Benutzerprofil

jörg seifert

Registriert seit: 29.11.2009
Beiträge: 654
Seite 1 von 33
11.09.2016, 21:27 Uhr

nennt man sie in den Staaten bereits - bei Stress oder lauten Geräuschen kriegt sie eine Art epilleptischen Anfall bei dem sie wahlweise wie erstarrt einfriert oder spastisch mit dem Kopf wackelt. Die [...] mehr

29.08.2016, 19:30 Uhr

Dann gehen Sie doch wenigstens mit gutem Beispiel voran, holen sich im nächsten Baumarkt einen reissfesten Strick und machen Nägel mit Köpfen. Das erspart dann anderen wenigstens das ewige Rumgemaule jener [...] mehr

28.08.2016, 09:25 Uhr

Ich bin auch zufrieden mit Merkel Die Südeuropäer hassen uns wegen der Austeritätspolitik, die Osteuropäer wegen der Flüchtlingspolitik, die Briten haben wir aus dem Euro geekelt, mit Russland führen wir einen Handelskrieg und [...] mehr

15.07.2016, 19:49 Uhr

Europa ohne Selbstachtung Jetzt werden ein paar Kerzen angezündet, Teddys niedergelegt, Hollande und Merkel sprechen ein paar Worte der Trauer. Aber in unseren Moscheen werden weiterhin Imame aus Saudi-Arabien predigen, die [...] mehr

12.06.2016, 09:31 Uhr

Tja Herr Gabriel Sie als wohlgenährtes Endglied der parlamentarischen Nahrungskette müssten doch wissen, warum das so ist. Oder hat Ihr Vater Ihnen das nicht erklärt? Wenn die Regierung nur noch aus verachtenswerten [...] mehr

28.05.2016, 16:22 Uhr

Herzlichen Glückwunsch darf man den deutschen Kirchenfunktionären wünschen, Sie werden das Schicksal der CDU teilen, mit denen gemeinsam die deutsche kath. Kirche ihr konservatives Tafelsilber zugunsten einer kurzlebigen [...] mehr

26.05.2016, 10:32 Uhr

Unlösbares Dilemma Die Linke hat ein unlösbares Dilemma: Sie benennt Probleme, die sie prinzipiell nicht lösen kann. Sarah Wagenknecht verdient höchsten Respekt dafür, im Bundestag oft als einzige die verbrecherischen [...] mehr

14.05.2016, 23:05 Uhr

Moderne Taliban sind die Zensur-Huren von SPON, die in diesem Thread alles weglöschen was nicht in ihr Weltbild passt. Außer Robben zu kloppen gibt es wohl keinen erbärmlicheren und feigeren Kriechtier-Job als [...] mehr

14.05.2016, 14:23 Uhr

Noch sozialistischer kanns in Frankreich doch gar nicht mehr werden! Gut, man könnte die Staatsquote auf 100% erhöhen bis wirklich gar niemand mehr in der Realwirtschaft arbeitet und alle von Steuergeldern leben. Aber ob [...] mehr

14.05.2016, 00:01 Uhr

Leider gibt es in den USA Irre, die davon träumen, Russland auf dem europäischen Schlachtfeld auszuradieren, indem man es durch fortwährende Einkreisung zu militärischen Angriffen provoziert. Leider sind die [...] mehr

07.05.2016, 20:47 Uhr

Bei solchen Prototypen einer linken Systemleiche wie Ihnen, Frau Berg, merkt man einfach sofort an dass Ihr staatlich alimentierter Phantasie-Job Ihnen seit Jahrzehnten die Betätigung jeder logischen [...] mehr

02.05.2016, 23:19 Uhr

Nicht gesucht aber gefunden So wie im Tierreich eben: Für den warmen Platz am Trog macht's die Sau zur Not auch mit dem Esel. Aber liebe Politiker: Solltet ihr Euch in Punkto Glaubwürdigkeit und Selbstachtung nicht wenigstens [...] mehr

01.05.2016, 19:11 Uhr

Ist einfach nicht wahr Das tut jede Regierungsform. Auch die Diktaturen hatten und haben ein Wertesystem. Ist also nichts besonderes. Ach jetzt sind die Franzosen auf einmal die Erfinder der Demokratie? Ist ja [...] mehr

01.05.2016, 12:13 Uhr

Die Ruhe vor dem Sturm Europa zehrt momentan von den letzten Resten Stabilität, zu der es kurioserweise nicht mehr beigetragen hat als sich im 1. und 2. Weltkrieg selbst zu vernichten. Danach gab es nur die beiden [...] mehr

24.04.2016, 12:05 Uhr

Nichts verstanden Europa steckt in einer Demokratie-Krise mit Revolutions-Potenzial. Politiker allerorten leben in ihren selbstgefälligen geistigen Elfenbeintürmen und verachten das einfache Volk - dessen [...] mehr

22.04.2016, 19:43 Uhr

Sicherlich ist es Graf Draghila gelungen durch seine Zinspolitik und Anleihenkäufe der Eurozone Zeit zu kaufen. Dass es die Eurozone überhaupt noch gibt ist allein sein Verdienst. Die Politik aber [...] mehr

19.04.2016, 19:07 Uhr

Wow Fäkalsprache anstatt sich auch nur ansatzweise mit den Problemen, die uns der Islam bringt, auseinander zu setzen: Wieder ein neuer journalistischer Tiefpunkt. "Man muss schon bedauerlich [...] mehr

15.04.2016, 21:40 Uhr

Die Analyse ist völlig richtig aber ein wichtiger Aspekt fehlt: Es hat sich aus unmöglich herausgestellt, unter Globalisierungsbedingungen die Banken wieder an die Kette zu legen. Schlicht unmöglich. Strengere Regulierung der [...] mehr

08.04.2016, 20:13 Uhr

Die Einzigen! die ein Recht hätten, diese Blockade zu kritisieren, sind diejenigen, die schon ein Flüchtlingsheim vor dem Haus/der Wohnung haben, und dies ohne Murren hinnehmen. Alles andere nannte man früher [...] mehr

04.04.2016, 08:23 Uhr

"Der Altkanzler will sich mit dem Kämpfer gegen eine humane Flüchtlingspolitik, Viktor Orbán treffen. " Wie humanitär ist es denn wirklich, Europa zu spalten, seine Sicherheit und Kultur [...] mehr

Seite 1 von 33