Benutzerprofil

yggdra

Registriert seit: 24.12.2009
Beiträge: 64
Seite 1 von 4
04.03.2014, 07:43 Uhr

Strategie? Wie, wenn es gar keine erfolgversprechende gäbe? Wenn die Zeit der (Energie-)Giganten einfach vorbei wäre? mehr

04.03.2014, 07:27 Uhr

Die sogenannte Arbeitsverwaltung verwaltet nur noch ihre eigene Arbeit. Und die lässt sich beliebig steigern. Wer Augen hat zu sehen muss die vollständige Auflösung dieses Apparats fordern. mehr

03.03.2014, 08:23 Uhr

München ist überall. Appeasement ist immer richtig. Noch weitere Lehren aus der Geschichte? mehr

16.02.2014, 12:17 Uhr

Tut es wirklich Not in einem auf Deutsch geschriebenen Artikel für ein deutsches Magazin ein in Deutschland auf Deutsch geschriebenes altes Buch als "book of miracles" zu bezeichnen? mehr

29.01.2014, 10:22 Uhr

Die Rolle rückwärts ist eine der ungünstigeren Fortbewegungsarten, wenn man voran kommen will. Ob die SPD auch diesmal, wie unter Schröder, im Laufe der Legislaturperiode wieder auf den Boden der Tatsachen zurückkommen [...] mehr

22.01.2014, 10:20 Uhr

Meine Damen und Herren Bedenkenträger! Verschonen Sie bitte die Welt mit Ihrem völlig unnützen skepsisschwangeren Gelabere. Der Fortschritt findet ohne Euch statt. Guckt einfach zu, wie die Dinge passieren, die Ihr nie für möglich [...] mehr

16.07.2013, 08:04 Uhr

Die setzen ihr Erpressungspotential ein. Und die Politiker werden einknicken. Nichts gelernt aus der Bankenkrise. mehr

14.07.2013, 07:55 Uhr

Bruch des Amtseides ist eine leere Floskel, ebenso wie der Amtseid selbst. Klarer definieren oder abschaffen! Falls "klarer definieren" gewünscht wird: Straftatbestand "Bruch des Amtseides" einführen. mehr

12.07.2013, 08:10 Uhr

Bei aller Kritik an diesem Verfahren sei der Hinweis erlaubt, dass der Verbraucher auch dann draufzahlen würde, wenn es die genannten Unternehmensbefreiungen nicht gäbe. Wer sonst als der [...] mehr

07.07.2013, 18:21 Uhr

Gegen Schurken(&)Staaten So hätte die Überschrift doch wohl lauten sollen. mehr

05.07.2013, 20:30 Uhr

Die Staatsoligarchie fetzt sich um das große Geld. Das Volk zahlt, die Polit-Oligarchen kassieren und versorgen die Ihren mit Pöstchen. Volksabstimmungen ins GG! Demokratie für Deutschland! mehr

02.07.2013, 09:12 Uhr

Die einfache Lösung ist ja tabu: der Pflegebedürftigen die Entscheidungsfreiheit lassen, wer sie pflegen soll. D. h.: gleiches Geld, egal ob ein Unternehmen der Pflege-Industrie beauftragt wird, oder ein [...] mehr

16.06.2013, 11:39 Uhr

Orville Wright legte beim seinem ersten Motorflug am 17. Dezember 1903 ca. 37 m zurück und blieb etwa 12 Sekunden in der Luft. Wenn es nach den Bedenkenträgern, Biertischstrategen, Besserwissern und [...] mehr

14.06.2013, 07:22 Uhr

Und wer nicht in einer Staatspartei ist darf nicht wählen. Die Staatsoligarchie (incl. Gewerkschaften) lässt grüßen. mehr

29.05.2013, 17:23 Uhr

Und die männliche Genitalverstümmelung, die in einigen Kulturen als wichtiges Initiationsritual gilt? mehr

22.05.2013, 09:28 Uhr

Hallo!! Der Ministerpräsident macht doch wohl ab und an eine Besprechung mit seinem Kabinett, oder auch mit einzelnen Ministern/Staatssekretären. Innerhalb der Partei kennt man sich, samt Anhang. Und da hat [...] mehr

17.05.2013, 07:43 Uhr

Die Oligarchie will unter sich bleiben. mehr

15.05.2013, 09:16 Uhr

Tja Bekämpfung Andersdenkender mit Repressionsmitteln statt durch politischen Diskurs. Mal kurz nachdenken: wo gibt es das sonst noch? mehr

14.05.2013, 16:39 Uhr

Der Unsinn war schon bei Einführung des Euro erkennbar. Euro zu Ecu mindestens 1 zu 5, das hätte Sinn gemacht. In einer echten Demokratie würden nun die Entscheidungsträger dingfest gemacht, die den Unsinn [...] mehr

14.05.2013, 08:25 Uhr

Hallo Technik-Verweigerer und Bedenkenträger! Vielleicht doch ausnahmsweise kurz nachdenken, ehe die notorischen Tiraden gegen Elektromobilität, Wind- und Solar-Energie, dezentrale Elektrizitätsspeicherung usw. usw usw. usw., kurz gegen alles [...] mehr

Seite 1 von 4