Benutzerprofil

anton_otto

Registriert seit: 15.03.2010
Beiträge: 542
Seite 1 von 28
21.05.2019, 13:41 Uhr

Die Musik ist ihr Kerngeschäft Der Auftrag war aber einfach schlecht, sie hat keinen Ton vernünftig getroffen. Dass man(n) das nicht kritisieren darf, weil Madonna eine Frau ist gehört in den Bereich der Absurditäten. mehr

17.05.2019, 15:31 Uhr

Falschmünzer In den USA steigen die Zinsen wieder langsam, aber sie steigen. Dass die Zinsen in der Euro-Zone immer noch extrem niedrig sind, darf sicher als Brandbeschleuniger der nächsten Finanzkrise gelten. Die [...] mehr

07.05.2019, 17:04 Uhr

Und Merkel? Dann stellen Sie so etwas mal aus dem Gestammel von Frau Merkel zusammen. Deren Wortergüsse ergeben schon im "Zusammenhang" überhaupt keinen Sinn und treiben jedem, der etwas für die [...] mehr

02.05.2019, 14:57 Uhr

Alter Käse Beta-Kevin hat keinesfalls eine notwendige Idee für eine notwendige gesellschaftliche Debatte eingebracht. Stattdessen hat er nur wieder Ansatz aus der Mottenkiste geholt, der noch nie funktioniert [...] mehr

07.03.2019, 17:16 Uhr

Richtig erkannt Da zeigt sich eben die ganze Absurdität dieser Schwachsinnsdiskussion: Wenn es politisch opportun erscheint, wird nach einer Quote geschrieen. Um die Gesellschaft mit Umerziehungsplänen zu traktieren, [...] mehr

20.02.2019, 10:33 Uhr

Freund des Diktators Roger Waters unterstützt also eine Diktatur, die innerhalb von 20 Jahren die Volkswirtschaft Venezuelas komplett ruiniert hat. Ebenso unterstützt er eine antisemitische Bewegung. Bei seiner [...] mehr

19.02.2019, 16:19 Uhr

Konsequenz der falschen US-Politik Merkels Österreichs Kanzler findet wenigstens Gesprächspartner in Washington. Die deutsche Bundesregierung stellt sich dermaßen dämlich und peinlich an, daß es solche Termine überhaupt nicht gibt. Stattdessen [...] mehr

19.02.2019, 15:33 Uhr

Verträge sind einzuhalten Die Bundesregierung hat mit den Bündnispartnern Verträge abgeschlossen und hat diese gefälligst auch einzuhalten. Alles andere sind nationale Alleingänge, vor denen die Kanzlerdarstellerin angeblich [...] mehr

18.02.2019, 10:50 Uhr

Nein, danke Die Gebiete, auf denen sich die EUrokraten Mehrheitsentscheidungen wünschen, hätten grundsätzliche Auswirkungen auf die Mitgliedsstaaten. Es würde mehr Brüsseler Zentralismus bedeuten und mehr [...] mehr

01.02.2019, 14:27 Uhr

Fricke nervt Das kann man glauben, muß man aber nicht. Genauso, wie man Frickes pseudo-lockeren Ton nicht unterhaltsam finden muß. Aber es ist komplett unsinnig, den "Solidaritätszuschlag" als eine [...] mehr

17.01.2019, 16:14 Uhr

Distanzlos Es geht ja nicht nur um Robert Habeck. Ganz generell fehlt es den meisten deutschen "Journalisten" an professioneller Distanz gegenüber den Grünen. Für unsere Demokratie ist es gefährlich, [...] mehr

16.01.2019, 17:16 Uhr

Quatsch Was Lobo hier fordert, ist nur noch mehr von dem, was die deutschen "Qualitätsmedien" seit Jahren tun und was immer weniger funktioniert. Der Quatsch von der richtigen "Haltung", [...] mehr

11.01.2019, 14:24 Uhr

Herablassendes Neidgefasel Den "Solidaritätszuschlag" zahlen entgegen der Fricke-Märchen eben nicht nur die Reichen. Der Zuschlag schlägt schon bei der Mittelschicht zu und die kann sich nicht über interessante [...] mehr

18.12.2018, 10:13 Uhr

Was passiert mit den Überschüssen? Das ist ja nicht der erste Überschuß der letzten Jahre. Nur, was passiert denn damit? Wo bleibt der Ausbau der Breitbandnetze? Wo bleibt die Reparatur maroder Autobahnen und Bundesstraßen? Wo bleibt [...] mehr

28.10.2018, 15:38 Uhr

Betreutes Denken über Konzerte Genauso könnte man auch darüber sinnieren, was denn ein deutsches Konzertpublikum mit amerikanischen Rappern oder einer koreanischen Boyband zu schaffen hat. Es ist schon immer seltsam, wenn deutsche [...] mehr

15.10.2018, 14:59 Uhr

Schmarrn Das einzige, was an diesem Schmarrn stimmt ist "man muss es sich auch leisten können, Grün zu wählen". Damit ist alles gesagt. Die Migrationsfrage ist deshalb so hochgekocht, weil die [...] mehr

04.10.2018, 16:35 Uhr

Infam Man muß schon sehr naiv oder böswillig sein, um den politischen Aspekt abzustreiten. Natürlich ist die Stasi-Gedenkstätte der sich modern gebenden "Linkspartei" ein Dorn im Auge. Da ist dann [...] mehr

04.10.2018, 14:31 Uhr

Unsere "Freunde" aus Luxemburg mal wieder Es ist immer wieder erstaunlich, wieso die Regierung dieses Schwarzgeld-Zwergstaats immer zu allem und jedem ihren Senf dazugeben muß und die freieste deutsche Presse aller Zeiten sich nicht [...] mehr

21.09.2018, 16:22 Uhr

Denkfehler Irrtum: "Die durchweg negativen Reaktionen" gibt es nicht in der Bevölkerung, sondern bei den Funktionären der SPD und den mit ihr sympathisierenden "Journalisten". Tatsächliche [...] mehr

12.09.2018, 15:30 Uhr

Nein Nein, natürlich sollte es keine Propagandaauftritte Erdogans in Deutschland geben. Er hat hier überhaupt keine Ansprüche zu stellen. Da zeigt sich mal wieder die fatale Konsequenz der doppelten [...] mehr

Seite 1 von 28