Benutzerprofil

lieschen-mueller

Registriert seit: 26.06.2009
Beiträge: 595
Seite 1 von 30
25.01.2012, 22:17 Uhr

Wie oft muss ichs denn noch wiederholen ... Wenn das Land will, kann es natürlich immer noch aus den Verträgen aussteigen. Das Ergebnis des Referendums war, dass die Landesregierung vom Volk nicht [...] mehr

23.01.2012, 21:03 Uhr

Bei Halluzinationen bitte zum Arzt! Sorry, also wenn Ihnen bei Demonstrationen gegen S21 Assoziationen zur SA kommen, sollten Sie doch bitte mal zum Arzt gehen. Ansonsten kann ich mich nur wiederholen: DAS stand auf dem [...] mehr

23.01.2012, 20:57 Uhr

Es gilt das Quorum Werfen Sie doch einfach mal einen Blick in die Landesverfassung, Art. 60(5): Bei der Volksabstimmung entscheidet die Mehrheit der abgegebenen Stimmen. Das Gesetz ist beschlossen, wenn mindestens [...] mehr

22.01.2012, 22:55 Uhr

Stimmzettel nicht gelesen? Nochmal zum Mitschreiben und Auswendiglernen: DAS stand auf dem Stimmzettel: "Mit Ja stimmen Sie für die Verpflichtung der Landesregierung, Kündigungsrechte zur Auflösung der vertraglichen [...] mehr

22.01.2012, 22:23 Uhr

Zur Erinnerung: Die "demokratischen Entscheidungsprozesse" haben sich dadurch ausgezeichnet, dass so ziemlich alle mit S21 befassten Gesetzgeber, von den Parlamenten bis zu den [...] mehr

22.01.2012, 15:34 Uhr

Eine Blockade ist Nötigung oder auch nicht, je nach Umständen und Richter. Aber VÖLLIG UNABHÄNGIG davon, wie irgendein Referendum ausgegangen ist. mehr

15.01.2012, 22:10 Uhr

ok, meinetwegen. Gut, meinetwegen haben sie mit ihrem Nein nicht nur gegen die Kündigung, sondern auch für den Weiterbau votiert. Aber dieses Votum war halt nur ein Wunsch, und kein Befehl. Die Diskussion ging [...] mehr

15.01.2012, 14:32 Uhr

Genauer lesen! Was ich zitiert habe, ist der amtliche Stimmzettel. Was Sie zitieren, ist die Interpretation der LpB. Es ist naheliegend, dass die Leute, die gegen die Kündigung stimmen, auch für den Weiterbau [...] mehr

15.01.2012, 01:13 Uhr

Lesen hätte geholfen! Manchmal habe ich den Eindruck, dass ziemlich viele Leute am 27.11. blind irgendwo ein Kreuz gemacht haben Da stand nämlich: "Mit Ja stimmen Sie für die Verpflichtung der Landesregierung, [...] mehr

15.01.2012, 00:15 Uhr

Ergebnis des Referendum verflichtet zu gar nichts. Für einen S21-Befürworter argumentieren Sie wirklich erstaunlich sachkundig und rational. Aber das "Ergebnis" des Referendums heißt NICHT "Projektförderungspflicht". Das [...] mehr

17.12.2011, 01:21 Uhr

Ein Käfer allein ist zu wenig Wer den Kampf gegen das zerstörerische Projekt S21 nicht allein dem Juchtenkäfer überlassen will, kann auch diese Petition unterzeichnen, mit der Finanzminister Schmid aufgefordert wird, keine [...] mehr

16.12.2011, 15:00 Uhr

Ja, Kalkulationen auf den Tisch! Hier kann man jemanden an seine Pflichten als Finanzminister erinnern: Wer per Mausklick noch ein wenig politischen Druck gegen das Milliardengrab S21 machen will, der unterschreibe doch bitte [...] mehr

30.11.2011, 01:18 Uhr

Hab ich doch glatt eine Verfassungsreform verpennt! Wusste bisher gar nicht, dass die baden-württembergischen Minister darauf schwören müssen, zum Wohle von S21 zu handeln ... mehr

25.11.2011, 01:38 Uhr

Praktikum bei Grube? Na, dann muss man sich um Nils Schmid ja keine Sorgen machen: Wenn er als Finanzminister für Ba-Wü gefeuert wird, kann er sich ja bei der DB AG bewerben. mehr

25.11.2011, 01:25 Uhr

Man braucht viel tunnel, um einen Bahnhof unter die Erde zu bringen Die Summe all dieser Projekte läuft aber darauf hinaus: Wozu soll für viel Geld ein Bahnhof unter die Erde gelegt und gleichzeitig verkleinert werden? mehr

25.11.2011, 01:19 Uhr

Sie haben die RoWos vergessen! Oi, oi, man merkt, Sie sind frisch eingestellt - Sie sollten dringend zu einer Fortbildung! Die mit den roten Fähnchen, das ist die "SPD gegen S21". Und der "Parkwächter", der [...] mehr

25.11.2011, 00:57 Uhr

Der Geist von S21 Die Wahrheit: S21 ist KEIN Immobilienprojekt. Es ist ein Blondinenwitz. mehr

07.11.2011, 20:33 Uhr

FAZ oder BAZ - wem soll man glauben? Hmmm ... Von Stickelberger selbst hört man aber andere Töne: "Zu den im Raum stehenden Forderungen der Bahn für den Fall eines Scheiterns des Projektes erklärte Stickelberger, dass er keine [...] mehr

06.11.2011, 22:58 Uhr

Lieber Wago, wenn Sie grundsätzlich so generös auf Quellenangaben verzichten, reichts bei Ihnen aber auch höchstens zum Landdoktor Schiwago. Aber meine Frage hat sich erübrigt, denn Sie selbst [...] mehr

06.11.2011, 21:02 Uhr

Quelle? ".. man könne beispielsweise die Forderungen der Bahn in Bezug auf die Immobiliengeschäfte mit der Stadt Stuttgart nachvollziehen.." Wo haben Sie das denn gelesen? In der Kurzfassung [...] mehr

Seite 1 von 30