Benutzerprofil

WOLF in USA

Registriert seit: 14.03.2009
Beiträge: 822
Seite 3 von 42
27.01.2019, 11:51 Uhr

Das heisst doch nicht, dass die EU den Briten Sonderrechte zugestehen sollte. Sollen Sie doch machen was sie wollen, aber bitte nicht auf Kosten der EU. Die Briten kündigen ihre Mitgliedschaft, [...] mehr

27.01.2019, 11:47 Uhr

Klar! Es sind ja bloß 64% der britischen Wirtschaft die aufgrund des Preises im Business sind. Wenn dieser Vorteil aufgrund von steigenden Kosten durch Zoll, Aufwand, etc. (ver)schwindet, wandert [...] mehr

27.01.2019, 11:27 Uhr

Ganz genau! Und das obwohl das Referendum anfangs nur beratenden (adivosory only, legally non-binding) Charakter hatte, und man dies erst im Nachhinein änderte um sich zu profilieren und [...] mehr

27.01.2019, 11:23 Uhr

Dummheit der Briten Noch nicht einmal seitens der Bevölkerung. Denn Referendum hin oder her, zuallererst war es ein "advisory only, legally non/binding" Referendum. Darüberhinaus gab es lediglich zwei Fragen: [...] mehr

15.01.2019, 14:21 Uhr

von wegen ... Jede der Antworten von Levavasseur deutet darauf hin, dass sie gar nicht an einer ernsthaften Debatte interessiert ist. Frankreich kann jedenfalls so nicht weitermachen. Und wem steht Levavasseur [...] mehr

14.01.2019, 14:30 Uhr

moment mal ... schon wieder Ausnahmen für GB? Kann nicht sein. Damit muss spätestens jetzt, da GB die EU verlassen will, Schluss sein. Ich glaub' es geht los! ... mehr

14.01.2019, 00:12 Uhr

Vergeigt .. Die Briten haben sich in jeder Hinsicht grandios verschätzt. Und das auf eine unverschämt arrogante Art, die die EU27 in dieser Frage erst richtig zusammen geschweißt haben. Ein katastrophales [...] mehr

13.01.2019, 20:01 Uhr

und weiter? Ob es was kostet kann schliesslich nicht das einzig entscheidende Kriterium sein. Letztens ging es noch um die EU. Was soll das also? Wenn es uns ein paar Milliarden kosten sollte, dann ist das halt [...] mehr

11.01.2019, 12:44 Uhr

1.5 Billionen sind legaler Betrug Nicht ganz zum Thema, aber die 1.5 Billionen sind ohnehin ein Unding. Der Staat hat "student debt" einfach an den meistbietenden vehoekert. Aus 25 Tsd Dollar Schulden wurden in wenigen [...] mehr

07.01.2019, 10:20 Uhr

Hier wird ganz normal über den Bericht des Autobranchenverbands SMMT berichtet. Was passt Ihnen daran nicht? Oder besser, was haetten Sie denn gerne? Vielleicht schauen Sie mal nach GB. Dort [...] mehr

27.12.2018, 17:57 Uhr

Die Kosten sind einfach noch zu hoch. Man geht davon aus, dass Hyundai bei jedem Nexo 150.000 Euro drauflegt. Dasselbe Problem dürften andere Hersteller eben auch haben ... Eine Großserie würde [...] mehr

26.12.2018, 09:44 Uhr

Die einzige Antwort die Japan versteht ist wenn Abermillionen von Menschen Japans Produkte boykottieren und überall wo es wehtut Protest kundtun. mehr

18.12.2018, 09:23 Uhr

nonsense. Wenn es zu einer Weltwirtschaftskrise kommen sollte, wird GB genauso davon betroffen sein und sogar ungeschuetzter und allein dastehen. Im Übrigen empfehle ich Ihnen mal die Prognosen von der Bank [...] mehr

18.12.2018, 09:20 Uhr

anders herum " Allein für die deutschen Autoexporte drohen dann Mehrbelastungen von rund zwei Milliarden Euro im Jahr." ... Die Zolltarife würden dann ja wohl auf britischer Seite fällig, also [...] mehr

28.11.2018, 09:40 Uhr

Richtig so! Das darf auch meiner nach der Preis für die Erhaltung unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung sein. mehr

28.10.2018, 01:04 Uhr

Hat ihr Kommentar ausser billiger Polemik auch noch eine andere Botschaft? mehr

26.10.2018, 14:58 Uhr

Richtig Das wuerde aber bei weitem nicht reichen den Kollaps Italiens abzuwenden. Ausserdem werde zwei Drittel der italienischen Staatsschulden in Italien selber gehalten. Ein Dilemma, das der [...] mehr

26.10.2018, 14:25 Uhr

Italien ist der drittgrößte Hersteller von Industriegütern in der Eurozone, Nettozahler der EU, und kann seine Schulden bedienen. Ausserdem wächst die italienische Wirtschaft, wenn auch langsamer [...] mehr

26.10.2018, 14:16 Uhr

Das würde ich so nicht stehen lassen wollen. Sie wissen schon, dass zwei Drittel der italienischen Staatsschulden in Italien gehalten werden, oder? Ein Zusammenbruch des Euroraums würde in erster [...] mehr

26.10.2018, 12:53 Uhr

Falsch! Die EU als auch Deutschland müssen umgekehrt auf eine Krise vorbereitet sein und dürfen sich eben nicht erpressbar machen. Auch wenn das keiner sagen will, dieses Risiko wird bereits ernsthaft [...] mehr

Seite 3 von 42