Benutzerprofil

Liebknecht

Registriert seit: 29.06.2009
Beiträge: 661
Seite 1 von 34
25.07.2013, 09:36 Uhr

Jetzt fällt es mir wie Schuppen von den Augen: Der Autor ist Kopist des unseeligen Ambrose (QE) Evans-Pritchard vom daily telegraph - einem Homunkulus des angelsächsischen Finanzoligopols. Er [...] mehr

24.07.2013, 14:38 Uhr

Moment, moment - noch haben wir nur die real existierende EU; die EUSSR ist die automatisch entstehende Metastaatsform "dazu bedarf es nur einer Krise" (Zitat frei nach Schäuble: hier [...] mehr

24.07.2013, 14:19 Uhr

>>> ich kann es Ihnen sagen: Finanzielle Repression "wird" nicht nur kommen, sie ist bereits schon erkennbar: Beispiele: Inflationsrate über dem künstlich niedrig gehaltenen [...] mehr

24.07.2013, 13:40 Uhr

Schön, Sie haben Ihre Altersversorgung in Form eines Aktienkapitals (Immobilien und etwas Edelmetall darf ich bei Ihnen ebenso als gegen voraussetzen) also ins Trockene gebracht (wenigstens [...] mehr

24.07.2013, 12:05 Uhr

Ich fürchte, "er" bzw. die politisch korrekte Praktikantenschar, macht es freiwillig - dank einwandfreier politisch korrekter Prägung und mangels besseren Wissens. Deshalb sollte [...] mehr

24.07.2013, 12:00 Uhr

oder hier: wiwo.de / Beitrag: So wählt das Netz; da steht die Alternative aber erst bei 7,4% mehr

24.07.2013, 11:47 Uhr

Schauen Sie sich doch mal die Handelsblatt homepage an; ganz oben. mehr

24.07.2013, 11:37 Uhr

Wäre es sehr unfair, Sie als Zyniker zu bezeichnen? Ihre Flucht in Sachwerte haben Sie längst abgeschlossen (weil Sie ja nicht dumm sind) und propagieren immer noch das Alternativlose? Ihr [...] mehr

24.07.2013, 11:33 Uhr

Nach einer anderen Umfrage liegt die Alternative jetzt bei 8,4% - nicht schlecht für den Anfang. mehr

18.07.2013, 14:59 Uhr

Jetzt fängt auch der SPON schon an, dieser unaussprechlichen und unbekannten Partei "Alternative für Deutschland" nachzuplappern und deren Vorschläge gut zu finden. mehr

17.07.2013, 09:15 Uhr

.nun, dann sollten Sie am 22.9 bei der Bundestagswahl Ihre Konsequenzen ziehen und Ihre Unzufriedenheit mit den Betrügereien, die von "politisch korrekten" Medien als [...] mehr

16.07.2013, 14:02 Uhr

1. ..dass.. 2. Ich sehe nur eine Alternative und die wird immer "alternativloser", lesen Sie doch auch mal FAZ 3. Indem wir den Griechen helfen, aus diesem sog. EURO heraus zu [...] mehr

16.07.2013, 13:44 Uhr

... und der Annahme, dass dieses Steinbrücks "letzte Chance" ist ^^ mehr

16.07.2013, 13:43 Uhr

Oooch, rührend - dieser empörte Tenor des Kommentars: "Fragt uns endlich!" Dass ich so etwas hier lesen darf, überrascht mich. Da frage ich mich schon, warum die Alternative - die die [...] mehr

16.07.2013, 12:57 Uhr

Am 22.9. können wir den Griechen und uns selbst helfen - die Wahl ist nicht so alternativlos wie MerkelSteinbrückTrittin gerne hätten. mehr

11.07.2013, 09:50 Uhr

Das kann ich bestätigen. Ich führe seit etwas über einem Jahr meine eigene Statistik mit einem von mir definierten Warenkorb lebensnotwendiger Güter, weil ich der offiziellen propagierten [...] mehr

05.07.2013, 13:05 Uhr

Als EURO-Gläubiger sollten Sie deutlich mehr Humor mitbringen um den Konsequenzen dieses sog. "Währungssystems" etwas abgewinnen zu können. mehr

05.07.2013, 11:37 Uhr

Ach ja, die "Süddeutsche" - Verlautbarungsorgan der "linkspolitischen Korrektheit" - bringt schlechte Nachricht von mißliebigen Gruppierungen - wie ungewöhnlich. mehr

05.07.2013, 11:34 Uhr

... Umfragen, die ich selbst durch Suggestivfragen manipuliert und dann auch selbst ausgewertet habe, mit meiner eigenen ideologischen Brille! mehr

05.07.2013, 10:52 Uhr

Der Grund ist, dass Sie in der EURO-Matrix leben. Aber wie lange geht das noch gut für Sie? mehr

Seite 1 von 34