutzen eines [...] mehr

11.02.2009, 09:46 Uhr

Nur sind Schulden nicht gleich Schulden. Es ist ein Unterscied ob jemand Schulden macht um zu investieren oder ob mittels Schulden der Müßiggang dauerhaft finanziert wird. Wir erinnern uns: [...] mehr

05.02.2009, 13:27 Uhr

Es wird wohl auf die Frage hinauslaufen - Wie lange ist das wirschaftlich und (innen)politisch durchzuhalten. Die Zeit spielt mit fortschreitender Krise gegen uns. mehr

04.02.2009, 14:55 Uhr

Schon klar, das Ganze heißt Lohnnebenkosten. Entscheidend für das Konsumverhalten ist aber das Geld, welches für den Arbeiter am Schluß "übrig" ist. Und das ist in den letzten Jahren [...] mehr

04.02.2009, 14:09 Uhr

Es gab mal einen Spruch - Billiger ist teurer. Aber in der heutigen Zeit daraus zu schließen, teurer ist besser, ist ein Fehler. Wie kann es denn sein, dass ein deutscher Facharbeiter vier [...] mehr

30.01.2009, 12:13 Uhr

Genau das ist der Punkt. Wer die Motivation,den Unternehmergeist und den unbedingten Leistungswillen in asiatischen Ländern einmal live kennengelernt hat, macht sich so seine eigenen [...] mehr

28.01.2009, 20:44 Uhr

China wie auch Indien standen über viele Jahrhunderte an der Spitze des Fortschritts und waren dem Westen auf praktisch allen Wissensgebieten weit voraus. Wissen und Innovationen (z.B. [...] mehr

23.01.2009, 15:51 Uhr

Klimaexperten :-) Offenbar gehen die Meinungen der selbsternannten "Klimaexperten" ein wenig auseinander. [...] mehr

23.01.2009, 14:33 Uhr

Erwärmung?Eiszeit? ...Eiszeit? Blödsinn. http://www.bwl-bote.de/20080429.htm Wenn diese Klimahysterie nicht Tausende von Arbeitsplätzen und Milliarden an Steuerngeldern kosten würde, könnte man eigentlich nur [...] mehr

Seite 1 von 2