Benutzerprofil

villazurfroehlichenkatze

Registriert seit: 26.05.2019
Beiträge: 61
Seite 1 von 4
17.11.2019, 07:18 Uhr

ein Glasschälchen in einem Dampfgarer reicht auch. Da kann man dann noch zeitgleich Butterkartoffeln und einen Brotpudding im Dampfgarer herstellen und hat innerhalb von 30 Minuten ein [...] mehr

14.11.2019, 19:13 Uhr

Namen noch eine Anmerkung zu den Namen: Auch in anderen Ländern fällt es vielen schwer, einen Namen korrekt auszusprechen oder ihn einfach "anzunehmen". Es wird dann einfach ein Name genutzt, der [...] mehr

14.11.2019, 19:08 Uhr

es wird absurder Döneressen als Symbol und jetzt Namensgebung? Das erinnert an "Der Vorname". Nennen wir doch unsere Jungen alle Adolf." mehr

04.11.2019, 02:15 Uhr

Nachtrag Wo da die Debatte sein soll, wenn im Kommentar schon nur Lobos Meinung vertreten wird und er im "Debatten Podcast" noch einmal seine Meinung darlegt, erschließt sich mir auch nicht. Schade [...] mehr

04.11.2019, 02:13 Uhr

Bitte die Art und Weise des Podcasts überarbeiten Während die Einleitung auch für Menschen mit Hörproblemen hörbar ist, kommt danach etwas viel zu schnell Gesprochenes, danach kommt noch dazu eine Werbung, die viel zu lang ist, was nervend ist. Man [...] mehr

30.10.2019, 17:40 Uhr

Barrierefreiheit? Während sich Blinde darauf freuen, dass hoffentlich mehr Bücher freigegeben werden um sie als Hörbuch zu veröffentlichen, setzen immer mehr Publikationen (auch Spiegel Online) auf Videos. Diese sind [...] mehr

29.10.2019, 14:22 Uhr

das kommt doch immer auf die Situation an. Der eine will einen Grabstein, der nächste nicht, der nächste will anonym bestattet werden, der nächste nicht, der eine trauert zuhause, der andere im [...] mehr

29.10.2019, 12:35 Uhr

Ich finde das rational. Imho macht mich nicht mein Körper aus, sondern wie ich bin, wie ich mich verhalte, was ich tue. Das alles fällt flach, sobald ich tot bin. Da bleibt eben nur noch ein [...] mehr

29.10.2019, 11:13 Uhr

Hier ist die Friedhofspflege oft Aufgabe von Arbeitssuchenden, diese wollen dann zeigen, dass sie auch etwas tun falls der "Aufseher" vorbeikommt, also wird wie wild der Laubbläser [...] mehr

29.10.2019, 09:54 Uhr

Meine Liebe zu jemandem kann ich ihm während seines Lebens zeigen, da muss ich später doch nicht für ein Fleckchen Erde und ein paar verrottende Knochen plus Haus in teurem Holz jahrelang zahlen [...] mehr

29.10.2019, 09:39 Uhr

Solche Biotope und Oasen der Ruhe ließen sich aber auch ohne den religiösen Hintergrund und ohne Gräber schaffen. Das ist für mich insofern eher ein Argument für mehr Parkanlagen mit Ruhezonen [...] mehr

23.10.2019, 14:32 Uhr

Streichfette lassen sich, wie der Name sagt, leichter streichen. Das mögen viele, denen Butter zu lange zu hart ist. Eine Alternative wäre natürlich einfach, die Butter so aufzubewahren, dass sie [...] mehr

19.10.2019, 17:15 Uhr

Nein, das ist richtig, es gehört viel dazu., Multiresistente Keime, egal ob beim Fleisch oder z.B. auch Krankenhäusern usw. sind ein großes Problem, Hygiene ist überall erstes Gebot. Und bei [...] mehr

19.10.2019, 17:10 Uhr

ja, aber was soll mir das sagen?Achtet auf Hygiene ist doch eine Binsenweisheit, genauso wie "ihr wisst nie, was wo drin ist" Und dass z.B. Transplantaträger usw. bei allem auf Keime [...] mehr

19.10.2019, 16:55 Uhr

u.a. auch deshalb weil der Konsument mittlerweile viele Teile des Tieres nicht mehr haben möchte. Der "Tail to Toe"-Gedanke ist vielen fremd, selbiges gilt für das Äquivalent beim [...] mehr

19.10.2019, 16:53 Uhr

Ich finde es auch wichtig, dass das Thema Tierernährung seinen Platz findet, mit allem wenn und aber usw. Aber es sollte dann doch einigermaßen fundiert sein, hier fehlt mir im Artikel genau das. [...] mehr

19.10.2019, 15:45 Uhr

Das ist also kein "nicht barfen", sondern ein "auf Keime achten," Der Artikel erinnert mich an die Artikel zum Thema "rohes Fleisch darf man nicht essen" oder auch die Artikel über die Keime bei den Sprossen. Im allgemeinen geht es da überall um die [...] mehr

18.10.2019, 09:37 Uhr

Sehr treffend gesagt, danke. Das "deutsche Essen", genau wie das "österreichische Essen", auch z.B. das indonesische Essen usw. ist noch nie frei von "Einwanderung" [...] mehr

18.10.2019, 09:27 Uhr

Mir ist auch nicht ganz klar ob dies nun satirisch gemeint ist (wenn ja, falsches Thema imho) oder nicht (was traurig wäre). Ich empfinde die Art und Weise, wie alles und jedes politisiert [...] mehr

18.10.2019, 08:27 Uhr

ist aber nicht weitgehend genug Ich denke, da fehlen noch einige Aspekte: Damit wir uns auch z.B. mit den jüdischen Mitbewohnern solidarisch zeigen, bin ich dafür, dass jetzt jeden Freitag gefillter Fisch auf den Teller kommt (die [...] mehr

Seite 1 von 4