Benutzerprofil

rgbln01

Registriert seit: 11.09.2018
Beiträge: 9
21.09.2018, 19:38 Uhr

Da haben Sie recht. Den Antrag dazu kann aber letztendlich nur der Bund stellen, da das Gericht Belege für eine extremistisch/radikale Betätigung/Haltung verlangen. Und wer kann, sollte die ggf. [...] mehr

21.09.2018, 17:03 Uhr

Faszinierend wie selbstverständlich Menschen mit keinerlei Sachkenntnissen meinen, sich an einer Diskussion beteiligen zu műssen. Kleiner Tipp: Die Ihnen nicht genehme Unterscheidung zwischen Mord, [...] mehr

21.09.2018, 12:10 Uhr

Ja, ich stelle mir das vor. Und würde mit Ihnen sofort über die Semantik diskutieren. Nun stelle ich mir aber auch vor, der PBVerfS hätte dann folgendes gesagt: "Keinen Belege für die [...] mehr

14.09.2018, 16:18 Uhr

Was sonst? Natürlich schreibt der Mehrheitskoalist vor, was geht und was nicht. Das muss man als Juniorpartner aushalten. Oder eben auch nicht, wenn man bereit für die Konsequenzen ist. mehr

14.09.2018, 15:48 Uhr

Genial Wie immer ich auch sonst zu A.Merkel stehe, dieser Satz (... wird an der Frage des Präsidenten einer nachgeordneten Behörde nicht zerbrechen) ist genial. Ich lach mich scheckig. mehr

13.09.2018, 02:42 Uhr

Mit Einschränkungen Auch wenn ich ihnen überwiegend zustimme, können Sie die Implikationen diesen 'Rechtswunsches' nicht ausblenden. Der 'Rechtswunsch' den ich beobachte, speist sich gerade nicht aus einem [...] mehr

12.09.2018, 14:23 Uhr

Versuch einer Objektivierung Die causa Maaßen an dem Begriff 'Hetzjagd' festzumachen führt zu nichts. Es geht dabei einzig und allein um die Bewertung seiner Aktion im Kontext seiner Position. Ob M. Recht hat oder nicht, ob er [...] mehr

11.09.2018, 01:13 Uhr

Bedenklicher Vorgang Bei der - von mir geteilten - Kritik an Maaßen und den zustimmenden Einschätzungen, bleibt ein Aspekt gänzlich unerwähnt: Der Verfassungsschuzt ist keine Exikutivbehörde. Inwiefern er sich in Gestalt [...] mehr

11.09.2018, 00:49 Uhr

Problem erkannt? 'Dienste' haben Politik welcher Art auch immer weder für 'gut' noch für 'schlecht' zu halten. Auf Nachfrage haben sie die Bundesregierung zu beraten und ggf. deren Weisung entgegen zu nehmen. [...] mehr