Benutzerprofil

martin.michaelis

Registriert seit: 10.06.2017
Beiträge: 30
Seite 1 von 2
23.11.2017, 13:44 Uhr

Siemens Görlitz und Leipzig produzieren Dampfturbinen. Deren Nachfrage geht dank Energiewende in Europa stark zurück. In Erfurt werden Großgeneratoren wie sie überwiegend in konventionellen [...] mehr

15.11.2017, 21:32 Uhr

Das Problem ist sie argumentieren nach dem Prinzip man gibt keine schöne Idee auf nur weil sie nicht funktioniert. Wenn die erneuerbaren Energien als alternativlose Lösung des Klimawandels [...] mehr

15.11.2017, 13:15 Uhr

Die allermeisten afrikanischen Machthaber die als Hoffnungsträger gewartet sind endeten als Despoten. Das Problem ist ein Grundsätzliches. Es liegt in den Mentalitäten und Strukturen. Die ändern sich [...] mehr

15.11.2017, 13:11 Uhr

Das Problem ist dass hier keine hinreichende Grundlage vorhanden ist. Es ist eine politische Entscheidung ein "drittes" Geschlecht zu konstruieren. Biologisch begründet das Resultat [...] mehr

15.11.2017, 13:06 Uhr

Das Problem ist dass das sehr willkürlich und auch unsauber interpretiert ist. Intersexualität ist kein Geschlecht, deshalb liegt auch keine Benachteiligung wegen des Geschlechts vor. [...] mehr

15.11.2017, 09:29 Uhr

Das Umweltbundesamt ist in der Frage der Stromproduktion völlig inkompetent. Das ist vor allem eine technisch-ökonomsiche Frage und die kann das Umweltbundesamt nicht sachgerecht beantworten. mehr

15.11.2017, 09:11 Uhr

Es ist ja nicht das erste Mal dass das Verfassungsgericht Entscheidungen trifft die eigentlich politisch zu entschieden wären. Die Entscheidung ist nicht juristisch sondern letztlich politisch. [...] mehr

15.11.2017, 09:08 Uhr

Es geht hier nicht um grundgesetzlich zugesicherte Rechte. Welche Rechte sollen das denn sein. Es gibt hier keine klare Grenze aber der der Grundsatz der Verhältnismässigkeit ist hier die [...] mehr

15.11.2017, 09:03 Uhr

Nur dass Frauen einen erheblichen Teil der Bevölkerung ausmachen wären wie es hier mit einer Marginalminorität zu tun haben. Da ist der Aufwand absolut unverhältnismässig. mehr

15.11.2017, 08:59 Uhr

Unisextoiletten funktionieren nur Beil kleinen Toiletten mit niedriger Besucherfrequnez. Pissoire müssten entfernt oder eingebaut werden. Ds kostet Geld und Platz. Entfernt man die Pissoire [...] mehr

19.10.2017, 11:33 Uhr

Nachdem die Politik erfolgreich die Energiekonzerne mit ihren zigtausend Jobs an die Wand gefahren hat ist nun die Autobranche dran. Bemerkenswert dass man schon den Abgesang auf den [...] mehr

01.09.2017, 21:18 Uhr

Das lässt sich letztlich nicht ermitteln. Das mit der Ernährung zu begründen ist schlicht unseriös. Das aber wird in der "Ernährungswissenschaft" gerne gemacht. Die Lebenserwartung [...] mehr

01.09.2017, 20:12 Uhr

Erstens enthalten alle Obstsorten sehr viel Zucker, zweitens wirkt Zucker Stimmungsaufhellend und drittens braucht unser Gehirn einem Menge Zucker. Gefährlich ist nur eine Art der Ernährung und [...] mehr

18.06.2017, 19:54 Uhr

Bin selber kein Freund Kohls aber diese kleingeistige Nachtreterei die jetzt bei vielen stattfindet ist erbärmlich. Bin wegen Kohls Spendenaffäre damals aus der CDU ausgetreten und habe [...] mehr

18.06.2017, 01:47 Uhr

Leider so gut wie nichts vernüftiges oder wichtiges dabei. So langsam verabschieden sich die Grünen wieder aus der regierungsfähigkeit. mehr

17.06.2017, 17:51 Uhr

Überhaupt nicht. Wer die DDR noch kennt der weiss dass im Vergleich zu diesem heruntergekommen und versifften Land wirklich heute vielerorts blühende Landschaften entstanden sind. Das haben [...] mehr

17.06.2017, 17:46 Uhr

Solche grenzwertigen Geschmacklosigkeiten passen zur einem Satiremagazin wie die TITANIC oder einem britischen Boulevardmagazin. Wenn ein Blatt wie die TAZ mit sowas daherkommt ist es ein grobe [...] mehr

15.06.2017, 18:41 Uhr

Das ist monothematischer Blödsinn. Eine Dämmung mehr kostet als sie einspart ist Unsinn. Zudem sieht die Realität so aus dass viele nachträglich gedämmten Gebäude Probleme mit Schimmel und [...] mehr

15.06.2017, 18:17 Uhr

Natürlich geht es um billig, denn die Dämmung rechnet sich ohnehin in der Regel nicht, da muss wenigstens der Verlust so gering wie möglich gehalten werden. mehr

14.06.2017, 13:17 Uhr

Wurst wird normalerweise nicht aus Fleischabfällen hergestellt. Dass es oft trotzdem so ist ist ein Misstand der schon so als wie die Lebensmittelherstellung ist. mehr

Seite 1 von 2