Benutzerprofil

labude dolf

Registriert seit: 16.04.2018
Beiträge: 11
16.04.2018, 16:57 Uhr

Um Missverständnissen vorzubeugen, es soll heißen: De lege lata kennen die Beratungsstellen alle Einrichtungen, bei denen straflose Schwangerschaftsabbrüche durchgeführt werden können. Mit [...] mehr

16.04.2018, 16:47 Uhr

Gut, wenn das Ihr Verständnis von "frei" ist, dann möchte ich Ihnen nicht weiter widersprechen. § 219a StGB ist - nach meinem Verständnis - der gesetzgeberische Versuch seinen [...] mehr

16.04.2018, 13:29 Uhr

Es gibt da tatsächlich eine richterliche Meinung zu, nämlich die des Bundesverfassungsgerichts. Dort ist man (schon seit über vierzig Jahren) der Meinung, dass das ungeborene Leben den Schutz der [...] mehr

16.04.2018, 13:24 Uhr

Dass sich der Schutzbereich der Art. 2 Abs. 2, 1 Abs. 1 GG auch auf das sog. ungeborene Leben erstreckt, hat das Bundesverfassungsgericht schon vor über 40 Jahren festgestellt. Die Entscheidung [...] mehr

16.04.2018, 13:13 Uhr

Sie missverstehen mich. § 219a StGB verbietet mitnichten generell, über Möglichkeiten legalen Schwangerschaftsabbruch zu informieren (schauen Sie mal hier: [...] mehr

16.04.2018, 13:10 Uhr

Wer der richtige Arzt ist, ist aktuell - jedenfalls für den Raum Hamburg, auf mehr Google-Recherche habe ich keine Lust - ganz frei im Internet ersichtlich. Das an den Erbringer dieser [...] mehr

16.04.2018, 12:07 Uhr

Die "gesellschaftliche Frage", die Sie aufwerfen, verstehe ich nicht. "Tötung auf Verlangen" (§ 216 StGB) ist strafbar, auch wenn es ein Mann von einem Mann (oder von einer [...] mehr

16.04.2018, 11:55 Uhr

Sie verfehlen das Thema auch. § 219a StGB unterscheidet nicht zwischen legalen und illegalen Schwangerschaftsabbrüchen. Ideologen und Ideologinnen, die sich für eine ersatzlose Streichung dieses [...] mehr

16.04.2018, 11:50 Uhr

Ist das so? Welche Hürden meinen Sie? Bitte verstehen Sie mich nicht falsch, aber ich halte für einen entscheidenden Punkt in der Debatte. Eine Google-Anfrage unter den Stichworten [...] mehr

16.04.2018, 11:44 Uhr

Das Gesetz nimmt weder das Wort "Werbung" noch die Worte "sachliche Informationen" in den Mund, sondern sanktioniert diejenigen, die "öffentlich, in einer Versammlung oder [...] mehr

16.04.2018, 10:41 Uhr

Sternstunde des Journalismus "[...] Sie dürfen ihnen aber nicht sagen, welche Praxen Abtreibungen straffrei durchführen, das dürfen nur die Beratungsstellen wie pro familia. Das gilt auch, wenn die Ärzte selbst Abtreibungen [...] mehr