Benutzerprofil

Maverick79

Registriert seit: 05.09.2009
Beiträge: 38
Seite 1 von 2
04.08.2019, 07:47 Uhr

Was im Artikel nicht erwähnt wird ist, dass die spottbilligen Zinsen zu einer enormen Geldmenge im Markt führen und niemand so genau weiß, wie das aus geht. Im Studium habe ich noch gelernt, dass eine Erhöhung der Geldmenge des Kurs [...] mehr

28.07.2019, 08:54 Uhr

Liebe Frau Schulze, herzlichen Dank für Ihren Mut und Ihre Standhaftigkeit, gegen Rechtsradikalismus öffentlich einzutreten. Seien Sie sich der Mehrheit der Gesellschaft gewiss, die nichts von solchen Angriffe im Netz [...] mehr

31.05.2019, 09:26 Uhr

Angela Merkels Zögerlichkeit, Unbestimmtheit und Nüchternheit macht sie für mich bis heute schwer greifbar greifbar. Wofür sie eigentlich steht, bleibt häufig schemenhaft. Dann wieder hat sie Momente [...] mehr

09.05.2019, 17:13 Uhr

Öffentliches Vergaberecht Das Verhalten des leitenden Beamten ist rechtswidrig und zu ahnden. Wenn es Vetternwirtschaft war ist er wegen Veruntreuung anzuklagen. Wenn es nur Zeitdruck war, könnte man bitte mal eine mediale [...] mehr

24.04.2019, 17:56 Uhr

Zunehmend gewinne ich den Eindruck dass die Gesellschaft nicht mehr weiß, was sie eigentlich will. Die Individualisierung schadet dem Zusammenhalt. Für jede noch absurde Kampagne finden sich Unterstützer. Wir sind Weltmeister im [...] mehr

12.04.2019, 14:55 Uhr

Und damit werden Kaufabsichten vernichtet! Was ist nur aus diesem großen deutschen Konzern geworden, der so wichtig ist für Deutschland? Treibt dem Management die Arroganz aus und erfindet Euch neu! mehr

29.10.2018, 13:50 Uhr

Selbstgefällig und egoistisch Die Grünen "Klimanationalisten" zu nennen, weil sie nationale Maßnahmen wie im Hamburger Forst unterstützen, ist selbstgefällig und populistisch. Es gibt in meinen Augen keine Partei, die so [...] mehr

29.10.2018, 13:48 Uhr

Selbstgefälligkeit ist unattraktiv Die Grünen "Klimanationalisten" zu nennen, weil sie nationale Maßnahmen wie im Hamburger Forst unterstützen, ist selbstgefällig und populistisch. Es gibt in meinen Augen keine Partei, die so [...] mehr

06.05.2010, 15:26 Uhr

Ich stimme Ihnen ja zu, aber daran ist nicht der Euro schuld, sondern die jährlichen Staatsdefizite. mehr

06.05.2010, 15:25 Uhr

Nicht das Handelsbilanzdefizit, sondern die massive Staatsquote sowie die geringen Steuereinnahmen haben Griechenland in den Abgrund geführt. Auch Spaniens Probleme liegen nicht in der [...] mehr

06.05.2010, 15:19 Uhr

Nichts begriffen? Nun, ihre These "Wirtschaften in Europa laufen seit 10 Jahren auseinander" lässt sich statistisch nicht belegen. Siehe zum Beipiel "historische [...] mehr

06.05.2010, 15:08 Uhr

Ach, jetzt ist der Euro also auch noch an der deutschen Staatsverschuldung schuld. Welcher Quelle entstammt denn diese These? mehr

06.05.2010, 14:42 Uhr

Ich empfehle etwas weniger Emotionalität und etwas mehr Sachverstand. Ihr subjektiven Eindrücke (gefühlte Inflation) entsprechen in keinster Weise der Realität. [...] mehr

06.05.2010, 14:26 Uhr

[QUOTE=toskana2;5463044] Ja, ich glaube grundsätzlich schon, dass sich das weltweite Finanzsystem politisch kontrollieren und steuern lässt. Dazu wären eine entschlossene internationale [...] mehr

05.05.2010, 20:25 Uhr

Hoffentlich führen die Staatsgarantien zu diesem Effekt. mehr

05.05.2010, 20:16 Uhr

Das Problem sind auch nicht die Wechselkurse, Deutschland profitiert mit seinen Exportüberschüssen sogar von sinkenden Wechselkursen gegenüber Dollar und Yen. Wie gesagt, ich wollte auf die [...] mehr

05.05.2010, 20:03 Uhr

[QUOTE=dognamedboo;5461910] In China herrscht Wirtschaftswunder. Wir hatten in den 1950er und 1960er Jahren auch kein Verschuldungsproblem. Es ist doch logisch, dass ein System mit einer hohen [...] mehr

05.05.2010, 19:53 Uhr

Ich halte nicht davon, Einkommen massiv umzuverteilen, weil dies problematische Anreize für Geringqualifizierte und Arbeitslose setzt und die Einkommenssteuerlast erhöht, was widerum für die [...] mehr

05.05.2010, 19:14 Uhr

[QUOTE=dognamedboo;5461643] Es ist ja nicht so, dass man zwischen einer super politischen Ideologie ohne Nachteile und einem üblen System voller Nachteile wählen könnte. In der Politik kann man nur [...] mehr

05.05.2010, 19:02 Uhr

Das wäre langfristig gesehen auch besser gewesen. Wahrscheinlich passiert es aber sowieso noch. Wobei Sie die Aufwendungen für diverse Pflichtversicherungen (Krankenversicherung, [...] mehr

Seite 1 von 2