Benutzerprofil

tbl76

Registriert seit: 27.02.2009
Beiträge: 51
Seite 1 von 3
12.07.2016, 09:11 Uhr

1.) Das Ehegattensplitting per Definition nichts mit Kindern zu tun. Deswegen heißt es auch EHEGATEN-Splitting. 2.) DINKS = Double Income No Kids: bedeutet dass beide arbeiten und dadurch gar [...] mehr

20.11.2015, 10:01 Uhr

Sicherlich ist es ein etwas extremes Beispiel. Aber wie häufig kommt so etwas wirklich vor? Aber selbst wenn sie es in Kenntnis der Rechtslage bewusst geplant hat, ist es eben kein Betrug wie [...] mehr

20.11.2015, 09:57 Uhr

ich kann daran nichts Unverschämtes oder gar Krankes erkennen. Außer vielleicht ihrer Einstellung zum Thema. Kann gut sein dass es sich bei dem Job bei einer Schwangeren um ihren Traumjob [...] mehr

19.11.2015, 22:32 Uhr

Ich kann daran keinen Betrug erkennen. Die Schwangere arbeitet bis zum Mutterschutz und erhält dafür das vereinbarte Gehalt. Kann Sie ihre Arbeit aufgrund von Beschäftigungsverbot, Mutterschutz [...] mehr

19.11.2015, 22:01 Uhr

Und wieder falsch! Das Gehalt im Beschäftigungsverbot zahlt zwar zunächst der AG, der holt es sich aber wieder über eine Umlagenversicherung Umlage von der Krankenkasse zurück. Fazit: keine [...] mehr

19.11.2015, 19:00 Uhr

Sie Haben es nicht begriffen. Das wurde hier schon merhfach erörtert. Der AG trägt (bis auf einen kleinen Versicherungsbetrag) keine direkte Kosten für schwangerschaftsbedingte Ausfälle. Das [...] mehr

19.11.2015, 11:55 Uhr

das kann jeder behaupten. wo sind ihre quellen? siehe § 9 des Mutterschutzgesetzes (MuSchG) mehr

19.11.2015, 11:15 Uhr

Das stimmt. Ich stecke in dem Thema nicht drin. Habe aber trotzdem eine Meinung dazu. Muss die U2-Umlage nicht immer gezahlt werden? Dann wäre es doch egal ob jemand Schwanger ist oder nicht und [...] mehr

19.11.2015, 10:28 Uhr

Ach Gottchen! Was für hohe Kosten sollen das denn sein? Gehalt für Mutterschut/Beschäftigungsverbot und Elterngeld zahlt der Staat bzw die Krankenkasse. Und dem bischen Verwaltungsaufwand des AGs [...] mehr

19.11.2015, 10:23 Uhr

Ich frage mich wie unsere Gesellschaft bald aussieht wenn alle AGs nur noch Männer einstellen wollen? mehr

19.11.2015, 10:18 Uhr

Da haben sie Recht. Aber das Ergebnis ist das gleiche: Probezeit beeendet ohne das gekündigt wurde. mehr

19.11.2015, 10:14 Uhr

Was für Kosten sollen das denn sein, die der Staat nicht übernimmt? Mutterschutz und Elterngeld zahlt nicht der Arbeitgeber. Mutterschutz muss er nur zum Teil vorschießen. Der Arbeitgeber hat also [...] mehr

19.11.2015, 09:45 Uhr

Wäre mir neu dass der Arbeitgeber Elterngeld bezahlt. Das bezahlt der Staat direkt. Selbst den Beitrag zum kurzen Mutterschutz kann sich der Arbeitgeber wieder rückerstatten lassen. Ihre Aussage [...] mehr

19.11.2015, 09:23 Uhr

Schwangere können niemals (auch nicht in der Probezeit) ohne Angaben von Gründen gelündigt werden! Das Gegenteil ist also richtig. mehr

19.11.2015, 09:11 Uhr

Warum sollte es nicht in Ordnung sein sich Schwanger zu bewerben? Die Schwangere muss u.u. noch ca 7 bis 8 Monate arbeiten und Geld verdienen. Das Elterngeld bemisst sich ja auch nach dem [...] mehr

19.11.2015, 09:06 Uhr

Die Probezeit gilt nicht für Schwangere! Dadurch wären Schwangere ja auch benachteiligt. Die Probezeit ist damit automatisch bestanden. mehr

27.11.2014, 12:03 Uhr

Im Frühjar 2012 zahlte ich zwischen 1,65 und 1,73. Zuletzt sah ich Preise bei 1,39. Das IST ein Preisverfall. Ihren 1,33 von 2007 nähern wir uns also so langsam. Kurz vor der Jahrtausenwende ist [...] mehr

20.10.2014, 16:43 Uhr

Außerdem steht der besondere Schutz der Ehe in unserer Verfassung (und das aus Gutem Grund) und kann nur mit 2/3 Mehrheit geändert. Bis es irgndwann einmal soweit kommt muss noch viel passieren. mehr

20.10.2014, 16:39 Uhr

Die Paar Mäuse könne sich schnell zu vielen Tausend Euos läppern vor allem dann wenn einer der Ehepartner arbeitslos oder krank wird. Und wie sieht es aus mit Absicherung durch Witwenrente, [...] mehr

20.10.2014, 14:35 Uhr

Unsinn, wenn keine Kinder da sind muss auch keiner wegen Betreuung zu Hause bleiben. Wenn beide arbeiten ist der Splittingvorteil weg. mehr

Seite 1 von 3