Benutzerprofil

mafey

Registriert seit: 11.11.2018
Beiträge: 22
Seite 1 von 2
16.09.2019, 14:25 Uhr

Die Analyse klebt doch sehr an der Oberfläche. Hauptproblem war und ist, dass man ohne Übergangsphase eine rasche Vereinigung einer hochproduktivem mit einer schwach produktiven Wirtschaft viel zu [...] mehr

11.09.2019, 17:26 Uhr

Herr Wong muss noch viel lernen. U.a., dass eine reine Demokratiebewegung ohne soziale, wirtschaftspolitische und strategische Zielsetzung von der Realität eines US-Imperialismus einseitig [...] mehr

06.09.2019, 22:42 Uhr

Reformen und Veränderungen in China müssen von innen heraus kommen. Hongkong ist nur ein kleines Anhängsel. Es macht keinen Sinn, hier auf den Putz zu hauen, die Gegenseite kann damit nichts anfangen [...] mehr

29.08.2019, 00:37 Uhr

Worum es im Irankonflikt geht ist doch wohl allen bekannt: Seit dem vom CIA lancierten Putsch gegen einen demokratisch gewählten Präsidenten der Republik Iran in 1953 (ja das hatten sie schon, was [...] mehr

26.08.2019, 00:38 Uhr

Erst lesen, dann im Kommtar präzisieren Typische Diskussion. Auf die Sachargumente des Kommentares (Fakten) wird nicht eingegangen. Stererotype Vorurteile über die angebliche Sogwirkung sowie die nicht belegte These, dass überwiegend [...] mehr

14.07.2019, 00:35 Uhr

Ja liebe Spiegel Journaille, habt ihr es noch nicht begriffen, dass eure Leser besser informiert sind als Ihr? Dass mit billigen Argumenten und Stimmungsmache gegen sozial denkende wohlhabende [...] mehr

08.06.2019, 18:05 Uhr

Können sie das belegen? Lesen sie doch mal nach, was lange vor dem Ukrainekonflikt in den konservativen Thinktanks in den USA als Geostrategie geplant war. Das wird alles umgesetzt: [...] mehr

22.05.2019, 19:48 Uhr

Der Knicks einer Dame vor einem Herrn (vor dem Wiener Walzer) ist zwar etwas aus der Mode gekommen, aber dennoch ein nettes Ritual, was ich auch lustig finde. Was hier wieder alles hinein gelesen [...] mehr

20.05.2019, 20:43 Uhr

Wenn Regierungen durch inszenierte Korruptionsskandale gestürzt werden können, dann haben die Hintermänner eine irre Macht. Putin scheidet diesmal aus, auch wenn dämliche Andeutungen gebracht werden. [...] mehr

19.05.2019, 21:14 Uhr

Geht es auch etwas kleiner? Durchschaut keiner, was hier passiert? Die Korruptionsbereitschaft und Machtgeilheit einer Partei wird durch einen inszenierten Fake demonstriert. So weit so gut. Das Gleiche hätte man auch mit [...] mehr

04.05.2019, 08:12 Uhr

Es gibt weder den Kapitalismus noch den Sozialismus. Die ideologische Grundsatzdebatte führt zu hitzigen Auseinandersetzungen am eigentlichen Thema der zunehmenden sozialen Ungerechtigkeit vorbei. [...] mehr

21.04.2019, 21:12 Uhr

Es wird hier offensichtlich übersehen, dass diese Gelbwestenminderheit auf der Strasse eine Mehrheit der Bevölkerung bei den Kernthemen hinter sich hat, und dass nur wenige leider gewalttätig sind, [...] mehr

07.04.2019, 21:55 Uhr

O-Ton des empörten Kommentators: China macht ja sogar Geschäfte mit Regierungen die in militärische Konflikte verwickelt sind? Soll das heissen, sogar mit Amerika? Das können wir ja nun gar nicht [...] mehr

06.03.2019, 21:57 Uhr

Hallo Herr Maas, haben Sie eine Maß zuviel getrunken? In Venezuela herrschen bald bürgerkriegsähnliche Zustände, aufgrund einer nun wirklich nur zum geringsten Teil selbst zu verantwortenden Wirtschaftskrise. In anderen Ländern, die nicht so [...] mehr

10.02.2019, 23:04 Uhr

Der Artikel enthält leider nur falsche Plattitüden ohne Wahrheitsgehalt. Der Autor sollte sich mal bei makroskop.eu etwas schlauer machen, damit er wenigstens die makroökonomische Saldenmechanik [...] mehr

20.11.2018, 21:42 Uhr

Wessen Interessen vertritt Herr Merz Er vertritt ganz eindeutig die Interessen reicher Kapitalanleger, welche von ihrer leistungslosen Rendite zehren und hier nur maximal 25% Kapital-Ertragssteuern bezahlen, davon kann der kleine Mann [...] mehr

13.11.2018, 01:47 Uhr

Meine Meinung habe ich in diesem Thread an anderer Stelle schon kund getan, aber zur Schweiz bin ich ganz anderer Meinung: [...] mehr

13.11.2018, 01:17 Uhr

Die EZB versucht durch Aufkauf von Staatsanleihen die Fehler der Währungsunion - fehlende Koordination der Nachfrage / Einkommensentwicklung, auseinander laufende nationale Inflationsraten durch [...] mehr

13.11.2018, 00:53 Uhr

@ brasshead Vielen Dank, dass Sie hier mit makroökonomischem Sachverstand die kruden Thesen dieses Wirtschafts w a i s e n in Frage stellen. Wäre eigentlich eine Aufgabe für unsere Qualitätsmedien, endlich mal [...] mehr

11.11.2018, 22:59 Uhr

Italien und die fortdauernde Eurokrise I Italien leider immer noch an den Folgen der Weltfinanzkrise, die bekanntlich nicht durch Staatsschulden sondern durch eine Bankenschuldenkrise ausgelöst wurde. Die Staatsschulden sind sowohl zeitlich [...] mehr

Seite 1 von 2