Benutzerprofil

koios

Registriert seit: 15.01.2010
Beiträge: 492
Seite 1 von 25
23.11.2016, 16:48 Uhr

Das hat doch wohl nicht etwa was mit der Wahl zu tun? Vor nur 43 Monaten klang das noch so: "In Deutschland dagegen gibt es starke gesetzliche und betriebliche Rentensysteme. Die hohen Rentenansprüche der Deutschen aber sind in dieser [...] mehr

06.09.2016, 17:01 Uhr

Prinzip "Das bedeutet, dass durch…den Einstieg in die Beseitigung der kalten Progression eine Steuerentlastung in Höhe von rund 14 Milliarden Euro jährlich zum 1.1.2010 verwirklicht wird." (Zitat: [...] mehr

06.07.2016, 17:09 Uhr

CETA und Mordio Die EU-Kommission und Glaubwürdigkeit sind angesichts vieler bisheriger Entscheidungen zu sich widersprechenden Begriffen geworden. Die Kommission und ihre Mitglieder sind durch keinen demokratischen [...] mehr

01.07.2016, 21:34 Uhr

Felix Austria! Inwiefern Blamage? 1.) Bei der Wahl des österreichischen Bundespräsidenten wählten die Bürger. In Deutschland ist die Wahl des Bundespräsidenten eine innere Angelegenheit der Parteien, der [...] mehr

28.05.2016, 10:59 Uhr

Das macht doch nichts, das merkt doch keiner… Aber das ist doch alles nichts im Vergleich dazu, daß man auf abgelegenen griechischen Urlaubsinseln in keinem Cafe eine ordentliche Quittung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer bekommt…(Ironie off). [...] mehr

27.05.2016, 13:27 Uhr

Wer´s glaubt, wird selig... Während der Steuerzahler hierzulande gezwungen ist, jeden Fahrschein und jede Bewirtungsrechnung zehn Jahre lang zu archivieren, "verschlampert" man in den Gremien der Gesetzgeber Unterlagen [...] mehr

05.04.2016, 15:50 Uhr

Hui buuh! Mit seinen Drohgebärden kann der Bundesjustizminister evtl. Vorschulkinder erschrecken, aber nicht hartgesottene Finanzmarkt-Zocker, die nach eigener Ansicht nur "Gottes Werk" auf dieser [...] mehr

23.03.2016, 12:53 Uhr

Lieber Wähler, womit kann ich Sie denn noch verhöhnen? Herr Kretschmann hatte nie einen anderen Plan als Grün-Schwarz (G/S) in BW, denn damit ist er einer der Wegbereiter für diese Farbkonstellation auf Bundesebene. Die grünen Parteispitzen sind es nach [...] mehr

07.03.2016, 18:28 Uhr

Überraschung! Wer sich heute auf Seiten der EU durch die türkischen Mehrforderungen überrascht zeigt, gehört entweder in die Kategorie "Träumer" oder – was wahrscheinlicher ist – "Lügenbold". [...] mehr

02.02.2016, 15:11 Uhr

Rausholen, was nur geht Elastizität ist das größte Ausstattungsmerkmal der EU: Ob bail-out-Klausel, Ungarn-/Polen-Thematik, TTIP, keine weitere politische Integration GBs in Europa, etc. Nichts hat eine Chance gegen die [...] mehr

08.01.2016, 13:23 Uhr

Das Knallen der Hintertürchen Ein weiterer Absurditätsbeweis für das, was die Politik aus Europa gemacht hat: Ein Mitgliedsland, das seine Gesetze im totalen Widerspruch zu den EU-Verträgen verändert, droht den Brüsseler [...] mehr

05.10.2015, 13:22 Uhr

Nägel zum Sarg Die Moral- und Rechts-Elastizität von EU-Kommission und EU-Rat werden in der historischen Rückbetrachtung wesentliche Nägel zum Sarg der EU gewesen sein. Sie eröffnen und kultivieren immer mehr [...] mehr

16.08.2015, 21:51 Uhr

Und wollen Sie... …im Ernst noch die Behauptung vertreten, die USA stünden für "…eine Frieden und Freiheit praktizierende Demokratie…"? mehr

09.08.2015, 18:20 Uhr

Herr Maaßen, übernehmen Sie! Mit seinen geäußerten Drohungen empfiehlt sich der CDU-Fraktionsvorsitzende Kauder als Beobachtungsobjekt des Verfassungsschutzes. Denn ganz offensichtlich ist ihm Art. 38 Abs. 1 GG völlig aus dem [...] mehr

29.07.2015, 13:57 Uhr

…herrscht Chaos. Leider können wir nicht überall gleichzeitig sein." Das ist das Credo der Parteien-Diktatur dieses Landes, denn will man ein running system zum völligen Stillstand bringen, so [...] mehr

07.05.2015, 16:13 Uhr

Wie süß! "…offenbar über Jahre VERSÄUMT…"! Geradezu niedlich, diese Formulierung. Erzählen Sie mal Ihrem zuständigen Finanzamt, Sie hätten es leider versäumt, die Rechnung einer zehn Jahre [...] mehr

08.04.2015, 10:51 Uhr

Kampf gegen den Terrorismus Das alles geschieht nur im Interesse der nationalen Sicherheit – diesmal in Russlands Interesse. mehr

24.02.2015, 17:19 Uhr

Zeit ist Geld Der bei Weitem größte Teil der hier angekündigten Punkte sind Reformen, die nicht nur erhebliche Mittel sondern vor allem mehrere Jahre Zeit notwendig machen. Selbst wenn Tsipras und sein Kabinett [...] mehr

14.01.2015, 12:35 Uhr

Richter mit einschlägiger Praxis gesucht! "Gerichte dürften sie (die EZB) nur "mit einem erheblichen Maß an Zurückhaltung" kontrollieren, da ihnen die Erfahrung auf diesem Gebiet fehle". Mit dieser mehr als fragwürdigen [...] mehr

26.12.2014, 16:54 Uhr

Nützliches Lob Wer sein Glück bei Hütchenspielen vor dem Hauptbahnhof sucht, mag sich mit der im "präsidablen Führungsstil" betriebenen Politik der Kanzlerin gut versorgt sehen. Im Detail muß jedoch [...] mehr

Seite 1 von 25