Benutzerprofil

Christian Wernecke

Registriert seit: 31.08.2009
Beiträge: 728
Seite 36 von 37
20.09.2010, 09:27 Uhr

Unerfüllte Merkmale Wie der Autor schreibt, werde ich als Sarrazin-Leser von den Medien also nun selbst unter die Lupe genommen. Damit ich mich auch so richtig schlecht fühle, selbst wenn ich zwei Drittel der angeblichen [...] mehr

17.09.2010, 09:01 Uhr

Sache der Länder selbst Völlig richtig. Auch das wäre aber allein Sache Thailands. Dass sie es dort möglicherweise nicht mit genug Nachdruck tun, kann kritisiert werden, aber nicht für eine verfehlte Integrationspolitik [...] mehr

17.09.2010, 07:59 Uhr

Sarkozy verteidigt die Interessen seines Landes Wir haben uns in die Angelegenheiten Frankreichs nicht einzumischen. Sarkozy verteidigt die Interessen seines Landes und das ist auch richtig so. mehr

14.09.2010, 10:01 Uhr

Nicht mehr zu verstehen Am mangelnden Integrationswillen gerade vieler türkischen Migranten wird eine Halbierung der Mindestaufenthaltsdauer kaum etwas ändern. Vielmehr wird der Anreiz, nach Deutschland einzuwandern, noch [...] mehr

13.09.2010, 11:32 Uhr

Erst ausgrenzen, dann diskutieren? SPD-Präsidiumsmitglied Martin Schulz fasst die Wut über die möglicherweise bevorstehende Einstellung des Ausschlussverfahren gegen Sarrazin zusammen, wenn er sagt: „Ein Parteiverfahren gegen ihn ist [...] mehr

11.09.2010, 08:08 Uhr

Durchsichtig Aha, ein Irrer lobt Sarrazin. Ist die implizierte Schlussfolgerung des Artikels da nicht doch etwas plump? Naja... mehr

10.09.2010, 13:49 Uhr

Partei rechts der CDU Ich gehe davon aus, dass sich im Hintergrund bezüglich einer neuen Partei rechts von der CDU etwas tut. Der Bund der Vertriebenen und seine Mitglieder hätte dort eine neue Heimat. Steinbach tritt doch [...] mehr

10.09.2010, 13:24 Uhr

Ein guter Vorschlag Ich halte den zuletzt gemachten Vorschlag, rechts von der CDU eine neue Partei zu gründen, für durchaus richtig. mehr

06.09.2010, 13:02 Uhr

Treffend Der Artikel ist ganz hervorragend und trifft den Nagel auf dem Kopf. Jetzt gilt es für die etablierten Parteien, die Fahnenflüchtigen wieder zurückzuholen, bevor eine neue Partei rechts von der CDU [...] mehr

04.09.2010, 09:25 Uhr

Dammbruch ist schwerlich aufzuhalten Der Artikel analysiert die derzeitige Situation aus meiner Sicht völlig richtig und bei einem 80 Mio.-Volk ist es nur eine Frage der Zeit, wann eine charismatische Person die Führung einer neuen [...] mehr

31.08.2010, 13:49 Uhr

Das ist eine typische Nebelkerze, wie sie jetzt seit Tagen auch von den Politikern verschossen werden: Zunächst wird vereinfacht bis hin zur Unwahrheit ("Wie kann man auf die Idee kommen, [...] mehr

31.08.2010, 08:00 Uhr

Sarrazins Worte von den Genen mag ein willkommener Anlass sein, den Störenfried zu verbannen, aber ich habe Zweifel, ob das Parteiausschlussverfahren damit gelingen kann. Nach meinem Eindruck hat [...] mehr

30.08.2010, 08:16 Uhr

Er ist nicht in die religiöse Falle gelaufen, oder? Hat er sich tatsächlich über eine Bemerkung zu den Juden hinreißen lassen? Er war auf einem guten Weg. Jetzt macht er es seinen Gegnern und all den [...] mehr

25.08.2010, 07:36 Uhr

Gegner Sarrazin machen einen hilflosen Eindruck Ich sehe bei keinem der Entgegnungen ein sachliches Argument. Man ist gar nicht bereit, in eine Diskussion einzusteigen. Offenbar blenden die ausgesprochenen Wahrheiten so sehr, dass man selber [...] mehr

16.02.2010, 06:56 Uhr

Danke für diese Nebelkerze! Der Artikel ist ein schönes Beispiel dafür, wie man von einem wichtigen Thema ablenkt, indem man die Gegenseite persönlich herabsetzt. So kommt man in der eigentlichen Debatte, den ausufernden, [...] mehr

18.12.2009, 13:26 Uhr

Wie man sieht, schadet es ihm nicht, weil die meisten Menschen erkennen, wie aufgeblasen und unnütz das Theater um die "Kunduz-Affäre" ist. mehr

14.12.2009, 08:30 Uhr

Wie peinlich das Ganze, wie die Europäer dem Mann Honig um den Mund schmieren, wo er nicht einmal Gelegenheit hatte, sich als Friedensstifter wahrhaftig zu bewähren. Ich glaube, er selbst war froh, [...] mehr

14.12.2009, 08:26 Uhr

Zu Guttenberg entzaubert, weil er angeblich die Unwahrheit gesagt hat? Ich glaube, da ist auch ein wenig Wunschdenken dabei. Ich bin ziemlich sicher, dass die öffentliche Meinung eine ganz andere ist, [...] mehr

01.09.2009, 14:06 Uhr

Ach nun ja, als Moralist und Ästhet sind Politik und Führer dieses Landes alles andere als ansehnlich. Auf der anderen Seite sollte man die Araber vielleicht einfach mal in Ruhe lassen und sich nicht [...] mehr

01.09.2009, 14:01 Uhr

Wie gestern ein Gelehrter im Fernsehen sagte: Bewusst in die Opposition gehen, sich dort regenerieren, gegen CDU und Linken abgrenzen und ein neues Profil aufbauen. Durststrecke 10-15 Jahre aber [...] mehr

Seite 36 von 37