Benutzerprofil

timo_kohlhepp

Registriert seit: 26.06.2018
Beiträge: 9
15.02.2019, 09:00 Uhr

@DJ Bob Wie kommen Sie bitte darauf, die 787 wäre ein Konkurrenzprodukt zum A380? Das ist eine vollkommen andere Kapazitätenklasse mit anderem Einsatzprofil. Dem gegenüber stehen die beiden Airbus Modelle [...] mehr

15.02.2019, 01:12 Uhr

Sozialneid Wie immer wieder nur die am meckern, die sich selbst kein Business oder gar First Class Ticket leisten können. Besonders lächerlich das diese grünen "Experten" gerade über die A380 so [...] mehr

28.01.2019, 14:35 Uhr

Und was wird immer über die deutschen Autobauer gewettert Wenn ich mir dieses Ranking so anschaue, muss ich mich doch fragen, warum eigentlich ständig über die deutschen Autobauer gewettert wird? Wie ich die Sache sehe, sind auch hier die deutschen Modelle [...] mehr

28.01.2019, 14:08 Uhr

Gegen ein allgemeines Tempolimit. Gut so! Das eine Geschwindigkeitsbegrenzung aufgrund von "Klimazielen" Unsinn ist, steht ausser Frage. Das deutsche Autobahnen im globalen Vergleich sicher sind, ebenfalls. Würde mich doch [...] mehr

18.12.2018, 15:18 Uhr

Warum eigentlich immer ein Diktat? Ich bin dagegen. Das das Fahren entspannter wird stimmt nicht, dass man insg. schneller vorankommt stimmt ebenfalls nicht. Das der Automobilverkehr die große Ursache für den Klimawandel etc. ist, ist [...] mehr

05.12.2018, 13:29 Uhr

Das wird noch viel schlimmer kommen... Nach meinem Verständnis betrachtet die Studie einzig die Entwicklung weg vom Verbrenner, hin zum Elektromotor. Parallel läuft aber auch die Entwicklung des autonomen Fahrzeugs. Gleichzeitig gibt es [...] mehr

03.09.2018, 15:56 Uhr

Guter Gedanke, aber...! Ich finde es grundsätzlich gut und richtig, die Regelung umzudrehen. Grundsätzlich besteht in Deutschland die Pflicht zur Hilfe. Wer nun mit damit argumentiert, der Staat greife in die körperliche [...] mehr

15.07.2018, 01:50 Uhr

@ teichenstetter Laut EU Rechtslage steht den Passagieren dieses Hotelzimmer aber zu. Genauso wie eine Ersatzbeförderung sowie Verpflegungsleistungen. Sollte der Vorfall Ryanairs Verschulden sein (und so werden [...] mehr

26.06.2018, 09:45 Uhr

@markus.w77 Es geht um 2018 (also ab Juni 2018 bis einschl. Dezember 2018) 40.000 x 2.200 = 88.000.000 für 12 Monate mehr