Benutzerprofil

g.raymond

Registriert seit: 17.01.2010
Beiträge: 536
Seite 27 von 27
15.04.2011, 12:04 Uhr

Übelste, aber immer wieder wirksame Propaganda, was die drei "Grossen" da über den Schutz der Zivilisten, den Diktator, das Gewissen der Welt, Freiheit und Demokratie zusammenrühren. So werden Kriege gerechtfertigt. Und die Presse zieht [...] mehr

25.03.2011, 17:11 Uhr

Plakatives Gedankenspiel von Diez, das sich völlig abgelöst hat von differenzierten Überlegungen, wie dieser Krieg hätte verhindert werden können. Und ein intellektueller salto mortale, wenn er links und rechts, gut und böse, [...] mehr

18.02.2011, 14:39 Uhr

Wer ist hier der Ideologe? Ideologie ist eine erstarrte Ansammlung von Ideen, die sich von der Realität gelöst haben. Die kritischen Aussagen von Alexandra Melville zu unserer Kriegsideologie in Afghanistan sind deshalb [...] mehr

28.01.2011, 13:27 Uhr

Es bleibt nur die Linke Ich kann nur die Linke wählen, auch wenn ich ihr Programm nicht komplett richtig finde. Aber Krieg ist wirklich das zentrale Thema, das alle anderen Fragen überwiegt. Oder man sollte Einzelne wählen [...] mehr

11.01.2011, 20:36 Uhr

Einzige Option Angesichts dieser manipulierten Sehweise des Afghanistan-Krieges durch die grossen Parteien bleibt wirklich nur die Option, die LINKE zu wählen, auch wenn ich mit deren Gesamtprogramm nicht 100% [...] mehr

14.12.2010, 20:32 Uhr

Verdrängung "Dass Holbrookes Halsschlagader riss, als er Hillary Clinton in deren Büro Bericht erstattete, das erinnert fast an einen Soldatentod im Feld. Aber vielleicht, so traurig das klingt, ist es auch [...] mehr

13.12.2010, 00:16 Uhr

Nicht neu, aber trotzdem ein Skandal Dass die USA im wesentlichen einen Wirtschaftskrieg in Zentralasien führen, wird auch aus diesen Depeschen deutlich. Eigentlich nichts Neues, wenn man Ahmed Rashids Buch über die Taliban gelesen hat, [...] mehr

23.11.2010, 21:38 Uhr

Links wählen? Also, ich habe zum ersten Mal links gewählt wegen des Afghanistan-Krieges, und ich werde es wieder tun, weil für mich dieser verlogene Krieg das politische Hauptthema ist. Die anderen Parteien [...] mehr

23.11.2010, 21:16 Uhr

Pertraeus warnt vor Abzugsillusionen Es ist unglaublich, dass Guttenberg auf Petraeus zugeht, "robuste" Militäreinsätze der Bundeswehr gegen die Taliban verspricht, dass er wirtschaftliche Gründe für einen Militäreinsatz [...] mehr

20.07.2010, 22:20 Uhr

Sehr gute Dekonstruktion der Kriegsbefürworter Der Artikel von Fechtner macht, was in der deutschen Medienlandschaft noch viel zu wenig geschieht: Er lässt den ganzen ideologischen Kriegsapparat der Politiker, aber auch vieler Top-Journalisten --- [...] mehr

28.04.2010, 19:51 Uhr

Mal wieder lauter Irrtümer IRRTUM 1 "Es geht vor allem darum, ein stabiles Afghanistan zu schaffen, das nicht wieder zum Rückzugsort von Terroristen wird": die Terroristen vom 11. Sept. waren keine Afghanen und [...] mehr

22.04.2010, 21:51 Uhr

Koordinierter Abzug Angela Merkel verteufelt einen Abzug aus Afghanistan als "unkoordiniert". Aber der Abzug der USA aus Vietnam, organisiert von Kissinger in der Pariser Konferenz, hat vorgemacht, dass es [...] mehr

20.04.2010, 22:02 Uhr

Vorbild Pariser Konferenz, Ende des Vietnamkrieges Die USA haben am Ende des Vietnam-Krieges vorgemacht, wie man den Krieg gegen einen "Weltfeind" beendet: Rückzug nach Verhandlungen durch Kissinger in Paris. Genauso muss jetzt mit den [...] mehr

17.01.2010, 14:08 Uhr

Die Alternative zum jetzigen Afghanistan-Krieg wird vorgeführt von der Pariser Friedens-Konferenz 1973, in der Kissinger und Tho das militärische Engagement der USA in Vietnam für beendet erklärten. Manches würde in Afghanistan ähnlich aussehen, [...] mehr

Seite 27 von 27