Benutzerprofil

k.koch

Registriert seit: 25.08.2009
Beiträge: 21
Seite 1 von 2
19.05.2015, 13:26 Uhr

Die Evolution braucht keine Gründe Was geschieht, das geschieht. Manches, was nützlich ist, überlegt besser und häufiger als anderes. Aber die Evolution hat auch vieles hervorgebracht, dessen Nutzen nicht auf der Hand liegt. Also: Es [...] mehr

21.03.2014, 13:46 Uhr

Post ergo propter nannte schon Aristoteles den klassischen Denkfehler, der hinter der Argumentation der Verfasserin steckt. Dass es den Kindern NACH der Einnahme der Zuckerkügelchem besser ging, ist kein Hinweis [...] mehr

01.03.2014, 15:39 Uhr

Skandal? Na ja .. Man sollte mal die Kirche im Dorf lassen. Dass jemand im BKA einen Kollegen kennt, nicht aber den BT-Abgeordneten Edathy ist nun wirklich nichts Besonderes. Und dass die Sache mit Strafbefehl geahndet [...] mehr

01.03.2014, 15:38 Uhr

Skandal? Na ja .. Man sollte mal die Kirche im Dorf lassen. Dass jemand im BKA einen Kollegen kennt, nicht aber den BT-Abgeordneten Edathy ist nun wirklich nichts Besonderes. Und dass die Sache mit Strafbefehl geahndet [...] mehr

20.02.2014, 08:04 Uhr

Ziercke ist 1947 geboren und wir im Juli 67. Er müsste längst im Ruhestand sei und ist nur deshalb noch im Amt, weil noch kein passender Nachfolger gefunden wurde. Ihm kann manches ziemlich egal sein. Mit [...] mehr

18.02.2014, 16:19 Uhr

Daten löschen? Ich werde Ihnen nicht verraten, wie das geht. Aber Esthy weiß, dass er nicht BKA-sicher löschen KANN. mehr

18.02.2014, 16:01 Uhr

Wenn es der Laptop Edathys ist mit womöglich Aufzeichnungen zum NSU-Fall und anderen Geheimnissen, würde die sofort angerufene Bundespolizei möglicherweise den Zug auf freier Strecke stoppen und [...] mehr

18.02.2014, 15:57 Uhr

Unschuldsvermutung Kaum ein Begriff wird in letzter Zeit so überstrapaziert und missverständlich verwendet wie »Unschuldsvermutung«. Ich war fast 35 Jahre Staatsanwalt und Strafrichter und weiß, was das bedeutet. Und im [...] mehr

18.02.2014, 15:51 Uhr

Warum der Laptop? Als ich noch Richter war, habe ich wirklich brisante Informationen auch lieber auf meinem Laptop gespeichert. An den kann nämlich auch dann niemand dran, wenn ich z.B. längere Zeit krank bin oder mir [...] mehr

18.02.2014, 15:48 Uhr

Richtige Überschrift Zuständig für Diebstähle in Zügen war früher die Bahnpolizei, jetzt ist das die Bundespolizei. Bei der ist ein Fahndungsersuchen erst am 12. Februar eingegangen. Da lachen doch wirklich die Hühner! mehr

18.02.2014, 14:57 Uhr

Anzeige bei der Bundespolizei? Sollte mir im Zug ein Laptop gestohlen werden, würde ich SOFORT Anzeige erstatten (zuständige wäre die Bundespolizei). Hat er? mehr

04.07.2013, 15:43 Uhr

Verschlüsseln ist sicher gut, aber die Geheimdienste sind gar nicht mal so sehr an den Inhalten interessiert. Ihnen reichen die Metadaten - also dass, worum es bei der Vorratsdatenspeicherung geht! - schon aus, um ein [...] mehr

31.05.2011, 19:37 Uhr

Kachelmann bei Maischberger Der Freispruch ist noch nicht rechtskräftig. Sollten die Berufsrichter überstimmt worden sein, könnten sie das Urteil so abfassen, dass es vom BGH aufgehoben werden MUSS. K. wäre also gut beraten, [...] mehr

31.05.2011, 19:31 Uhr

Wert von Zeugenaussagen Ich habe vor Jahren dazu mal etwas über einen von mir verhandelten Fall geschrieben: http://www.hrr-strafrecht.de/hrr/archiv/00-12/index.php3?seite=5 mehr

31.05.2011, 15:33 Uhr

Die Wahrheit herausfinden? Damit ist auch ein Gericht überfordert. Was wir für die Realität halten, ist das von unseren Wahrnehmungen und Erfahrungen geprägte Bild einer Wirklichkeit. Man vermeide, dieses Bild mit der Realität [...] mehr

31.05.2011, 15:26 Uhr

Jemand weint im Gerichtssaal. Das habe ich als ehemaliger Strafrichter oft erlebt. Es lässt vermuten, dass der- oder diejenige von heftigen Emotionen betroffen ist - nicht welcher Art diese sind. Weinen ist kein [...] mehr

16.11.2010, 09:30 Uhr

Zimmermänner heißen Zimmerleute. Und das auf dem Bild sind doch wohl eher Dachdecker ;-)) mehr

07.11.2010, 10:39 Uhr

Der Mann hat einen ... Charakter Es ist für mich eine Charakterfrage. So redet man nicht mit Mitarbeitern. Nicht hinter geschlossenen Türen und schon gar nicht öffentlich. Ekelhaft ... mehr

16.08.2010, 20:02 Uhr

Kausalität Frau B. hat zugegeben, mit ihm geschlafen und ihm nichts von der ihr bekannten HIV-Infektion gesagt zu haben. Das wäre wohl der Versuch einer gefährlichen Körperverletzung (bei erheblichem [...] mehr

10.09.2009, 17:45 Uhr

Rechtsfragen Ich weiß nicht, ob es schon gesagt wurde (bin erst jetzt eingestiegen): Für die in Afghanistan operierenden Soldaten gilt deutsches Strafrecht, nicht Kriegsvölkerrecht. Denn sie sind ja juristisch [...] mehr

Seite 1 von 2